Datenschutz | Data protection

Standort | Location | Localisation | Località | Lokalizacja | Placering| Placering
Sprache | Language | Langue | Lingua | Sprog| Język | Sprog

Inhaltsverzeichnis

I.     Name und Anschrift des Verantwortlichen

II.    Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

III.   Allgemeines zur Datenverarbeitung

IV.   Rechte der betroffenen Person

V.    Bereitstellung der Webseite und Erstellung der Logfiles

VI.   Verwendung von Cookies

VII.  Email-Kontakt

VIII. Kontaktformular

IX.   Bewerbung per Email

X.    Nutzung von Unternehmensauftritten in berufsorientierten Netzwerken

XI.   Hosting

XII.  Geotargeting

XIII. Content Delivery Networks

I.     Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

      ParkDepot GmbH

      St. Martin-Straße 72

      81541 München

      Deutschland

      089 356477 60

      info@park-depot.de

      https://www.park-depot.com/de-de

II.    Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

      DataCo GmbH

      Dachauer Straße 65

      80335 München

      Deutschland

     +49 89 7400 45840

      www.dataguard.de

III.   Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften erforderlich ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

IV.   Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von ihm verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

1.  die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

3. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

4. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

7. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und zumindest in diesen Fällen - aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personalbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten - von ihrer Speicherung abgesehen - nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

6. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b) Informationen an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen

Das Recht au fLöschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO beruht und

2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft - ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG - Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

1. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,

2. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

3. mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder b DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in 1. und 3. genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

V.   Bereitstellung der Webseite und Erstellung der Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version

Das Betriebssystem des Nutzers

Den Internet-Service-Provider des Nutzers

Datum und Uhrzeit des Zugriffs

Webseiten, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt

Webseiten, die vom System des Nutzers über unsere Webseite aufgerufen werden

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseite sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Webseite und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

VI.   Verwendung von Cookies

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Webseite auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Webseite ermöglicht.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseite nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.In die Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

Spracheinstellungen

Log-In-Informationen

Eingegebene Suchbegriffe

Häufigkeit von Seitenaufrufen

Inanspruchnahme von Webseite-Funktionen

Die auf diese Weise erhobenen Daten der Nutzer werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Webseiten für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies:

Übernahme von Spracheinstellungen

Merken von SuchbegriffenLog-In-Informationen

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notwendiger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseite vollumfänglich genutzt werden.

Die Übermittlung von Flash-Cookies lässt sich nicht über die Einstellungen des Browsers, jedoch durch Änderungen der Einstellung des Flash Players unterbinden.

Falls Sie einen Safari-Browser ab Version 12.1 verwenden, werden Cookies nach sieben Tagen automatisch gelöscht. Dies betrifft auch Opt-Out-Cookies, die zur Verhinderung von Trackingmaßnahmen gesetzt werden.

VII.   Email-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte Emailadresse möglich. In diesem Fall werden die mit der Email übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Im Falle einer Kontaktaufnahme per Email liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer Email übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der Email-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per Email übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per Email Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Widerruf und Widerspruch werden via Telefon oder Email ermöglicht.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

VIII.   Kontaktformular

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert.

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden folgende Daten gespeichert:

E-Mail-Adresse

Name

Vorname

Adresse

Telefon- / Mobilfunknummer

IP-Adresse des aufrufenden Rechners

Datum und Uhrzeit der Kontaktaufnahme

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte Emailadresse möglich. In diesem Fall werden die mit der Email übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per Email liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer Email übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Zielt der Email-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per Email übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per Email Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Widerruf und Widerspruch werden via Telefon oder Email ermöglicht.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

IX.   Bewerbung per E-Mail

1. Umfang der Verarbeitung personalbezogener Daten

Sie können uns Ihre Bewerbung per Email zusenden. Wir erfassen dabei Ihre Emailadresse und die in der Email von Ihnen mitgeteilten Daten:

Anrede

Vorname

Name

Telefon- / Mobilfunknummer

E-Mail-Adresse

Gehaltsvorstellung

Lebenslauf

Zeugnisse

Anschreiben

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus Ihrer Bewerbungs-Email dient uns allein zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die Vertragsanbahnung die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgt, Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b Alt. 1 DSGVO und § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG.

4. Dauer der Speicherung

Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Daten noch bis zu vier Monate gespeichert. Spätestens nach Ablauf der vier Monate werden Ihre Daten gelöscht. Im Falle einer gesetzlichen Verpflichtung werden die Daten im Rahmen der geltenden Bestimmungen gespeichert.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Bewerber hat jederzeit die Möglichkeit, der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widersprechen. In einem solchen Fall kann die Bewerbung nicht mehr berücksichtigt werden.

Die Daten können auf Anfrage gelöscht werden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der elektronischen Bewerbungen gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

X.   Nutzung von Unternehmensauftritten in berufsorientierten Netzwerken

1. Umfang der Datenverarbeitung

Wir nutzen die Möglichkeit von Unternehmensauftritten auf berufsorientierten Netzwerken. Auf folgenden berufsorientierten Netzwerken unterhalten wir einen Unternehmensauftritt:

‍LinkedIn:

‍LinkedIn, Unlimited Company Wilton Place, Dublin 2, Ireland

XING:

XING SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland

Auf unserer Seite stellen wir Informationen bereit und bieten den Nutzern die Möglichkeit der Kommunikation.

Der Unternehmsauftritt wird für Bewerbungen, Informationen/PR und Active Sourcing genutzt.

Zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die für den Unternehmensauftritt mitverantwortlichen Unternehmen liegen uns keine Angaben vor. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von:

‍LinkedIn:

‍https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=hb_ft_priv

XING:

‍https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung

Wenn sie auf unserem Unternehmensauftritt eine Aktion durchführen (bspw. Kommentare, Beiträge, Likes etc.) kann es sein, dass Sie dadurch personenbezogene Daten (bspw. Klarname oder Foto Ihres Nutzerprofils) öffentlich machen.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit der Nutzung unseres Unternehmensauftritts ist Art.6 Abs.1 S.1 lit.f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Unser Unternehmensauftritt dient uns, die Nutzer über unsere Dienstleistungen zu informieren. Dabei steht es jedem Nutzer frei, personenbezogene Daten durch Aktivitäten zu veröffentlichen.

4. Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre über unseren Unternehmensauftritt veröffentlichte Aktivitäten und personenbezogenen Daten bis zum Widerruf der Einwilligung. Darüber hinaus wahren wir die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen Ihrer Nutzung unseres Unternehmensauftritts erfassen, jederzeit widersprechen und Ihre unter IV. dieser Datenschutzerklärung genannten Betroffenenrechte geltend machen. Senden Sie uns dazu eine formlose Email an die in dieser Datenschutzerklärung genannte Email-Adresse.

Weitere Informationen zu Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten finden Sie hier:

LinkedIn:

https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=hb_ft_priv

XING:

‍https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung

XI.   Hosting

Die Webseite wird auf Servern von einem durch uns beauftragten Dienstleister gehostet.

Unser Dienstleister ist: Webflow

Die Server erheben und speichern automatisch Informationen in sogenannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser beim Besuch der Webseite automatisch übermittelt. Die gespeicherten Informationen sind:

Browsertyp und Browserversion

Verwendetes Betriebssystem

Referrer URL

Hostname des zugreifenden Rechners

Datum und Uhrzeit der Serveranfrage

IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Webseitenbetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner Webseite – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.

Der Standort des Servers der Webseite liegt geografisch in den Vereinigten Staaten von Amerika.

XII.   Geotargeting

Wir verwenden die IP-Adresse und andere vom Nutzer bereitgestellte Informationen (Insbesondere Postleitzahl im Rahmen der Registrierung oder Bestellung) zur regionalen Zielgruppenansprache (sog. "Geotargeting").

Die regionale Zielgruppenansprache dient beispielsweise dazu, Ihnen automatisch regionale Angebote bzw. Werbung anzuzeigen, die für Nutzer eine oft höhere Relevanz aufweisen. Rechtsgrundlage für die Nutzung der IP-Adresse sowie ggf. anderer vom Nutzer bereitgestellter Informationen (Insbesondere Postleitzahl) ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, basierend auf unserem Interesse, eine genauere Zielgruppenansprache zu gewährleisten und damit Angebote und Werbung mit höherer Relevanz für die Nutzer bereitzustellen.

Dabei werden ein Teil der IP-Adresse sowie die zusätzlich durch den Nutzer bereitgestellten Informationen (Insbesondere Postleitzahl) lediglich ausgelesen und nicht separat gespeichert.

Sie können Geotargeting verhindern, indem Sie beispielsweise einen VPN- oder Proxy-Server nutzen, die eine genaue Lokalisierung verhindern. Zusätzlich können Sie je nach verwendetem Browser auch in den entsprechenden Browsereinstellungen (soweit dies der jeweilige Browser unterstütz), eine Standortlokalisierung deaktivieren.

Wir verwenden auf unserer Webseite Geotargeting für folgende Zwecke: Werbezwecke

XIII.   Content Delivery Networks

Des Weiteren verwenden wir folgende Content Delivery Networks:

Webflow

Diese Datenschutzerklärung wurde mit Unterstützung von DataGuard erstellt.

Table of contents

I.     Name and address of the responsible person

II. contact details of the data protection officer

III. General information on data processing

IV.   Rights of the data subject

V.    Provision of the website and creation of the log files

VI. use of cookies

VII. email contact

VIII. contact form

IX.   Application by email

X.    Use of company appearances in job-oriented networks

XI.   Hosting

XII.  Geotargeting

XIII. content delivery networks

I.     Name and address of the responsible person

The controller within the meaning of the General Data Protection Regulation (GDPR) and other data protection regulations is:

      ParkDepot GmbH

      St. Martin-Straße 72

      81541 Munich

      Germany

      089 356477 60

      info@park-depot.de

      https://www.park-depot.com/de-en

II. contact details of the data protection officer

The data protection officer of the controller is:

      DataCo GmbH

      Dachauer Street 65

      80335 Munich

      Germany

     +49 89 7400 45840

      www.dataguard.de

III. General information on data processing

1. scope of the processing of personal data

We process personal data of our users only insofar as this is necessary for the provision of a functional website and our content and services. The processing of personal data of our users is regularly only carried out with the consent of the user. An exception applies in those cases where obtaining prior consent is not possible for actual reasons and the processing of the data is required by legal regulations.

2. legal basis for the processing of personal data

Insofar as we obtain the consent of the data subject for processing operations involving personal data, Art. 6 (1) sentence 1 lit. a of the EU General Data Protection Regulation (GDPR) serves as the legal basis.

When processing personal data that is necessary for the performance of a contract to which the data subject is a party, Article 6 (1) sentence 1 lit. b DSGVO serves as the legal basis. This also applies to processing operations that are necessary for the performance of pre-contractual measures.

Insofar as the processing of personal data is necessary for the fulfillment of a legal obligation to which our company is subject, Art. 6 (1) sentence 1 lit. c DSGVO serves as the legal basis.

In the event that vital interests of the data subject or another natural person make it necessary to process personal data, Article 6 (1) sentence 1 lit. d DSGVO serves as the legal basis.

If the processing is necessary to protect a legitimate interest of our company or a third party and if the interests, fundamental rights and freedoms of the data subject do not outweigh the first-mentioned interest, Article 6 (1) sentence 1 lit. f DSGVO serves as the legal basis for the processing.

3. data deletion and storage period

The personal data of the data subject shall be deleted or blocked as soon as the purpose of storage ceases to apply. Storage may also take place if this has been provided for by the European or national legislator in Union regulations, laws or other provisions to which the controller is subject. Data will also be blocked or deleted if a storage period prescribed by the aforementioned standards expires, unless there is a need for further storage of the data for the conclusion or performance of a contract.

IV.   Rights of the data subject

If your personal data is processed, you are a data subject within the meaning of the GDPR and you have the following rights vis-à-vis the controller:

1. right to information

You may request confirmation from the controller as to whether personal data concerning you are being processed by him.

If there is such processing, you may request information from the controller about the following:

1. the purposes for which the personal data are processed;

2. the categories of personal data which are processed;

3. the recipients or categories of recipients to whom the personal data concerning you have been or will be disclosed;

4. the planned duration of the storage of the personal data concerning you or, if concrete information on this is not possible, criteria for determining the storage duration;

5. the existence of a right to rectification or erasure of personal data concerning you, a right to restriction of processing by the controller or a right to object to such processing;

6. the existence of a right of appeal to a supervisory authority;

7. any available information on the origin of the data, if the personal data are not collected from the data subject;

8. the existence of automated decision-making, including profiling, pursuant to Article 22(1) and (4) of the GDPR, and at least in these cases - meaningful information about the logic involved and the scope and intended effects of such processing for the data subject.

You have the right to request information about whether the personal data concerning you is transferred to a third country or to an international organization. In this context, you may request to be informed about the appropriate safeguards pursuant to Art. 46 DSGVO in connection with the transfer.

2. right to rectification

You have a right of rectification and/or completion vis-à-vis the controller if the personal data processed concerning you is inaccurate or incomplete. The data controller shall carry out the rectification without undue delay.

3. right to restriction of processing

Under the following conditions, you may request the restriction of the processing of personal data concerning you:

if you contest the accuracy of the personal data concerning you for a period enabling the controller to verify the accuracy of the personal data;

the processing is unlawful and you object to the erasure of the personal data and request instead the restriction of the use of the personal data;

the controller no longer needs the personal data for the purposes of processing, but you need them for the assertion, exercise or defense of legal claims, or

if you have objected to the processing pursuant to Art. 21 (1) DSGVO and it is not yet clear whether the legitimate grounds of the controller outweigh your grounds.

Where the processing of personal data concerning you has been restricted, such data may be processed, with the exception of their storage, only with your consent or for the establishment, exercise or defense of legal claims or for the protection of the rights of another natural or legal person or for reasons of important public interest of the Union or a Member State.

If the restriction of processing has been restricted in accordance with the above conditions, you will be informed by the controller before the restriction is lifted.

4. right to deletion

a) Obligation to delete

You may request the controller to delete the personal data concerning you without undue delay, and the controller is obliged to delete such data without undue delay, if one of the following reasons applies:

1. the personal data concerning you are no longer necessary for the purposes for which they were collected or otherwise processed.

2. you revoke your consent on which the processing was based pursuant to Art. 6 (1) p. 1 lit. a or Art. 9 (2) lit. a DSGVO and there is no other legal basis for the processing.

3. you object to the processing pursuant to Art. 21 (1) DSGVO and there are no overriding legitimate grounds for the processing, or you object to the processing pursuant to Art. 21 (2) DSGVO.

4. the personal data concerning you have been processed unlawfully.

5. the deletion of the personal data concerning you is necessary for compliance with a legal obligation under Union or Member State law to which the controller is subject.

6. the personal data concerning you has been collected in relation to information society services offered pursuant to Art. 8(1) DSGVO.

b) Information to third parties

If the controller has made the personal data concerning you public and is obliged to erase it pursuant to Article 17(1) of the GDPR, it shall take reasonable measures, including technical measures, having regard to the available technology and the cost of implementation, to inform data controllers which process the personal data that you, as the data subject, have requested that they erase all links to or copies or replications of such personal data.

c) Exceptions

The right to erasure does not exist insofar as the processing is required

1. to exercise the right to freedom of expression and information;

2. for compliance with a legal obligation which requires processing under Union or Member State law to which the controller is subject, or for the performance of a task carried out in the public interest or in the exercise of official authority vested in the controller;

3. for reasons of public interest in the area of public health pursuant to Art. 9(2)(h) and (i) and Art. 9(3) DSGVO;

4. for archiving purposes in the public interest, scientific or historical research purposes, or statistical purposes pursuant to Article 89(1) of the GDPR, insofar as the right referred to in section a) is likely to render impossible or seriously prejudice the achievement of the purposes of such processing; or

5. to assert, exercise or defend legal claims.

5. right to information

If you have asserted the right to rectification, erasure or restriction of processing against the controller, the controller is obliged to notify all recipients to whom the personal data concerning you have been disclosed of this rectification or erasure of the data or restriction of processing, unless this proves impossible or involves a disproportionate effort.You have the right against the controller to be informed about these recipients.

6. right to data portability

You have the right to receive the personal data concerning you that you have provided to the controller in a structured, commonly used and machine-readable format. You also have the right to transfer this data to another controller without hindrance from the controller to whom the personal data was provided, provided that

1. the processing is based on consent pursuant to Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. a DSGVO or Art. 9 para. 2 lit. a DSGVO or on a contract pursuant to Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. b DSGVO and

2. the processing is carried out with the help of automated procedures.

In exercising this right, you also have the right to have the personal data concerning you transferred directly from one controller to another controller, insofar as this is technically feasible. The freedoms and rights of other persons must not be affected by this.

The right to data portability does not apply to processing of personal data necessary for the performance of a task carried out in the public interest or in the exercise of official authority vested in the controller.

7. right of objection

You have the right to object at any time, on grounds relating to your particular situation, to the processing of personal data relating to you which is carried out on the basis of Article 6 (1) sentence 1 lit. e or f DSGVO; this also applies to profiling based on these provisions.

The controller shall no longer process the personal data concerning you unless it can demonstrate compelling legitimate grounds for the processing which override your interests, rights and freedoms, or for the establishment, exercise or defense of legal claims.

If the personal data concerning you is processed for the purpose of direct marketing, you have the right to object at any time to the processing of personal data concerning you for the purpose of such marketing; this also applies to profiling, insofar as it is related to such direct marketing.

If you object to processing for direct marketing purposes, the personal data concerning you will no longer be processed for these purposes.

You have the possibility, in connection with the use of information society services - notwithstanding Directive 2002/58/EC - to exercise your right to object by means of automated procedures using technical specifications.

8. right to revoke the declaration of consent under data protection law

You have the right to revoke your declaration of consent under data protection law at any time. The revocation of consent does not affect the lawfulness of the processing carried out on the basis of the consent until the revocation.

9. automated decision in individual cases including profiling

You have the right not to be subject to a decision based solely on automated processing - including profiling - which produces legal effects concerning you or similarly significantly affects you. This does not apply if the decision

1. is necessary for the conclusion or performance of a contract between you and the responsible person,

2. is permitted by legislation of the Union or the Member States to which the controller is subject and that legislation contains appropriate measures to safeguard your rights and freedoms and your legitimate interests; or

3. is done with your express consent.

However, these decisions may not be based on special categories of personal data pursuant to Article 9(1) of the GDPR, unless Article 9(2)(a) or (b) of the GDPR applies and appropriate measures have been taken to protect the rights and freedoms and your legitimate interests.

With regard to the cases referred to in 1. and 3. above, the controller shall take reasonable steps to safeguard the rights and freedoms of, and the legitimate interests of, the data subject, which shall include, at least, the right to obtain the intervention of a person on the part of the controller, to express his or her point of view and to contest the decision.

10. right to complain to a supervisory authority

Without prejudice to any other administrative or judicial remedy, you have the right to lodge a complaint with a supervisory authority, in particular in the Member State of your residence, workplace or the place of the alleged infringement, if you consider that the processing of personal data concerning you infringes the GDPR.

The supervisory authority to which the complaint has been lodged shall inform the complainant of the status and outcome of the complaint, including the possibility of a judicial remedy under Article 78 GDPR.

V.   Provision of the website and creation of the log files

1. description and scope of data processing

Each time you visit our website, our system automatically collects data and information from the computer system of the calling computer.

The following data is collected:

Information about the browser type and version used

The operating system of the user

The Internet service provider of the user

Date and time of access

Websites from which the user's system accesses our website

Web pages that are called up by the user's system via our website

2. purpose of data processing

The storage in log files is done to ensure the functionality of the website. In addition, we use the data to optimize the website and to ensure the security of our information technology systems. An evaluation of the data for marketing purposes does not take place in this context.

These purposes are also our legitimate interest in data processing according to Art. 6 para. 1 p. 1 lit. f DSGVO.

3. legal basis for data processing

The legal basis for the temporary storage of the data is Art. 6 para. 1 p. 1 lit. f DSGVO.

4. duration of storage

The data is deleted as soon as it is no longer required to achieve the purpose for which it was collected. In the case of the collection of data for the provision of the website, this is the case when the respective session has ended.

5. possibility of objection and elimination

The collection of data for the provision of the website and the storage of the data in log files is mandatory for the operation of the website. Consequently, there is no possibility of objection on the part of the user.

VI. use of cookies

1. description and scope of data processing

Our website uses cookies. Cookies are text files that are stored in the Internet browser or by the Internet browser on the user's computer system. When a user accesses a website, a cookie may be stored on the user's operating system. This cookie contains a characteristic string of characters that enables the browser to be uniquely identified when the website is called up again.

We use cookies to make our website more user-friendly. Some elements of our website require that the calling browser can be identified even after a page change.In the cookies, the following data is stored and transmitted:

Language settings

Log-in information

Entered search terms

Frequency of page views

Use of website functions

The user data collected in this way is pseudonymized by technical precautions. Therefore, an assignment of the data to the calling user is no longer possible. The data is not stored together with other personal data of the users.

2. purpose of data processing

The purpose of using technically necessary cookies is to simplify the use of websites for users. Some functions of our website cannot be offered without the use of cookies. For these, it is necessary that the browser is recognized even after a page change.

We need cookies for the following applications:

Adoption of language settings

Remember search termsLog-in information

The user data collected through technically necessary cookies are not used to create user profiles.

3. legal basis for data processing

The legal basis for the processing of personal data using technically necessary cookies is Art. 6 para. 1 p. 1 lit. f DSGVO.

4. duration of storage, possibility of objection and elimination

Cookies are stored on the user's computer and transmitted from it to our site. Therefore, you as a user also have full control over the use of cookies. By changing the settings in your Internet browser, you can disable or restrict the transmission of cookies. Cookies that have already been stored can be deleted at any time. This can also be done automatically. If cookies are deactivated for our website, it may no longer be possible to use all functions of the website in full.

The transmission of Flash cookies cannot be prevented via the browser settings, but by changing the Flash Player setting.

If you use a Safari browser version 12.1 or higher, cookies are automatically deleted after seven days. This also applies to opt-out cookies, which are set to prevent tracking measures.

VII. email contact

1. description and scope of data processing

On our website, it is possible to contact us via the email address provided. In this case, the personal data of the user transmitted with the email will be stored.

The data will be used exclusively for the processing of the conversation.

2. purpose of data processing

In the case of contact by email, this also constitutes the necessary legitimate interest in processing the data.

3. legal basis for data processing

The legal basis for the processing of the data is Art. 6 para. 1 lit. a DSGVO if the user has given his consent.

The legal basis for the processing of data transmitted in the course of sending an email is Art. 6 (1) lit. f DSGVO. If the email contact aims at the conclusion of a contract, the additional legal basis for the processing is Art. 6 para. 1 lit. b DSGVO.

4. duration of storage

The data is deleted as soon as it is no longer required to achieve the purpose for which it was collected. For personal data sent by email, this is the case when the respective conversation with the user has ended. The conversation is terminated when it can be inferred from the circumstances that the matter in question has been conclusively clarified.

The additional personal data collected during the sending process will be deleted after a period of seven days at the latest.

5. possibility of objection and elimination

The user has the possibility to revoke his consent to the processing of personal data at any time. If the user contacts us by email, he can object to the storage of his personal data at any time. In such a case, the conversation cannot be continued.

Revocation and objection are made possible via telephone or email.

All personal data stored in the course of contacting us will be deleted in this case.

VIII Contact form

1. description and scope of data processing

Our website contains a contact form that can be used for electronic contact. If a user makes use of this option, the data entered in the input mask will be transmitted to us and stored.

At the time of sending the message, the following data will be stored:

E-mail address

Name

First name

Address

Phone / mobile number

IP address of the calling computer

Date and time of contact

For the processing of the data, your consent is obtained during the submission process and reference is made to this privacy policy.

Alternatively, it is possible to contact us via the email address provided. In this case, the personal data of the user transmitted with the email will be stored. The data will be used exclusively for processing the conversation.

2. purpose of data processing

The processing of personal data from the input mask serves us solely to process the contact. In the case of contact by email, this also constitutes the necessary legitimate interest in the processing of the data.The other personal data processed during the sending process serve to prevent misuse of the contact form and to ensure the security of our information technology systems.

3. legal basis for data processing

The legal basis for the processing of the data is Art. 6 para. 1 p. 1 lit. a DSGVO if the user has given his consent. The legal basis for the processing of the data transmitted in the course of sending an email is Art. 6 para. 1 p. 1 lit. f DSGVO. If the email contact aims at the conclusion of a contract, the additional legal basis for the processing is Art. 6 para. 1 p. 1 lit. b DSGVO.

4. duration of storage

The data is deleted as soon as it is no longer required to achieve the purpose for which it was collected. For the personal data from the input mask of the contact form and those sent by email, this is the case when the respective conversation with the user has ended. The conversation is ended when it is clear from the circumstances that the matter in question has been conclusively clarified. The additional personal data collected during the sending process will be deleted after a period of seven days at the latest.

5. possibility of objection and elimination

The user has the possibility to revoke his consent to the processing of personal data at any time. If the user contacts us by email, he can object to the storage of his personal data at any time. In such a case, the conversation cannot be continued.

Revocation and objection are made possible via telephone or email.

All personal data stored in the course of contacting us will be deleted in this case.

IX.   Application by e-mail

1. scope of the processing of personal data

You can send us your application by email. We will collect your email address and the data you provide in the email:

Salutation

First name

Name

Phone / mobile number

E-mail address

Salary requirements

Resume

Testimonials

Cover letter

2. purpose of data processing

The processing of personal data from your application email serves us solely to process your application.

3. legal basis for data processing

The legal basis for the processing of your data is the initiation of a contract at the request of the data subject, Art. 6 para. 1 p.1 lit. b Alt. 1 DSGVO and § 26 para. 1 p. 1 BDSG.

4. duration of storage

After completion of the application process, the data will be stored for up to four months. Your data will be deleted after the four months at the latest. In the event of a legal obligation, the data will be stored within the framework of the applicable provisions.

5. possibility of objection and elimination

The applicant has the possibility to object to the processing of personal data at any time. In such a case, the application can no longer be considered.

The data can be deleted upon request.

All personal data stored in the course of electronic applications will be deleted in this case.

X.   Use of company presences in job-oriented networks

1. scope of data processing

We use the possibility of company appearances on profession-oriented networks. We maintain a company presence on the following job-oriented networks:

LinkedIn:

LinkedIn, Unlimited Company Wilton Place, Dublin 2, Ireland

XING:

XING SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Germany

On our site we provide information and offer users the opportunity to communicate.

The company website is used for job applications, information/PR and active sourcing.

We do not have any information on the processing of your personal data by the companies jointly responsible for the corporate presence. For more information, please refer to the privacy policy of:

LinkedIn:

https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=hb_ft_priv

XING:

https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung

If you carry out an action on our company website (e.g. comments, posts, likes, etc.), it is possible that you make personal data (e.g. clear name or photo of your user profile) public.

2. legal basis for data processing

The legal basis for the processing of your data in connection with the use of our corporate presence is Art.6 Abs.1 S.1 lit.f DSGVO.

3. purpose of data processing

Our company website serves to inform users about our services. In doing so, every user is free to publish personal data through activities.

4. duration of storage

We store your activities and personal data published via our corporate website until you revoke your consent. In addition, we comply with the statutory retention periods.

5. possibility of objection and elimination

You can object at any time to the processing of your personal data that we collect in the course of your use of our company website and assert your data subject rights as stated under IV. of this data protection declaration. To do so, send us an informal email to the email address stated in this data protection declaration.

For more information on appeal and removal options, click here:

LinkedIn:

https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=hb_ft_priv

XING:

https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung

XI.   Hosting

The website is hosted on servers of a service provider contracted by us.

Our service provider is: Webflow

The servers automatically collect and store information in so-called server log files, which your browser automatically transmits when you visit the website. The information stored is:

Browser type and version

Operating system used

Referrer URL

Host name of the accessing computer

Date and time of the server request

IP address

This data is not merged with other data sources. The collection of this data is based on Art. 6 para. 1 lit. f DSGVO. The website operator has a legitimate interest in the technically error-free presentation and optimization of its website - for this purpose, the server log files must be collected.

The location of the website's server is geographically in the United States of America.

XII.   Geotargeting

We use the IP address and other information provided by the user (in particular zip code in the context of registration or ordering) for regional targeting (so-called "geotargeting").

Regional targeting is used, for example, to automatically show you regional offers or advertising that are often more relevant to users. The legal basis for the use of the IP address and, if applicable, other information provided by the user (in particular zip code) is Art. 6 (1) lit. f DSGVO, based on our interest in ensuring more precise targeting and thus providing offers and advertising with higher relevance for users.

In the process, part of the IP address and the additional information provided by the user (in particular zip code) are merely read out and not stored separately.

You can prevent geotargeting by, for example, using a VPN or proxy server that prevents precise localization. In addition, depending on the browser used, you can also deactivate location localization in the corresponding browser settings (insofar as the respective browser supports this).

We use geotargeting on our website for the following purposes: advertising purposes

XIII Content Delivery Networks

Furthermore, we use the following content delivery networks:

Webflow

This privacy policy was created with the support of DataGuard.

Sprache | Language | Langue | Lingua | Sprog

Inhaltsverzeichnis

I.     Name und Anschrift des Verantwortlichen

II.    Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

III.   Allgemeines zur Datenverarbeitung

IV.   Rechte der betroffenen Person

V.    Bereitstellung der Webseite und Erstellung der Logfiles

VI.   Verwendung von Cookies

VII.  Email-Kontakt

VIII. Kontaktformular

IX.   Bewerbung per Email

X.    Nutzung von Unternehmensauftritten in berufsorientierten Netzwerken

XI.   Hosting

XII.  Geotargeting

XIII. Content Delivery Networks

I.     Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

      ParkDepot GmbH

      Richtistrasse 7

      8304 Wallisellen

      Schweiz

      Tel.: +41 43 508 8988

      info@park-depot.ch

      https://www.park-depot.com/ch-de

II.    Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

      DataCo GmbH

      Dachauer Straße 65

      80335 München

      Deutschland

     +49 89 7400 45840

      www.dataguard.de

III.   Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften erforderlich ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

IV.   Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von ihm verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

1.  die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

3. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

4. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

7. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und zumindest in diesen Fällen - aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personalbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten - von ihrer Speicherung abgesehen - nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

6. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b) Informationen an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen

Das Recht au fLöschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO beruht und

2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft - ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG - Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

1. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,

2. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

3. mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder b DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in 1. und 3. genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

V.   Bereitstellung der Webseite und Erstellung der Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version

Das Betriebssystem des Nutzers

Den Internet-Service-Provider des Nutzers

Datum und Uhrzeit des Zugriffs

Webseiten, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt

Webseiten, die vom System des Nutzers über unsere Webseite aufgerufen werden

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseite sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Webseite und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

VI.   Verwendung von Cookies

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Webseite auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Webseite ermöglicht.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseite nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.In die Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

Spracheinstellungen

Log-In-Informationen

Eingegebene Suchbegriffe

Häufigkeit von Seitenaufrufen

Inanspruchnahme von Webseite-Funktionen

Die auf diese Weise erhobenen Daten der Nutzer werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Webseiten für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies:

Übernahme von Spracheinstellungen

Merken von SuchbegriffenLog-In-Informationen

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notwendiger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseite vollumfänglich genutzt werden.

Die Übermittlung von Flash-Cookies lässt sich nicht über die Einstellungen des Browsers, jedoch durch Änderungen der Einstellung des Flash Players unterbinden.

Falls Sie einen Safari-Browser ab Version 12.1 verwenden, werden Cookies nach sieben Tagen automatisch gelöscht. Dies betrifft auch Opt-Out-Cookies, die zur Verhinderung von Trackingmaßnahmen gesetzt werden.

VII.   Email-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte Emailadresse möglich. In diesem Fall werden die mit der Email übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Im Falle einer Kontaktaufnahme per Email liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer Email übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der Email-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per Email übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per Email Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Widerruf und Widerspruch werden via Telefon oder Email ermöglicht.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

VIII.   Kontaktformular

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert.

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden folgende Daten gespeichert:

E-Mail-Adresse

Name

Vorname

Adresse

Telefon- / Mobilfunknummer

IP-Adresse des aufrufenden Rechners

Datum und Uhrzeit der Kontaktaufnahme

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte Emailadresse möglich. In diesem Fall werden die mit der Email übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per Email liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer Email übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Zielt der Email-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per Email übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per Email Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Widerruf und Widerspruch werden via Telefon oder Email ermöglicht.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

IX.   Bewerbung per E-Mail

1. Umfang der Verarbeitung personalbezogener Daten

Sie können uns Ihre Bewerbung per Email zusenden. Wir erfassen dabei Ihre Emailadresse und die in der Email von Ihnen mitgeteilten Daten:

Anrede

Vorname

Name

Telefon- / Mobilfunknummer

E-Mail-Adresse

Gehaltsvorstellung

Lebenslauf

Zeugnisse

Anschreiben

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus Ihrer Bewerbungs-Email dient uns allein zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die Vertragsanbahnung die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgt, Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b Alt. 1 DSGVO und § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG.

4. Dauer der Speicherung

Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Daten noch bis zu vier Monate gespeichert. Spätestens nach Ablauf der vier Monate werden Ihre Daten gelöscht. Im Falle einer gesetzlichen Verpflichtung werden die Daten im Rahmen der geltenden Bestimmungen gespeichert.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Bewerber hat jederzeit die Möglichkeit, der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widersprechen. In einem solchen Fall kann die Bewerbung nicht mehr berücksichtigt werden.

Die Daten können auf Anfrage gelöscht werden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der elektronischen Bewerbungen gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

X.   Nutzung von Unternehmensauftritten in berufsorientierten Netzwerken

1. Umfang der Datenverarbeitung

Wir nutzen die Möglichkeit von Unternehmensauftritten auf berufsorientierten Netzwerken. Auf folgenden berufsorientierten Netzwerken unterhalten wir einen Unternehmensauftritt:

‍LinkedIn:

‍LinkedIn, Unlimited Company Wilton Place, Dublin 2, Ireland

XING:

XING SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland

Auf unserer Seite stellen wir Informationen bereit und bieten den Nutzern die Möglichkeit der Kommunikation.

Der Unternehmsauftritt wird für Bewerbungen, Informationen/PR und Active Sourcing genutzt.

Zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die für den Unternehmensauftritt mitverantwortlichen Unternehmen liegen uns keine Angaben vor. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von:

‍LinkedIn:

‍https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=hb_ft_priv

XING:

‍https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung

Wenn sie auf unserem Unternehmensauftritt eine Aktion durchführen (bspw. Kommentare, Beiträge, Likes etc.) kann es sein, dass Sie dadurch personenbezogene Daten (bspw. Klarname oder Foto Ihres Nutzerprofils) öffentlich machen.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit der Nutzung unseres Unternehmensauftritts ist Art.6 Abs.1 S.1 lit.f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Unser Unternehmensauftritt dient uns, die Nutzer über unsere Dienstleistungen zu informieren. Dabei steht es jedem Nutzer frei, personenbezogene Daten durch Aktivitäten zu veröffentlichen.

4. Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre über unseren Unternehmensauftritt veröffentlichte Aktivitäten und personenbezogenen Daten bis zum Widerruf der Einwilligung. Darüber hinaus wahren wir die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen Ihrer Nutzung unseres Unternehmensauftritts erfassen, jederzeit widersprechen und Ihre unter IV. dieser Datenschutzerklärung genannten Betroffenenrechte geltend machen. Senden Sie uns dazu eine formlose Email an die in dieser Datenschutzerklärung genannte Email-Adresse.

Weitere Informationen zu Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten finden Sie hier:

LinkedIn:

https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=hb_ft_priv

XING:

‍https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung

XI.   Hosting

Die Webseite wird auf Servern von einem durch uns beauftragten Dienstleister gehostet.

Unser Dienstleister ist: Webflow

Die Server erheben und speichern automatisch Informationen in sogenannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser beim Besuch der Webseite automatisch übermittelt. Die gespeicherten Informationen sind:

Browsertyp und Browserversion

Verwendetes Betriebssystem

Referrer URL

Hostname des zugreifenden Rechners

Datum und Uhrzeit der Serveranfrage

IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Webseitenbetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner Webseite – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.

Der Standort des Servers der Webseite liegt geografisch in den Vereinigten Staaten von Amerika.

XII.   Geotargeting

Wir verwenden die IP-Adresse und andere vom Nutzer bereitgestellte Informationen (Insbesondere Postleitzahl im Rahmen der Registrierung oder Bestellung) zur regionalen Zielgruppenansprache (sog. "Geotargeting").

Die regionale Zielgruppenansprache dient beispielsweise dazu, Ihnen automatisch regionale Angebote bzw. Werbung anzuzeigen, die für Nutzer eine oft höhere Relevanz aufweisen. Rechtsgrundlage für die Nutzung der IP-Adresse sowie ggf. anderer vom Nutzer bereitgestellter Informationen (Insbesondere Postleitzahl) ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, basierend auf unserem Interesse, eine genauere Zielgruppenansprache zu gewährleisten und damit Angebote und Werbung mit höherer Relevanz für die Nutzer bereitzustellen.

Dabei werden ein Teil der IP-Adresse sowie die zusätzlich durch den Nutzer bereitgestellten Informationen (Insbesondere Postleitzahl) lediglich ausgelesen und nicht separat gespeichert.

Sie können Geotargeting verhindern, indem Sie beispielsweise einen VPN- oder Proxy-Server nutzen, die eine genaue Lokalisierung verhindern. Zusätzlich können Sie je nach verwendetem Browser auch in den entsprechenden Browsereinstellungen (soweit dies der jeweilige Browser unterstütz), eine Standortlokalisierung deaktivieren.

Wir verwenden auf unserer Webseite Geotargeting für folgende Zwecke: Werbezwecke

XIII.   Content Delivery Networks

Des Weiteren verwenden wir folgende Content Delivery Networks:

Webflow

Diese Datenschutzerklärung wurde mit Unterstützung von DataGuard erstellt.

Table des matières

I.     Nom et adresse du responsable du traitement des données

II.    Les coordonnées du délégué à la protection des données

III.   Informations générales sur le traitement des données

IV.   Droits de la personne concernée

V.    Mise à disposition du site web et création de fichiers journaux

VI.   Utilisation des cookies

VII.  Contact par courriel

VIII. Formulaire de contact

IX.   Demande par courriel

X.    Utilisation des présences des entreprises dans les réseaux orientés vers l'emploi

XI.   Hosting

XII.  Géo-ciblage

XIII. Réseaux de diffusion de contenu

I.     Nom et adresse de la personne responsable

La personne responsable au sens du règlement général sur la protection des données (RGPD) et d'autres règlements sur la protection des données est:

      ParkDepot GmbH

      Richtistrasse 7

      8304 Wallisellen

      Suisse

      Tel.: +41 43 508 8988

      info@park-depot.ch

      https://www.park-depot.com/ch-fr

II.    Coordonnées du délégué à la protection des données

Le délégué à la protection des données du responsable du traitement des données est:

      DataCo GmbH

      Dachauer Straße 65

      80335 München

      Deutschland

     +49 89 7400 45840

      www.dataguard.de

III. informations générales sur le traitement des données
1. portée du traitement des données personnelles
Par principe, nous ne traitons les données personnelles de nos utilisateurs que dans la mesure où cela est nécessaire à la fourniture d'un site web fonctionnel ainsi que de nos contenus et services. Le traitement des données personnelles de nos utilisateurs n'est régulièrement effectué qu'avec le consentement de l'utilisateur. Une exception s'applique dans les cas où l'obtention du consentement préalable n'est pas possible pour des raisons réelles et où le traitement des données est exigé par des dispositions légales.
2. base juridique du traitement des données personnelles
Dans la mesure où nous obtenons le consentement de la personne concernée pour les opérations de traitement impliquant des données à caractère personnel, l'article 6 (1) phrase 1 lit. a du Règlement général sur la protection des données (RGPD) de l'UE sert de base juridique.
Lorsque le traitement des données personnelles est nécessaire à l'exécution d'un contrat auquel la personne concernée est partie, l'article 6 (1) phrase 1 lit. b DSGVO sert de base juridique. Cela s'applique également aux traitements nécessaires à l'exécution de mesures précontractuelles.
Dans la mesure où le traitement des données personnelles est nécessaire à l'exécution d'une obligation légale à laquelle notre entreprise est soumise, l'art. 6 (1) phrase 1 lit. c DSGVO sert de base juridique.
Dans le cas où les intérêts vitaux de la personne concernée ou d'une autre personne physique rendent nécessaire le traitement des données à caractère personnel, l'article 6 (1) phrase 1 lit. d DSGVO sert de base juridique.
Si le traitement est nécessaire pour protéger un intérêt légitime de notre entreprise ou d'un tiers et que les intérêts, les droits fondamentaux et les libertés de la personne concernée ne l'emportent pas sur l'intérêt mentionné en premier lieu, l'article 6 (1) phrase 1 lit. f DSGVO sert de base juridique au traitement.
3. la suppression des données et la période de conservation
Les données personnelles de la personne concernée sont supprimées ou bloquées dès que la finalité du stockage n'a plus lieu d'être. Le stockage peut également avoir lieu si cela a été prévu par le législateur européen ou national dans les règlements, lois ou autres dispositions de l'Union auxquels le responsable est soumis. Les données seront également bloquées ou supprimées si une période de conservation prescrite par les normes susmentionnées expire, à moins qu'il ne soit nécessaire de continuer à conserver les données pour la conclusion ou l'exécution d'un contrat.


IV.   Droits de la personne concernée
Si vos données personnelles sont traitées, vous êtes une personne concernée au sens du GDPR et vous disposez des droits suivants vis-à-vis du responsable du traitement:
1. droit à l'information
Vous pouvez demander au responsable du traitement de vous confirmer si des données à caractère personnel vous concernant sont traitées par lui.
Si un tel traitement existe, vous pouvez demander au responsable du traitement des informations sur les points suivants:
1. les finalités pour lesquelles les données personnelles sont traitées ;
2. les catégories de données à caractère personnel qui sont traitées ;
3. les destinataires ou catégories de destinataires auxquels les données personnelles vous concernant ont été ou seront divulguées ;
4. la durée prévue de la conservation des données personnelles vous concernant ou, si des informations spécifiques à ce sujet ne sont pas possibles, les critères permettant de déterminer la durée de conservation ;
5. l'existence d'un droit de rectification ou d'effacement des données personnelles vous concernant, d'un droit à la limitation du traitement par le responsable du traitement ou d'un droit d'opposition à ce traitement ;
6. l'existence d'un droit de recours auprès d'une autorité de contrôle ;
7. toute information disponible sur l'origine des données si les données personnelles ne sont pas collectées auprès de la personne concernée ;
8. l'existence d'une prise de décision automatisée, y compris le profilage, conformément à l'article 22, paragraphes 1 et 4, du GDPR et, au moins dans ces cas, des informations significatives sur la logique impliquée et la portée et les effets escomptés de ce traitement pour la personne concernée.
Vous avez le droit de demander des informations sur le transfert des données personnelles vous concernant vers un pays tiers ou une organisation internationale. Dans ce contexte, vous pouvez demander à être informé des garanties appropriées conformément à l'article 46 du GDPR en relation avec le transfert.
2. droit de rectification
Vous disposez d'un droit de rectification et/ou de complément vis-à-vis du responsable du traitement si les données personnelles traitées vous concernant sont inexactes ou incomplètes. Le responsable du traitement des données rectifie les données sans retard excessif.
3. droit à la limitation du traitement
Vous pouvez demander la limitation du traitement des données personnelles vous concernant dans les conditions suivantes :
si vous contestez l'exactitude des données personnelles vous concernant pendant une période permettant au responsable du traitement de vérifier l'exactitude des données personnelles ;
le traitement est illégal et vous refusez d'effacer les données personnelles et demandez plutôt la restriction de l'utilisation des données personnelles ;
le responsable du traitement n'a plus besoin des données à caractère personnel aux fins du traitement, mais vous en avez besoin pour faire valoir, exercer ou défendre des droits en justice ; ou
si vous vous êtes opposé au traitement conformément à l'article 21, paragraphe 1, de la DSGVO et qu'il n'a pas encore été déterminé si les motifs légitimes du responsable du traitement l'emportent sur vos motifs.
Lorsque le traitement des données à caractère personnel vous concernant a été limité, ces données ne peuvent être traitées, à l'exception de leur conservation, qu'avec votre consentement ou pour la constatation, l'exercice ou la défense de droits en justice ou pour la protection des droits d'une autre personne physique ou morale ou pour des raisons d'intérêt public majeur de l'Union ou d'un État membre.
Si la restriction du traitement a été limitée conformément aux conditions susmentionnées, vous serez informé par le responsable du traitement avant que la restriction ne soit levée.
4. droit à l'effacement
a) Obligation de suppression

Vous pouvez demander au responsable du traitement d'effacer sans délai les données à caractère personnel vous concernant et le responsable du traitement est tenu d'effacer ces données sans délai si l'une des raisons suivantes s'applique :
1. les données à caractère personnel vous concernant ne sont plus nécessaires aux fins pour lesquelles elles ont été collectées ou autrement traitées.
2. vous révoquez votre consentement sur lequel le traitement était fondé en vertu de l'article 6, paragraphe 1, phrase 1, lettre a, ou de l'article 9, paragraphe 2, lettre a, de la DSGVO et il n'existe aucune autre base juridique pour le traitement.
3. vous vous opposez au traitement conformément à l'article 21, paragraphe 1, du GDPR et il n'existe pas de motifs légitimes prépondérants pour le traitement, ou vous vous opposez au traitement conformément à l'article 21, paragraphe 2, du GDPR.
4. les données personnelles vous concernant ont été traitées de manière illicite.
5. l'effacement des données à caractère personnel vous concernant est nécessaire au respect d'une obligation légale en vertu du droit de l'Union ou des États membres à laquelle le responsable du traitement est soumis.
6. les données personnelles vous concernant ont été collectées dans le cadre de services de la société de l'information offerts conformément à l'article 8, paragraphe 1, de la DSGVO.
b) Informations à des tiers

Si le responsable du traitement a rendu publiques les données à caractère personnel vous concernant et qu'il est tenu de les effacer en vertu de l'article 17, paragraphe 1, du GDPR, il prend des mesures raisonnables, y compris des mesures techniques, compte tenu de la technologie disponible et du coût de mise en œuvre, pour informer les responsables du traitement des données à caractère personnel que vous, en tant que personne concernée, avez demandé qu'ils effacent tous les liens vers ces données à caractère personnel, ou les copies ou réplications de celles-ci.
c) Exceptions
Le droit à l'effacement n'existe pas dans la mesure où le traitement est nécessaire.
1. d'exercer le droit à la liberté d'expression et d'information ;
2. pour le respect d'une obligation légale qui requiert un traitement en vertu du droit de l'Union ou des États membres auquel le responsable du traitement est soumis ou pour l'exécution d'une mission d'intérêt public ou relevant de l'exercice de l'autorité publique dont est investi le responsable du traitement ;
3. pour des raisons d'intérêt public dans le domaine de la santé publique, conformément à l'article 9, paragraphe 2, points h et i, et à l'article 9, paragraphe 3, de la DSGVO ;
4. à des fins d'archivage dans l'intérêt public, à des fins de recherche scientifique ou historique ou à des fins statistiques conformément à l'article 89, paragraphe 1, du GDPR, dans la mesure où le droit visé à la section a) est susceptible de rendre impossible ou de nuire gravement à la réalisation des objectifs de ce traitement ; ou
5. pour faire valoir, exercer ou défendre des revendications légales.
5. droit à l'information
Si vous avez fait valoir le droit à la rectification, à l'effacement ou à la limitation du traitement à l'encontre du responsable du traitement, celui-ci est tenu de notifier à tous les destinataires auxquels les données à caractère personnel vous concernant ont été communiquées cette rectification ou cet effacement des données ou cette limitation du traitement, sauf si cela s'avère impossible ou implique un effort disproportionné.Vous avez le droit vis-à-vis du responsable du traitement d'être informé de ces destinataires.
6. droit à la portabilité des données
Vous avez le droit de recevoir les données personnelles vous concernant que vous avez fournies au responsable du traitement dans un format structuré, couramment utilisé et lisible par machine. Vous avez également le droit de transmettre ces données à un autre responsable du traitement sans que le responsable du traitement auquel les données personnelles ont été fournies ne s'y oppose, à condition que
1. le traitement est fondé sur le consentement conformément à l'article 6, paragraphe 1, phrase 1, lit. a, de la DSGVO ou à l'article 9, paragraphe 2, lit. a, de la DSGVO, ou sur un contrat conformément à l'article 6, paragraphe 1, phrase 1, lit. b, de la DSGVO et
2. le traitement est effectué à l'aide de procédures automatisées.
Dans l'exercice de ce droit, vous avez également le droit de faire transférer les données à caractère personnel vous concernant directement d'un responsable du traitement à un autre responsable du traitement, dans la mesure où cela est techniquement possible. Cela ne doit pas porter atteinte aux libertés et aux droits d'autres personnes.
Le droit à la portabilité des données ne s'applique pas au traitement des données à caractère personnel nécessaires à l'exécution d'une tâche effectuée dans l'intérêt public ou dans l'exercice de l'autorité publique dont est investi le responsable du traitement.
7. droit d'objection
Vous avez le droit de vous opposer à tout moment, pour des raisons tenant à votre situation particulière, au traitement des données à caractère personnel vous concernant qui est effectué sur la base de l'article 6 (1) phrase 1 lit. e ou f DSGVO ; cela s'applique également au profilage fondé sur ces dispositions.
Le responsable du traitement ne traitera plus les données à caractère personnel vous concernant, à moins qu'il ne puisse démontrer des motifs légitimes impérieux pour le traitement qui prévalent sur vos intérêts, droits et libertés, ou pour la constatation, l'exercice ou la défense de droits en justice.
Si les données à caractère personnel vous concernant sont traitées à des fins de marketing direct, vous avez le droit de vous opposer à tout moment au traitement des données à caractère personnel vous concernant aux fins de ce marketing ; cela s'applique également au profilage, dans la mesure où il est lié à ce marketing direct.
Si vous vous opposez au traitement à des fins de marketing direct, les données personnelles vous concernant ne seront plus traitées à ces fins.
Vous avez la possibilité, dans le cadre de l'utilisation des services de la société de l'information, nonobstant la directive 2002/58/CE, d'exercer votre droit d'opposition au moyen de procédures automatisées utilisant des spécifications techniques.
8. droit de révoquer la déclaration de consentement en vertu de la loi sur la protection des données
Vous avez le droit de révoquer à tout moment votre déclaration de consentement en vertu de la loi sur la protection des données. La révocation du consentement n'affecte pas la licéité du traitement effectué sur la base du consentement jusqu'à la révocation.
9. décision automatisée dans des cas individuels, y compris le profilage
Vous avez le droit de ne pas faire l'objet d'une décision fondée uniquement sur un traitement automatisé, y compris le profilage, qui produit des effets juridiques vous concernant ou vous affecte de manière significative de façon similaire. Cela ne s'applique pas si la décision
1. est nécessaire à la conclusion ou à l'exécution d'un contrat entre vous et la personne responsable,
2. est autorisé par la législation de l'Union ou des États membres à laquelle le responsable du traitement est soumis et cette législation contient des mesures appropriées pour sauvegarder vos droits et libertés et vos intérêts légitimes ; ou
3. est fait avec votre consentement explicite.
Toutefois, ces décisions ne doivent pas être fondées sur des catégories particulières de données à caractère personnel conformément à l'article 9, paragraphe 1, du GDPR, à moins que l'article 9, paragraphe 2, points a) ou b), du GDPR ne s'applique et que des mesures appropriées aient été prises pour protéger les droits et libertés et vos intérêts légitimes.
En ce qui concerne les cas visés aux points 1 et 3, le responsable du traitement prend des mesures raisonnables pour sauvegarder les droits et libertés et vos intérêts légitimes, y compris au moins le droit d'obtenir l'intervention d'une personne de la part du responsable du traitement, d'exprimer son point de vue et de contester la décision.
10. droit de déposer une plainte auprès d'une autorité de surveillance
Sans préjudice de tout autre recours administratif ou judiciaire, vous avez le droit d'introduire une plainte auprès d'une autorité de contrôle, notamment dans l'État membre de votre résidence, de votre lieu de travail ou du lieu de l'infraction présumée, si vous estimez que le traitement des données à caractère personnel vous concernant enfreint le GDPR.
L'autorité de contrôle auprès de laquelle la plainte a été déposée informe le plaignant de l'état et de l'issue de la plainte, y compris de la possibilité d'un recours judiciaire en vertu de l'article 78 du GDPR.


V.   Mise à disposition du site web et création de fichiers journaux
1. description et portée du traitement des données
Chaque fois que notre site web est consulté, notre système collecte automatiquement des données et des informations à partir du système informatique de l'ordinateur qui y accède.
Les données suivantes sont collectées :
Informations sur le type et la version du navigateur utilisé
Le système d'exploitation de l'utilisateur
Le fournisseur de services Internet de l'utilisateur
Date et heure de l'accès
Sites web à partir desquels le système de l'utilisateur accède à notre site web
Sites web auxquels le système de l'utilisateur accède via notre site web
2. la finalité du traitement des données
Le stockage dans des fichiers journaux est effectué pour assurer la fonctionnalité du site web. En outre, nous utilisons ces données pour optimiser le site web et assurer la sécurité de nos systèmes informatiques. Une évaluation des données à des fins de marketing n'a pas lieu dans ce contexte.
Ces finalités constituent également notre intérêt légitime dans le traitement des données conformément à l'art. 6 al. 1 p. 1 lit. f DSGVO.
3. Base juridique du traitement des données
La base juridique de la conservation temporaire des données est l'article 6, paragraphe 1, point 1, lettre f, de la DSGVO.
4. la durée du stockage
Les données sont supprimées dès qu'elles ne sont plus nécessaires pour atteindre l'objectif pour lequel elles ont été collectées. Dans le cas de la collecte de données pour la fourniture du site web, c'est le cas lorsque la session respective est terminée.
5. possibilité d'opposition et de retrait
La collecte de données pour la mise à disposition du site web et le stockage des données dans des fichiers journaux sont absolument nécessaires pour le fonctionnement du site web. Par conséquent, il n'y a aucune possibilité pour l'utilisateur de s'y opposer.


VI. utilisation des cookies
1. description et portée du traitement des données
Notre site web utilise des cookies. Les cookies sont des fichiers texte qui sont stockés dans le navigateur internet ou par le navigateur internet sur le système informatique de l'utilisateur. Lorsqu'un utilisateur appelle un site web, un cookie peut être stocké sur le système d'exploitation de l'utilisateur. Ce cookie contient une chaîne de caractères caractéristique qui permet d'identifier le navigateur de manière unique lors d'un nouvel appel au site web.
Nous utilisons des cookies pour rendre notre site web plus convivial. Certains éléments de notre site web exigent que le navigateur appelant puisse être identifié même après un changement de page.Les données suivantes sont stockées et transmises dans les cookies :
Paramètres linguistiques
Informations de connexion
Termes de recherche saisis
Fréquence de consultation des pages
Utilisation des fonctions du site web
Les données d'utilisateur ainsi collectées sont pseudonymisées par des précautions techniques. Il n'est donc plus possible d'attribuer les données à l'utilisateur appelant. Les données ne sont pas stockées avec d'autres données personnelles des utilisateurs.
2. la finalité du traitement des données
L'utilisation de cookies techniquement nécessaires a pour but de simplifier l'utilisation des sites web pour les utilisateurs. Certaines fonctions de notre site web ne peuvent être proposées sans l'utilisation de cookies. Pour ceux-ci, il est nécessaire que le navigateur soit reconnu même après un changement de page.
Nous avons besoin de cookies pour les applications suivantes :
Adoption des paramètres linguistiques
Mémorisation des termes de rechercheInformations de connexion
Les données d'utilisateur collectées par le biais de cookies techniquement nécessaires ne sont pas utilisées pour créer des profils d'utilisateur.
3. Base juridique du traitement des données
La base juridique du traitement des données à caractère personnel à l'aide de cookies techniquement nécessaires est l'art. 6 al. 1 p. 1 lit. f DSGVO.
4. durée du stockage, possibilité d'opposition et d'élimination
Les cookies sont stockés sur l'ordinateur de l'utilisateur et transmis à notre site par l'utilisateur. Par conséquent, en tant qu'utilisateur, vous avez également un contrôle total sur l'utilisation des cookies. En modifiant les paramètres de votre navigateur internet, vous pouvez désactiver ou limiter la transmission des cookies. Les cookies qui ont déjà été stockés peuvent être supprimés à tout moment. Cela peut aussi se faire automatiquement. Si les cookies sont désactivés pour notre site web, il se peut qu'il ne soit plus possible d'utiliser toutes les fonctions du site web dans leur intégralité.
La transmission des cookies Flash ne peut être empêchée par les paramètres du navigateur, mais en modifiant les paramètres du Flash Player.
Si vous utilisez un navigateur Safari à partir de la version 12.1, les cookies sont automatiquement supprimés après sept jours. Cela s'applique également aux cookies opt-out, qui sont définis pour empêcher les mesures de suivi.


VII. Contact par courriel
1. description et portée du traitement des données
Sur notre site web, il est possible de nous contacter via l'adresse électronique fournie. Dans ce cas, les données personnelles de l'utilisateur transmises avec l'e-mail seront stockées.

Les données sont utilisées exclusivement pour le traitement de la conversation.

2. la finalité du traitement des données
En cas de contact par courrier électronique, cela constitue également l'intérêt légitime nécessaire au traitement des données.
3. Base juridique du traitement des données
La base juridique pour le traitement des données est l'art. 6 para. 1 lit. a DSGVO si l'utilisateur a donné son consentement.
La base juridique du traitement des données transmises dans le cadre de l'envoi d'un courriel est l'article 6, paragraphe 1, lettre f, de la DSGVO. Si le contact par courrier électronique vise à la conclusion d'un contrat, la base juridique supplémentaire pour le traitement est l'article 6, paragraphe 1, lettre b, de la DSGVO.
4. la durée du stockage
Les données sont supprimées dès qu'elles ne sont plus nécessaires pour atteindre l'objectif pour lequel elles ont été collectées. Pour les données personnelles envoyées par e-mail, c'est le cas lorsque la conversation respective avec l'utilisateur est terminée. La conversation est terminée lorsqu'il peut être déduit des circonstances que le sujet en question a été définitivement clarifié.
Les données personnelles supplémentaires collectées lors du processus d'envoi seront supprimées au plus tard après une période de sept jours.
5. possibilité d'opposition et de retrait
L'utilisateur a la possibilité de révoquer à tout moment son consentement au traitement de ses données personnelles. Si l'utilisateur nous contacte par courrier électronique, il peut s'opposer à tout moment au stockage de ses données personnelles. Dans ce cas, la conversation ne peut être poursuivie.
La révocation et l'objection sont possibles par téléphone ou par courrier électronique.
Toutes les données personnelles stockées dans le cadre de la prise de contact avec nous seront supprimées dans ce cas.


VIII Formulaire de contact
1. description et portée du traitement des données
Notre site web contient un formulaire de contact qui peut être utilisé pour un contact électronique. Si un utilisateur utilise cette option, les données saisies dans le masque de saisie nous sont transmises et sont stockées.
Les données suivantes sont stockées au moment de l'envoi du message :
Adresse électronique
Nom
Prénom
Adresse
Téléphone / numéro de téléphone mobile
Adresse IP de l'ordinateur appelant
Date et heure du contact
Pour le traitement des données, votre consentement est obtenu au cours du processus de soumission et il est fait référence à la présente politique de confidentialité.
Il est également possible de nous contacter à l'adresse électronique fournie. Dans ce cas, les données personnelles de l'utilisateur transmises avec l'e-mail seront stockées. Les données sont utilisées exclusivement pour le traitement de la conversation.
2. la finalité du traitement des données
Le traitement des données personnelles du masque de saisie nous sert uniquement à traiter le contact. Dans le cas d'un contact par courrier électronique, cela constitue également l'intérêt légitime nécessaire au traitement des données. Les autres données à caractère personnel traitées pendant le processus d'envoi servent à prévenir l'utilisation abusive du formulaire de contact et à assurer la sécurité de nos systèmes informatiques.
3. Base juridique du traitement des données
La base juridique du traitement des données est l'art. 6 para. 1 p. 1 lit. a DSGVO si l'utilisateur a donné son consentement. La base juridique du traitement des données transmises dans le cadre de l'envoi d'un email est l'art. 6 para. 1 p. 1 lit. f DSGVO. Si le contact par courrier électronique vise à la conclusion d'un contrat, la base juridique supplémentaire pour le traitement est l'article 6, paragraphe 1, point 1, lettre b, de la DSGVO.
4. la durée du stockage
Les données sont supprimées dès qu'elles ne sont plus nécessaires pour atteindre l'objectif pour lequel elles ont été collectées. Pour les données personnelles provenant du masque de saisie du formulaire de contact et celles envoyées par e-mail, c'est le cas lorsque la conversation respective avec l'utilisateur est terminée. La conversation est terminée lorsque les circonstances indiquent que le sujet en question a été clarifié de manière concluante. Les données personnelles supplémentaires collectées lors du processus d'envoi seront supprimées au plus tard après une période de sept jours.
5. possibilité d'opposition et de retrait
L'utilisateur a la possibilité de révoquer à tout moment son consentement au traitement de ses données personnelles. Si l'utilisateur nous contacte par courrier électronique, il peut s'opposer à tout moment au stockage de ses données personnelles. Dans ce cas, la conversation ne peut être poursuivie.
La révocation et l'objection sont possibles par téléphone ou par courrier électronique.
Toutes les données personnelles stockées dans le cadre de la prise de contact avec nous seront supprimées dans ce cas.


IX.   Demande par e-mail
1. portée du traitement des données personnelles
Vous pouvez nous envoyer votre candidature par e-mail. Nous recueillons votre adresse électronique et les données que vous fournissez dans l'e-mail :
Salutation
Prénom
Nom
Téléphone / numéro de téléphone mobile
Adresse électronique
Exigence salariale
Curriculum vitae
Témoignages
Lettre de motivation
2. la finalité du traitement des données
Le traitement des données à caractère personnel figurant dans votre courriel de candidature a pour seul but de traiter votre candidature.
3. Base juridique du traitement des données
La base juridique du traitement de vos données est l'initiation d'un contrat à la demande de la personne concernée, Art. 6 para. 1 p.1 lit. b Alt. 1 DSGVO et § 26 para. 1 p. 1 BDSG.
4. la durée du stockage
Une fois la procédure de demande terminée, les données seront conservées pendant quatre mois au maximum. Vos données seront supprimées au plus tard après quatre mois. En cas d'obligation légale, les données seront conservées dans le cadre des dispositions applicables.
5. possibilité d'opposition et de retrait
Le demandeur a la possibilité de s'opposer à tout moment au traitement de ses données personnelles. Dans ce cas, la demande ne peut plus être prise en considération.
Les données peuvent être supprimées sur demande.
Dans ce cas, toutes les données personnelles stockées dans le cadre des applications électroniques seront supprimées.


X.   Utilisation des présences des entreprises dans les réseaux orientés vers l'emploi
1. portée du traitement des données
Nous utilisons la possibilité de présence des entreprises sur les réseaux professionnels. Nous maintenons une présence de l'entreprise sur les réseaux professionnels suivants :
LinkedIn :
LinkedIn, Société illimitée Wilton Place, Dublin 2, Irlande

XING :
XING SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hambourg, Allemagne
Sur notre site, nous fournissons des informations et offrons aux utilisateurs la possibilité de communiquer.
Le site web de l'entreprise est utilisé pour les candidatures, l'information/PR et le sourcing actif.
Nous ne disposons d'aucune information sur le traitement de vos données personnelles par les sociétés conjointement responsables de la présence de l'entreprise. Vous pouvez trouver plus d'informations à ce sujet dans la politique de confidentialité de :
LinkedIn :
https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=hb_ft_priv

XING :
https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung
Si vous effectuez une action sur le site web de notre entreprise (par exemple, commentaires, posts, likes, etc.), vous pouvez rendre publiques des données personnelles (par exemple, le nom clair ou la photo de votre profil utilisateur).
2. base juridique du traitement des données
La base juridique du traitement de vos données dans le cadre de l'utilisation du site web de notre entreprise est l'article 6, paragraphe 1, point 1, lettre f, de la DSGVO.
3. la finalité du traitement des données
Le site web de notre entreprise sert à informer les utilisateurs sur nos services. Ce faisant, chaque utilisateur est libre de publier des données personnelles par le biais d'activités.
4. la durée du stockage
Nous conservons vos activités et vos données personnelles publiées via notre site web d'entreprise jusqu'à ce que vous révoquiez votre consentement. En outre, nous respectons les délais de conservation légaux.
5. possibilité d'opposition et de retrait
Vous pouvez à tout moment vous opposer au traitement de vos données personnelles que nous collectons dans le cadre de votre utilisation du site web de notre entreprise et faire valoir vos droits de personne concernée comme indiqué au point IV. de la présente déclaration de protection des données. Pour ce faire, envoyez-nous un courriel informel à l'adresse électronique indiquée dans la présente déclaration de protection des données.
Vous pouvez trouver plus d'informations sur l'objection et les options de retrait ici :

LinkedIn :
https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=hb_ft_priv

XING :
https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung


XI.   Hébergement
Le site web est hébergé sur les serveurs d'un prestataire de services mandaté par nous.
Notre fournisseur de services est : Webflow
Les serveurs collectent et stockent automatiquement des informations dans ce qu'on appelle des fichiers journaux de serveur, que votre navigateur transmet automatiquement lorsque vous visitez le site web. Les informations stockées sont :
Type et version du navigateur
Système d'exploitation utilisé
URL de référence
Nom d'hôte de l'ordinateur d'accès
Date et heure de la requête du serveur
Adresse IP
Ces données ne sont pas fusionnées avec d'autres sources de données. La collecte de ces données est fondée sur l'article 6, paragraphe 1, lettre f, de la DSGVO. L'exploitant du site web a un intérêt légitime à ce que la présentation et l'optimisation de son site web soient techniquement exemptes d'erreurs - à cette fin, les fichiers journaux du serveur doivent être collectés.
Le serveur du site est géographiquement situé aux États-Unis d'Amérique.
XII.   Géo-ciblage
Nous utilisons l'adresse IP et d'autres informations fournies par l'utilisateur (notamment le code postal dans le cadre de l'enregistrement ou de la commande) pour le ciblage régional (appelé "géociblage").
Le ciblage régional est utilisé, par exemple, pour vous montrer automatiquement des offres ou des publicités régionales qui sont souvent plus pertinentes pour les utilisateurs. La base juridique de l'utilisation de l'adresse IP et, le cas échéant, d'autres informations fournies par l'utilisateur (notamment le code postal) est l'art. 6 (1) lit. f DSGVO, fondée sur notre intérêt à assurer un ciblage plus précis et à fournir ainsi des offres et des publicités plus pertinentes pour les utilisateurs.
Dans ce processus, une partie de l'adresse IP et les informations supplémentaires fournies par l'utilisateur (notamment le code postal) sont simplement lues et ne sont pas stockées séparément.
Vous pouvez empêcher le géociblage en utilisant, par exemple, un VPN ou un serveur proxy qui empêche une localisation précise. En outre, selon le navigateur utilisé, vous pouvez également désactiver la localisation dans les paramètres du navigateur correspondant (dans la mesure où cela est pris en charge par le navigateur respectif).
Nous utilisons le géociblage sur notre site Web aux fins suivantes : à des fins publicitaires
XIII Réseaux de diffusion de contenu
Nous utilisons également les réseaux de diffusion de contenu suivants :
Webflow
Cette politique de confidentialité a été créée avec le soutien de DataGuard.

Tabella dei contenuti

I.     Nome e indirizzo del responsabile del trattamento dei dati

II.    dettagli di contatto del responsabile della protezione dei dati

III.   informazioni generali sul trattamento dei dati

IV.   Diritti dell'interessato

V.    Fornitura del sito web e creazione di file di log

VI.   Uso dei cookies

VII.  contatto e-mail

VIII. Modulo di contatto

IX.   Applicazione via e-mail

X.    Uso delle presenze aziendali nelle reti orientate al lavoro

XI.   Hosting

XII.  Geotargeting

XIII. Reti di consegna dei contenuti

I.     Nome e indirizzo della persona responsabile

La persona responsabile ai sensi del regolamento generale sulla protezione dei dati (GDPR) e di altri regolamenti sulla protezione dei dati è:

      ParkDepot GmbH

      Richtistrasse 7

      8304 Wallisellen

      Svizzera

      Tel.: +41 43 508 8988

      info@park-depot.ch

      https://www.park-depot.com/ch-it

II.    Dati di contatto del responsabile della protezione dei dati

Il responsabile della protezione dei dati del responsabile del trattamento è:

      DataCo GmbH

      Dachauer Straße 65

      80335 München

      Deutschland

     +49 89 7400 45840

      www.dataguard.de

III. Informazioni generali sul trattamento dei dati
1. ambito del trattamento dei dati personali
In linea di principio, trattiamo i dati personali dei nostri utenti solo nella misura in cui ciò è necessario per la fornitura di un sito web funzionale nonché dei nostri contenuti e servizi. Il trattamento dei dati personali dei nostri utenti è regolarmente effettuato solo con il consenso dell'utente. Un'eccezione si applica in quei casi in cui ottenere il consenso preventivo non è possibile per motivi reali e il trattamento dei dati è richiesto da norme legali.
2. base giuridica per il trattamento dei dati personali
Nella misura in cui otteniamo il consenso della persona interessata per il trattamento dei dati personali, l'articolo 6 (1) frase 1 lit. a del regolamento generale sulla protezione dei dati (GDPR) dell'UE funge da base giuridica.
Quando il trattamento dei dati personali è necessario per l'esecuzione di un contratto di cui la persona interessata è parte, l'articolo 6 (1) frase 1 lit. b DSGVO serve come base giuridica. Questo vale anche per le operazioni di trattamento che sono necessarie per l'attuazione di misure precontrattuali.
Nella misura in cui il trattamento dei dati personali è necessario per l'adempimento di un obbligo legale al quale la nostra azienda è soggetta, l'art. 6 (1) frase 1 lit. c DSGVO serve come base giuridica.
Nel caso in cui gli interessi vitali della persona interessata o di un'altra persona fisica rendano necessario il trattamento dei dati personali, l'articolo 6 (1) frase 1 lit. d DSGVO serve come base giuridica.
Se il trattamento è necessario per proteggere un interesse legittimo della nostra azienda o di un terzo e gli interessi, i diritti fondamentali e le libertà della persona interessata non prevalgono sul primo interesse, l'articolo 6 (1) frase 1 lit. f DSGVO serve come base giuridica per il trattamento.
3. cancellazione dei dati e periodo di conservazione
I dati personali della persona interessata saranno cancellati o bloccati non appena lo scopo della memorizzazione non sarà più valido. La conservazione può avvenire anche se questo è stato previsto dal legislatore europeo o nazionale in regolamenti dell'Unione, leggi o altre disposizioni a cui il responsabile è soggetto. I dati saranno anche bloccati o cancellati se un periodo di archiviazione prescritto dalle norme summenzionate scade, a meno che non ci sia la necessità di continuare ad archiviare i dati per la conclusione o l'adempimento di un contratto.


IV.   Diritti dell'interessato
Se i suoi dati personali sono trattati, lei è una persona interessata ai sensi del GDPR e ha i seguenti diritti nei confronti del responsabile del trattamento:
1. diritto all'informazione
Potete chiedere conferma al responsabile del trattamento se i dati personali che vi riguardano sono trattati da lui.
Se c'è un tale trattamento, potete chiedere informazioni al controllore su quanto segue:
1. gli scopi per i quali i dati personali sono trattati;
2. le categorie di dati personali che vengono trattati;
3. i destinatari o le categorie di destinatari a cui sono stati o saranno comunicati i dati personali che vi riguardano;
4. la durata prevista della conservazione dei dati personali che vi riguardano o, se non è possibile fornire informazioni specifiche al riguardo, i criteri per determinare la durata della conservazione;
5. l'esistenza di un diritto alla rettifica o alla cancellazione dei dati personali che la riguardano, un diritto alla limitazione del trattamento da parte del responsabile del trattamento o un diritto di opporsi a tale trattamento;
6. l'esistenza di un diritto di ricorso a un'autorità di vigilanza;
7. qualsiasi informazione disponibile sull'origine dei dati se i dati personali non sono raccolti presso la persona interessata;
8. l'esistenza di un processo decisionale automatizzato, compresa la profilazione, ai sensi dell'articolo 22, paragrafi 1 e 4, del GDPR e, almeno in questi casi, informazioni significative sulla logica coinvolta e sulla portata e gli effetti previsti di tale trattamento per l'interessato.
Avete il diritto di chiedere informazioni sul fatto che i dati personali che vi riguardano siano trasferiti a un paese terzo o a un'organizzazione internazionale. In questo contesto, potete chiedere di essere informati sulle garanzie adeguate ai sensi dell'art. 46 del GDPR in relazione al trasferimento.
2. diritto di rettifica
Avete un diritto di rettifica e/o completamento nei confronti del controllore se i dati personali trattati che vi riguardano sono inesatti o incompleti. Il responsabile del trattamento deve rettificare i dati senza indebito ritardo.
3. diritto alla limitazione del trattamento
Potete richiedere la limitazione del trattamento dei dati personali che vi riguardano alle seguenti condizioni:
se lei contesta l'esattezza dei dati personali che la riguardano per un periodo che permetta al controllore di verificare l'esattezza dei dati personali;
il trattamento è illegale e lei rifiuta di cancellare i dati personali e chiede invece la limitazione dell'uso dei dati personali;
il responsabile del trattamento non ha più bisogno dei dati personali ai fini del trattamento, ma tu ne hai bisogno per l'affermazione, l'esercizio o la difesa di rivendicazioni legali, oppure
se vi siete opposti al trattamento ai sensi dell'art. 21 (1) DSGVO e non è stato ancora stabilito se i motivi legittimi del controllore prevalgono sui vostri motivi.
Se il trattamento dei dati personali che vi riguardano è stato limitato, tali dati possono essere trattati, ad eccezione della loro conservazione, solo con il vostro consenso o per la costituzione, l'esercizio o la difesa di diritti legali o per la protezione dei diritti di un'altra persona fisica o giuridica o per motivi di interesse pubblico sostanziale dell'Unione o di uno Stato membro.
Se la restrizione del trattamento è stata limitata in conformità con le condizioni di cui sopra, sarete informati dal controllore prima che la restrizione sia revocata.
4. diritto alla cancellazione
a) Obbligo di cancellazione

Lei può chiedere al controllore di cancellare i dati personali che la riguardano senza indugio e il controllore è obbligato a cancellare questi dati senza indugio se si applica uno dei seguenti motivi:
1. i dati personali che vi riguardano non sono più necessari per gli scopi per i quali sono stati raccolti o altrimenti trattati.
2. Lei revoca il Suo consenso su cui si basava il trattamento ai sensi dell'art. 6 comma 1 frase 1 lit. a o dell'art. 9 comma 2 lit. a DSGVO e non esiste un'altra base giuridica per il trattamento.
3. ti opponi al trattamento ai sensi dell'articolo 21(1) del GDPR e non ci sono motivi legittimi prevalenti per il trattamento, o ti opponi al trattamento ai sensi dell'articolo 21(2) del GDPR.
4. i dati personali che vi riguardano sono stati trattati illegalmente.
5. la cancellazione dei dati personali che vi riguardano è necessaria per il rispetto di un obbligo legale ai sensi del diritto dell'Unione o degli Stati membri cui è soggetto il responsabile del trattamento.
6. i dati personali che vi riguardano sono stati raccolti in relazione ai servizi della società dell'informazione offerti ai sensi dell'art. 8(1) DSGVO.
b) Informazioni a terzi

Se il responsabile del trattamento ha reso pubblici i dati personali che vi riguardano e ha l'obbligo di cancellarli ai sensi dell'articolo 17, paragrafo 1, del GDPR, adotta misure ragionevoli, comprese misure tecniche, tenuto conto della tecnologia disponibile e dei costi di attuazione, per informare i responsabili del trattamento dei dati personali che voi, in qualità di interessati, avete chiesto di cancellare tutti i collegamenti a tali dati personali o le copie o repliche degli stessi.
c) Eccezioni
Il diritto alla cancellazione non esiste nella misura in cui il trattamento è necessario
1. esercitare il diritto alla libertà di espressione e di informazione;
2. per il rispetto di un obbligo legale che richiede un trattamento ai sensi del diritto dell'Unione o degli Stati membri a cui è soggetto il controllore o per l'esecuzione di un compito di interesse pubblico o per l'esercizio di pubblici poteri di cui è investito il controllore;
3. per motivi di interesse pubblico nel settore della sanità pubblica ai sensi dell'articolo 9, paragrafo 2, lettere h) e i), e dell'articolo 9, paragrafo 3, DSGVO;
4. a fini di archiviazione nel pubblico interesse, di ricerca scientifica o storica o a fini statistici ai sensi dell'articolo 89, paragrafo 1, del GDPR, nella misura in cui il diritto di cui alla sezione a) possa rendere impossibile o pregiudicare gravemente il conseguimento delle finalità di tale trattamento; oppure
5. per far valere, esercitare o difendere rivendicazioni legali.
5. diritto all'informazione
Se avete fatto valere il diritto alla rettifica, alla cancellazione o alla limitazione del trattamento nei confronti del controllore, quest'ultimo è obbligato a notificare a tutti i destinatari a cui sono stati comunicati i dati personali che vi riguardano tale rettifica o cancellazione dei dati o limitazione del trattamento, a meno che ciò non risulti impossibile o comporti uno sforzo sproporzionato.
6. diritto alla portabilità dei dati
Lei ha il diritto di ricevere i dati personali che la riguardano e che ha fornito al responsabile del trattamento in un formato strutturato, di uso comune e leggibile da una macchina. Lei ha anche il diritto di trasmettere questi dati a un altro controllore senza impedimenti da parte del controllore a cui sono stati forniti i dati personali, a condizione che
1. il trattamento si basa sul consenso ai sensi dell'art. 6 comma 1 frase 1 lit. a DSGVO o dell'art. 9 comma 2 lit. a DSGVO o su un contratto ai sensi dell'art. 6 comma 1 frase 1 lit. b DSGVO e
2. il trattamento è effettuato con l'aiuto di procedure automatizzate.
Nell'esercizio di questo diritto, avete anche il diritto di far trasferire i dati personali che vi riguardano direttamente da un controllore a un altro controllore, nella misura in cui ciò sia tecnicamente possibile. Questo non deve pregiudicare le libertà e i diritti di altre persone.
Il diritto alla portabilità dei dati non si applica al trattamento dei dati personali necessari per l'esecuzione di un compito di interesse pubblico o per l'esercizio dei pubblici poteri conferiti al responsabile del trattamento.
7. diritto di obiezione
Avete il diritto di opporvi in qualsiasi momento, per motivi legati alla vostra situazione particolare, al trattamento dei dati personali che vi riguardano effettuato sulla base dell'articolo 6 (1) frase 1 lit. e o f DSGVO; ciò vale anche per la profilazione basata su queste disposizioni.
Il responsabile del trattamento non tratterà più i dati personali che vi riguardano a meno che non possa dimostrare motivi legittimi impellenti per il trattamento che prevalgono sui vostri interessi, diritti e libertà, o per l'istituzione, l'esercizio o la difesa di rivendicazioni legali.
Se i dati personali che vi riguardano sono trattati a scopo di marketing diretto, avete il diritto di opporvi in qualsiasi momento al trattamento dei dati personali che vi riguardano a scopo di tale marketing; ciò vale anche per la profilazione, nella misura in cui è collegata a tale marketing diretto.
Se vi opponete al trattamento per scopi di marketing diretto, i dati personali che vi riguardano non saranno più trattati per questi scopi.
Lei ha la possibilità, in relazione all'uso dei servizi della società dell'informazione, nonostante la direttiva 2002/58/CE, di esercitare il suo diritto di opposizione mediante procedure automatizzate che utilizzano specifiche tecniche.
8. diritto di revocare la dichiarazione di consenso secondo la legge sulla protezione dei dati
Avete il diritto di revocare in qualsiasi momento la vostra dichiarazione di consenso ai sensi della legge sulla protezione dei dati. La revoca del consenso non pregiudica la liceità del trattamento effettuato sulla base del consenso fino alla revoca.
9. decisione automatizzata in casi individuali, compresa la profilazione
Lei ha il diritto di non essere sottoposto a una decisione basata unicamente su un trattamento automatizzato, compresa la profilazione, che produce effetti giuridici che la riguardano o che la riguardano in modo simile. Questo non si applica se la decisione
1. è necessario per la conclusione o l'esecuzione di un contratto tra te e la persona responsabile,
2. è autorizzato dalla legislazione dell'Unione o degli Stati membri a cui il responsabile del trattamento è soggetto e tale legislazione contiene misure appropriate per salvaguardare i vostri diritti e libertà e i vostri interessi legittimi; oppure
3. è fatto con il vostro esplicito consenso.
Tuttavia, queste decisioni non devono essere basate su categorie speciali di dati personali ai sensi dell'art. 9(1) del GDPR, a meno che non si applichi l'art. 9(2)(a) o (b) del GDPR e siano state adottate misure appropriate per proteggere i diritti e le libertà e i vostri interessi legittimi.
Per quanto riguarda i casi di cui ai punti 1 e 3, il responsabile del trattamento adotta misure ragionevoli per salvaguardare i diritti e le libertà e i vostri interessi legittimi, compreso almeno il diritto di ottenere l'intervento di una persona da parte del responsabile del trattamento, di esprimere il proprio punto di vista e di contestare la decisione.
10. diritto di presentare un reclamo a un'autorità di vigilanza
Fatto salvo qualsiasi altro ricorso amministrativo o giudiziario, avete il diritto di presentare un reclamo a un'autorità di controllo, in particolare nello Stato membro di residenza, di lavoro o del luogo della presunta violazione, se ritenete che il trattamento dei dati personali che vi riguardano violi il GDPR.
L'autorità di controllo a cui è stato presentato il reclamo informa il ricorrente dello stato e dell'esito del reclamo, compresa la possibilità di un ricorso giudiziario ai sensi dell'articolo 78 GDPR.


V.   Fornitura del sito web e creazione di file di log
1. descrizione e portata del trattamento dei dati
Ogni volta che si accede al nostro sito web, il nostro sistema raccoglie automaticamente dati e informazioni dal sistema informatico del computer che accede.
Vengono raccolti i seguenti dati:
Informazioni sul tipo e la versione del browser utilizzato
Il sistema operativo dell'utente
Il fornitore di servizi internet dell'utente
Data e ora di accesso
Siti web da cui il sistema dell'utente accede al nostro sito web
Siti web a cui si accede dal sistema dell'utente attraverso il nostro sito web
2. scopo del trattamento dei dati
La memorizzazione in file di log è fatta per garantire la funzionalità del sito web. Inoltre, utilizziamo i dati per ottimizzare il sito web e per garantire la sicurezza dei nostri sistemi informatici. Una valutazione dei dati a fini di marketing non ha luogo in questo contesto.
Questi scopi sono anche il nostro legittimo interesse nel trattamento dei dati secondo l'art. 6 comma 1 p. 1 lit. f DSGVO.
3. base giuridica per il trattamento dei dati
La base giuridica per la memorizzazione temporanea dei dati è l'art. 6 comma 1 p. 1 lit. f DSGVO.
4. durata della conservazione
I dati vengono cancellati non appena non sono più necessari per raggiungere lo scopo per cui sono stati raccolti. Nel caso della raccolta di dati per la fornitura del sito web, questo è il caso quando la rispettiva sessione è finita.
5. possibilità di obiezione e rimozione
La raccolta dei dati per la fornitura del sito web e la memorizzazione dei dati nei file di log è assolutamente necessaria per il funzionamento del sito web. Di conseguenza, non c'è possibilità per l'utente di opporsi.


VI. Uso dei cookies
1. descrizione e portata del trattamento dei dati
Il nostro sito web utilizza i cookie. I cookie sono file di testo che vengono memorizzati nel browser internet o dal browser internet sul sistema informatico dell'utente. Quando un utente chiama un sito web, un cookie può essere memorizzato sul sistema operativo dell'utente. Questo cookie contiene una stringa caratteristica di caratteri che permette di identificare in modo univoco il browser quando si richiama il sito web.
Utilizziamo i cookie per rendere il nostro sito web più facile da usare. Alcuni elementi del nostro sito web richiedono che il browser chiamante possa essere identificato anche dopo un cambio di pagina.I seguenti dati vengono memorizzati e trasmessi nei cookie:
Impostazioni della lingua
Informazioni di accesso
Termini di ricerca inseriti
Frequenza delle visualizzazioni della pagina
Uso delle funzioni del sito web
I dati degli utenti raccolti in questo modo sono pseudonimizzati da precauzioni tecniche. Pertanto, non è più possibile assegnare i dati all'utente chiamante. I dati non vengono memorizzati insieme ad altri dati personali degli utenti.
2. scopo del trattamento dei dati
Lo scopo dell'utilizzo dei cookie tecnicamente necessari è quello di semplificare l'uso dei siti web per gli utenti. Alcune funzioni del nostro sito web non possono essere offerte senza l'uso di cookies. Per questi, è necessario che il browser sia riconosciuto anche dopo un cambio di pagina.
Abbiamo bisogno di cookie per le seguenti applicazioni:
Adozione di impostazioni linguistiche
Ricordare i termini di ricercaInformazioni sul log-in
I dati dell'utente raccolti attraverso i cookie tecnicamente necessari non vengono utilizzati per creare profili utente.
3. base giuridica per il trattamento dei dati
La base giuridica per il trattamento dei dati personali mediante cookie tecnicamente necessari è l'art. 6 comma 1 p. 1 lit. f DSGVO.
4. durata della conservazione, possibilità di obiezione ed eliminazione
I cookie sono memorizzati sul computer dell'utente e trasmessi al nostro sito dall'utente stesso. Pertanto, anche lei come utente ha il pieno controllo sull'uso dei cookie. Cambiando le impostazioni del suo browser internet, può disattivare o limitare la trasmissione dei cookie. I cookie che sono già stati memorizzati possono essere cancellati in qualsiasi momento. Questo può essere fatto anche automaticamente. Se i cookie sono disattivati per il nostro sito web, potrebbe non essere più possibile utilizzare tutte le funzioni del sito web nella loro interezza.
La trasmissione dei cookie di Flash non può essere impedita attraverso le impostazioni del browser, ma cambiando le impostazioni del Flash Player.
Se utilizza un browser Safari a partire dalla versione 12.1, i cookie vengono automaticamente cancellati dopo sette giorni. Questo vale anche per i cookie di opt-out, che sono impostati per evitare misure di tracciamento.


VII. contatto e-mail
1. descrizione e portata del trattamento dei dati
Sul nostro sito web, è possibile contattarci tramite l'indirizzo e-mail fornito. In questo caso, i dati personali dell'utente trasmessi con l'e-mail saranno conservati.

I dati vengono utilizzati esclusivamente per l'elaborazione della conversazione.

2. scopo del trattamento dei dati
Nel caso di contatto via e-mail, questo costituisce anche l'interesse legittimo necessario per il trattamento dei dati.
3. base giuridica per il trattamento dei dati
La base giuridica per il trattamento dei dati è l'art. 6 comma 1 lit. a DSGVO se l'utente ha dato il suo consenso.
La base giuridica per il trattamento dei dati trasmessi nel corso dell'invio di un'e-mail è l'art. 6 comma 1 lit. f DSGVO. Se il contatto via e-mail mira alla conclusione di un contratto, l'ulteriore base giuridica per il trattamento è l'art. 6 par. 1 lit. b DSGVO.
4. durata della conservazione
I dati vengono cancellati non appena non sono più necessari per raggiungere lo scopo per cui sono stati raccolti. Per i dati personali inviati via e-mail, questo è il caso quando la rispettiva conversazione con l'utente è terminata. La conversazione è terminata quando si può dedurre dalle circostanze che la questione in questione è stata definitivamente chiarita.
I dati personali aggiuntivi raccolti durante il processo di invio saranno cancellati al più tardi dopo un periodo di sette giorni.
5. possibilità di obiezione e rimozione
L'utente ha la possibilità di revocare il suo consenso al trattamento dei dati personali in qualsiasi momento. Se l'utente ci contatta via e-mail, può opporsi alla memorizzazione dei suoi dati personali in qualsiasi momento. In tal caso, la conversazione non può essere continuata.
La revoca e l'opposizione sono possibili via telefono o e-mail.
Tutti i dati personali memorizzati nel corso del contatto con noi saranno cancellati in questo caso.


VIII. Modulo di contatto
1. descrizione e portata del trattamento dei dati
Il nostro sito web contiene un modulo di contatto che può essere utilizzato per il contatto elettronico. Se un utente utilizza questa opzione, i dati inseriti nella maschera di input vengono trasmessi a noi e memorizzati.
I seguenti dati sono memorizzati al momento dell'invio del messaggio:
Indirizzo e-mail
Nome
Nome
Indirizzo
Telefono / numero di cellulare
Indirizzo IP del computer chiamante
Data e ora del contatto
Per il trattamento dei dati, il tuo consenso è ottenuto durante il processo di invio e si fa riferimento a questa politica sulla privacy.
In alternativa, è possibile contattarci tramite l'indirizzo e-mail fornito. In questo caso, i dati personali dell'utente trasmessi con l'e-mail saranno conservati. I dati vengono utilizzati esclusivamente per l'elaborazione della conversazione.
2. scopo del trattamento dei dati
Il trattamento dei dati personali dalla maschera di input ci serve esclusivamente per elaborare il contatto. Nel caso di contatto via e-mail, ciò costituisce anche il necessario interesse legittimo al trattamento dei dati. Gli altri dati personali trattati durante il processo di invio servono a prevenire l'uso improprio del modulo di contatto e a garantire la sicurezza dei nostri sistemi informatici.
3. base giuridica per il trattamento dei dati
La base giuridica per il trattamento dei dati è l'art. 6 comma 1 p. 1 lit. a DSGVO se l'utente ha dato il suo consenso. La base giuridica per il trattamento dei dati trasmessi nel corso dell'invio di un'e-mail è l'art. 6 comma 1 p. 1 lit. f DSGVO. Se il contatto e-mail è finalizzato alla conclusione di un contratto, l'ulteriore base giuridica per il trattamento è l'art. 6 comma 1 p. 1 lit. b DSGVO.
4. durata della conservazione
I dati vengono cancellati non appena non sono più necessari per raggiungere lo scopo per cui sono stati raccolti. Per i dati personali dalla maschera di input del modulo di contatto e quelli inviati per e-mail, questo è il caso quando la rispettiva conversazione con l'utente è terminata. La conversazione si conclude quando le circostanze indicano che la questione in questione è stata definitivamente chiarita. I dati personali aggiuntivi raccolti durante il processo di invio saranno cancellati al più tardi dopo un periodo di sette giorni.
5. possibilità di obiezione e rimozione
L'utente ha la possibilità di revocare il suo consenso al trattamento dei dati personali in qualsiasi momento. Se l'utente ci contatta via e-mail, può opporsi alla memorizzazione dei suoi dati personali in qualsiasi momento. In tal caso, la conversazione non può essere continuata.
La revoca e l'opposizione sono possibili via telefono o e-mail.
Tutti i dati personali memorizzati nel corso del contatto con noi saranno cancellati in questo caso.


IX.   Applicazione via e-mail
1. ambito del trattamento dei dati personali
Puoi inviarci la tua candidatura via e-mail. Raccoglieremo il tuo indirizzo e-mail e i dati che ci fornisci nell'e-mail:
Saluto
Nome
Nome
Telefono / numero di cellulare
Indirizzo e-mail
Requisito salariale
Curriculum vitae
Testimonianze
Lettera di presentazione
2. scopo del trattamento dei dati
Il trattamento dei dati personali contenuti nella sua e-mail di candidatura ha come unico scopo l'elaborazione della sua candidatura.
3. base giuridica per il trattamento dei dati
La base giuridica per il trattamento dei suoi dati è l'avvio di un contratto su richiesta dell'interessato, Art. 6 comma 1 p.1 lit. b Alt. 1 DSGVO e § 26 comma 1 p. 1 BDSG.
4. durata della conservazione
Dopo il completamento del processo di applicazione, i dati saranno conservati per un massimo di quattro mesi. I suoi dati saranno cancellati al più tardi dopo quattro mesi. In caso di obbligo legale, i dati saranno conservati nel quadro delle disposizioni applicabili.
5. possibilità di obiezione e rimozione
Il richiedente ha la possibilità di opporsi al trattamento dei dati personali in qualsiasi momento. In tal caso, la domanda non può più essere presa in considerazione.
I dati possono essere cancellati su richiesta.
Tutti i dati personali memorizzati nel corso delle applicazioni elettroniche saranno cancellati in questo caso.


X.   Uso delle presenze aziendali nelle reti orientate al lavoro
1. ambito del trattamento dei dati
Usiamo la possibilità di presenze aziendali sulle reti professionali. Manteniamo una presenza aziendale sulle seguenti reti professionali:
LinkedIn:
LinkedIn, Unlimited Company Wilton Place, Dublino 2, Irlanda

XING:
XING SE, Dammtorstraße 30, 20354 Amburgo, Germania
Sul nostro sito, forniamo informazioni e offriamo agli utenti la possibilità di comunicare.
Il sito web dell'azienda viene utilizzato per le candidature, le informazioni/PR e il sourcing attivo.
Non disponiamo di informazioni sul trattamento dei suoi dati personali da parte delle società corresponsabili della presenza aziendale. Potete trovare maggiori informazioni su questo nella politica sulla privacy di:
LinkedIn:
https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=hb_ft_priv

XING:
https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung
Se lei compie un'azione sul nostro sito web aziendale (ad esempio commenti, post, like, ecc.), può rendere pubblici dati personali (ad esempio il nome chiaro o la foto del suo profilo utente).
2. base giuridica per il trattamento dei dati
La base giuridica per il trattamento dei vostri dati in relazione all'uso del nostro sito web aziendale è l'art. 6 comma 1 p.1 lit.f DSGVO.
3. scopo del trattamento dei dati
Il sito web della nostra azienda serve a informare gli utenti sui nostri servizi. Così facendo, ogni utente è libero di pubblicare dati personali attraverso le attività.
4. durata della conservazione
Conserviamo le tue attività e i tuoi dati personali pubblicati attraverso il nostro sito web aziendale fino a quando non revochi il tuo consenso. Inoltre, rispettiamo i periodi di conservazione previsti dalla legge.
5. possibilità di obiezione e rimozione
Potete opporvi in qualsiasi momento al trattamento dei vostri dati personali che raccogliamo nell'ambito del vostro utilizzo del nostro sito web aziendale e far valere i vostri diritti come indicato al punto IV. della presente dichiarazione sulla protezione dei dati. Per farlo, inviateci una mail informale all'indirizzo di posta elettronica indicato in questa dichiarazione di protezione dei dati.
Potete trovare maggiori informazioni sulle opzioni di obiezione e rimozione qui:

LinkedIn:
https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=hb_ft_priv

XING:
https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung


XI.   Hosting
Il sito web è ospitato sui server di un fornitore di servizi da noi incaricato.
Il nostro fornitore di servizi è: Webflow
I server raccolgono e memorizzano automaticamente informazioni nei cosiddetti file di log del server, che il vostro browser trasmette automaticamente quando visitate il sito web. Le informazioni memorizzate sono:
Tipo e versione del browser
Sistema operativo utilizzato
Referrer URL
Nome dell'host del computer che accede
Data e ora della richiesta del server
Indirizzo IP
Questi dati non sono fusi con altre fonti di dati. La raccolta di questi dati si basa sull'art. 6 comma 1 lit. f DSGVO. L'operatore del sito web ha un interesse legittimo nella presentazione tecnicamente senza errori e nell'ottimizzazione del suo sito web - a questo scopo, i file di log del server devono essere raccolti.
Il server del sito è geograficamente situato negli Stati Uniti d'America.


XII.   Geotargeting
Utilizziamo l'indirizzo IP e altre informazioni fornite dall'utente (in particolare il codice postale nel contesto della registrazione o dell'ordine) per il targeting regionale (il cosiddetto "geotargeting").
Il targeting regionale è utilizzato, per esempio, per mostrare automaticamente offerte regionali o pubblicità che sono spesso più rilevanti per gli utenti. La base giuridica per l'utilizzo dell'indirizzo IP ed eventualmente di altre informazioni fornite dall'utente (in particolare il codice postale) è l'art. 6 (1) lit. f DSGVO, basato sul nostro interesse a garantire un targeting più preciso e quindi a fornire offerte e pubblicità con maggiore rilevanza per gli utenti.
Nel processo, una parte dell'indirizzo IP e le informazioni aggiuntive fornite dall'utente (in particolare il codice postale) vengono semplicemente lette e non memorizzate separatamente.
È possibile impedire il geotargeting utilizzando, per esempio, una VPN o un server proxy che impedisce una localizzazione precisa. Inoltre, a seconda del browser utilizzato, è anche possibile disattivare la localizzazione della posizione nelle impostazioni del browser corrispondente (nella misura in cui ciò è supportato dal rispettivo browser).
Utilizziamo il geotargeting sul nostro sito web per i seguenti scopi: scopi pubblicitari
XIII Reti di consegna dei contenuti
Utilizziamo anche le seguenti reti di consegna dei contenuti:
Webflow
Questa politica sulla privacy è stata creata con il supporto di DataGuard.

Sprache | Language | Langue | Lingua | Sprog

Inhaltsverzeichnis

I.     Name und Anschrift des Verantwortlichen

II.    Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

III.   Allgemeines zur Datenverarbeitung

IV.   Rechte der betroffenen Person

V.    Bereitstellung der Webseite und Erstellung der Logfiles

VI.   Verwendung von Cookies

VII.  Email-Kontakt

VIII. Kontaktformular

IX.   Bewerbung per Email

X.    Nutzung von Unternehmensauftritten in berufsorientierten Netzwerken

XI.   Hosting

XII.  Geotargeting

XIII. Content Delivery Networks

I.     Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

      ParkDepot GmbH

      Siezenheimerstrasse 35

      5020 Salzburg

      Österreich

      Tel.: +43 (0)720 8812 64

      info@park-depot.at

      https://www.park-depot.com/at-de

II.    Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

      DataCo GmbH

      Dachauer Straße 65

      80335 München

      Deutschland

     +49 89 7400 45840

      www.dataguard.de

III.   Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften erforderlich ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

IV.   Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von ihm verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

1.  die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

3. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

4. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

7. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und zumindest in diesen Fällen - aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personalbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten - von ihrer Speicherung abgesehen - nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

6. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b) Informationen an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen

Das Recht au fLöschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO beruht und

2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft - ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG - Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

1. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,

2. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

3. mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder b DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in 1. und 3. genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

V.   Bereitstellung der Webseite und Erstellung der Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version

Das Betriebssystem des Nutzers

Den Internet-Service-Provider des Nutzers

Datum und Uhrzeit des Zugriffs

Webseiten, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt

Webseiten, die vom System des Nutzers über unsere Webseite aufgerufen werden

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseite sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Webseite und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

VI.   Verwendung von Cookies

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Webseite auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Webseite ermöglicht.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseite nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.In die Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

Spracheinstellungen

Log-In-Informationen

Eingegebene Suchbegriffe

Häufigkeit von Seitenaufrufen

Inanspruchnahme von Webseite-Funktionen

Die auf diese Weise erhobenen Daten der Nutzer werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Webseiten für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies:

Übernahme von Spracheinstellungen

Merken von SuchbegriffenLog-In-Informationen

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notwendiger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseite vollumfänglich genutzt werden.

Die Übermittlung von Flash-Cookies lässt sich nicht über die Einstellungen des Browsers, jedoch durch Änderungen der Einstellung des Flash Players unterbinden.

Falls Sie einen Safari-Browser ab Version 12.1 verwenden, werden Cookies nach sieben Tagen automatisch gelöscht. Dies betrifft auch Opt-Out-Cookies, die zur Verhinderung von Trackingmaßnahmen gesetzt werden.

VII.   Email-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte Emailadresse möglich. In diesem Fall werden die mit der Email übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Im Falle einer Kontaktaufnahme per Email liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer Email übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der Email-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per Email übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per Email Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Widerruf und Widerspruch werden via Telefon oder Email ermöglicht.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

VIII.   Kontaktformular

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert.

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden folgende Daten gespeichert:

E-Mail-Adresse

Name

Vorname

Adresse

Telefon- / Mobilfunknummer

IP-Adresse des aufrufenden Rechners

Datum und Uhrzeit der Kontaktaufnahme

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte Emailadresse möglich. In diesem Fall werden die mit der Email übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per Email liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer Email übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Zielt der Email-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per Email übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per Email Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Widerruf und Widerspruch werden via Telefon oder Email ermöglicht.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

IX.   Bewerbung per E-Mail

1. Umfang der Verarbeitung personalbezogener Daten

Sie können uns Ihre Bewerbung per Email zusenden. Wir erfassen dabei Ihre Emailadresse und die in der Email von Ihnen mitgeteilten Daten:

Anrede

Vorname

Name

Telefon- / Mobilfunknummer

E-Mail-Adresse

Gehaltsvorstellung

Lebenslauf

Zeugnisse

Anschreiben

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus Ihrer Bewerbungs-Email dient uns allein zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die Vertragsanbahnung die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgt, Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b Alt. 1 DSGVO und § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG.

4. Dauer der Speicherung

Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Daten noch bis zu vier Monate gespeichert. Spätestens nach Ablauf der vier Monate werden Ihre Daten gelöscht. Im Falle einer gesetzlichen Verpflichtung werden die Daten im Rahmen der geltenden Bestimmungen gespeichert.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Bewerber hat jederzeit die Möglichkeit, der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widersprechen. In einem solchen Fall kann die Bewerbung nicht mehr berücksichtigt werden.

Die Daten können auf Anfrage gelöscht werden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der elektronischen Bewerbungen gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

X.   Nutzung von Unternehmensauftritten in berufsorientierten Netzwerken

1. Umfang der Datenverarbeitung

Wir nutzen die Möglichkeit von Unternehmensauftritten auf berufsorientierten Netzwerken. Auf folgenden berufsorientierten Netzwerken unterhalten wir einen Unternehmensauftritt:

‍LinkedIn:

‍LinkedIn, Unlimited Company Wilton Place, Dublin 2, Ireland

XING:

XING SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland

Auf unserer Seite stellen wir Informationen bereit und bieten den Nutzern die Möglichkeit der Kommunikation.

Der Unternehmsauftritt wird für Bewerbungen, Informationen/PR und Active Sourcing genutzt.

Zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die für den Unternehmensauftritt mitverantwortlichen Unternehmen liegen uns keine Angaben vor. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von:

‍LinkedIn:

‍https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=hb_ft_priv

XING:

‍https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung

Wenn sie auf unserem Unternehmensauftritt eine Aktion durchführen (bspw. Kommentare, Beiträge, Likes etc.) kann es sein, dass Sie dadurch personenbezogene Daten (bspw. Klarname oder Foto Ihres Nutzerprofils) öffentlich machen.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit der Nutzung unseres Unternehmensauftritts ist Art.6 Abs.1 S.1 lit.f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Unser Unternehmensauftritt dient uns, die Nutzer über unsere Dienstleistungen zu informieren. Dabei steht es jedem Nutzer frei, personenbezogene Daten durch Aktivitäten zu veröffentlichen.

4. Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre über unseren Unternehmensauftritt veröffentlichte Aktivitäten und personenbezogenen Daten bis zum Widerruf der Einwilligung. Darüber hinaus wahren wir die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen Ihrer Nutzung unseres Unternehmensauftritts erfassen, jederzeit widersprechen und Ihre unter IV. dieser Datenschutzerklärung genannten Betroffenenrechte geltend machen. Senden Sie uns dazu eine formlose Email an die in dieser Datenschutzerklärung genannte Email-Adresse.

Weitere Informationen zu Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten finden Sie hier:

LinkedIn:

https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=hb_ft_priv

XING:

‍https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung

XI.   Hosting

Die Webseite wird auf Servern von einem durch uns beauftragten Dienstleister gehostet.

Unser Dienstleister ist: Webflow

Die Server erheben und speichern automatisch Informationen in sogenannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser beim Besuch der Webseite automatisch übermittelt. Die gespeicherten Informationen sind:

Browsertyp und Browserversion

Verwendetes Betriebssystem

Referrer URL

Hostname des zugreifenden Rechners

Datum und Uhrzeit der Serveranfrage

IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Webseitenbetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner Webseite – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.

Der Standort des Servers der Webseite liegt geografisch in den Vereinigten Staaten von Amerika.

XII.   Geotargeting

Wir verwenden die IP-Adresse und andere vom Nutzer bereitgestellte Informationen (Insbesondere Postleitzahl im Rahmen der Registrierung oder Bestellung) zur regionalen Zielgruppenansprache (sog. "Geotargeting").

Die regionale Zielgruppenansprache dient beispielsweise dazu, Ihnen automatisch regionale Angebote bzw. Werbung anzuzeigen, die für Nutzer eine oft höhere Relevanz aufweisen. Rechtsgrundlage für die Nutzung der IP-Adresse sowie ggf. anderer vom Nutzer bereitgestellter Informationen (Insbesondere Postleitzahl) ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, basierend auf unserem Interesse, eine genauere Zielgruppenansprache zu gewährleisten und damit Angebote und Werbung mit höherer Relevanz für die Nutzer bereitzustellen.

Dabei werden ein Teil der IP-Adresse sowie die zusätzlich durch den Nutzer bereitgestellten Informationen (Insbesondere Postleitzahl) lediglich ausgelesen und nicht separat gespeichert.

Sie können Geotargeting verhindern, indem Sie beispielsweise einen VPN- oder Proxy-Server nutzen, die eine genaue Lokalisierung verhindern. Zusätzlich können Sie je nach verwendetem Browser auch in den entsprechenden Browsereinstellungen (soweit dies der jeweilige Browser unterstütz), eine Standortlokalisierung deaktivieren.

Wir verwenden auf unserer Webseite Geotargeting für folgende Zwecke: Werbezwecke

XIII.   Content Delivery Networks

Des Weiteren verwenden wir folgende Content Delivery Networks:

Webflow

Diese Datenschutzerklärung wurde mit Unterstützung von DataGuard erstellt.

Sprache | Language | Langue | Lingua

Tabella dei contenuti

I.     Nome e indirizzo del titolare del trattamento

II.    dettagli di contatto del responsabile della protezione dei dati

III.   informazioni generali sul trattamento dei dati

IV.   Diritti dell'interessato

V.    Fornitura del sito web e creazione di file di log

VI.   Utilizzo dei cookies

VII.  E-mail

VIII. Modulo di contatto

IX.   Applicazione via e-mail

X.    Uso delle presenze aziendali nelle reti orientate al lavoro

XI.   Hosting

XII.  Geotargeting

XIII. * Content Delivery Networks

I.     Nome e indirizzo del titolare del trattamento
Il titolare del trattamento ai sensi del regolamento generale per la protezione dei dati (GDPR) e di altre disposizioni riguardanti la protezione dei dati è:
     

PARKDEPOT SRL
      Via Dr. Josef Streiter 32
      39100 Bolzano
      Italia
      Tel.: +39 0282 9572 39
      privacy@park-depot.it
      https://www.park-depot.com/it-it

‍II.    Contatto del responsabile della protezione dei dati
Il responsabile della protezione dei dati è:
      DataCo GmbH
      Dachauer Straße 65
      80335 München
      Deutschland
     +49 89 7400 45840
      www.dataguard.de

III. Informazioni generali sul trattamento dei dati
1. Estensione del trattamento dei dati personali
I dati personali dei nostri utenti vengono trattati solo nella misura in cui ciò sia necessario per permettere un corretto funzionamento del sito web nonché dei nostri contenuti e servizi. Di norma il trattamento dei dati personali dei nostri utenti avviene solo previo consenso dell'utente, ad eccezione dei casi in cui ciò non sia materialmente possibile ed il trattamento dei dati venga richiesto da norme legali.
2. Base giuridica per il trattamento dei dati personali
I casi in cui richiediamo il consenso della persona interessata al trattamento dei dati personali hanno quale base giuridica l'articolo 6, paragrafo 1, lettera a) del regolamento generale per la protezione dei dati (GDPR).
I casi in cui il trattamento dei dati personali è necessario per l'esecuzione di un contratto di cui la persona interessata è parte hanno quale base giuridica l'articolo 6, paragrafo 1, lettera b) del GDPR. Ciò vale anche per il trattamento necessario all’esecuzione di misure precontrattuali.
I casi in cui il trattamento dei dati personali è necessario per adempiere un obbligo legale al quale è soggetta la nostra impresa hanno quale base giuridica l'articolo 6, paragrafo 1, lettera c) del GDPR.
I casi in cui il trattamento dei dati personali è necessario per la salvaguardia degli interessi vitali dell’interessato o di un’altra persona fisica hanno quale base giuridica l'articolo 6, paragrafo 1, lettera d) del GDPR.
I casi in cui il trattamento è necessario per il perseguimento del legittimo interesse della nostra impresa o di un terzo, sempre che non prevalgano gli interessi o i diritti e le libertà fondamentali dell’interessato, hanno quale base giuridica l’articolo 6, paragrafo 1, lettera f) del GDPR.
3. Cancellazione dei dati e periodo di conservazione
I dati personali della persona interessata saranno cancellati o bloccati non appena lo scopo della memorizzazione non sarà più valido. La conservazione può avvenire anche se questo è stato previsto dal legislatore europeo o nazionale in regolamenti dell'Unione, leggi o altre disposizioni a cui il responsabile è soggetto. I dati saranno anche bloccati o cancellati se un periodo di archiviazione prescritto dalle norme summenzionate scade, a meno che non ci sia la necessità di continuare ad archiviare i dati per la conclusione o l'adempimento di un contratto.
‍


IV.   Diritti dell'interessato
In caso di trattamento dei vostri dati personali siete considerati persona interessata ai sensi del GDPR, con i seguenti diritti nei confronti del titolare del trattamento:
1. Diritto all’accesso
Potete chiedere conferma al titolare che sia in corso un trattamento di dati personali che vi riguardano.
In caso di un tale trattamento potete ottenere da parte del titolare del trattamento l’accesso alle seguenti informazioni:
1. la finalità del trattamento dei dati personali;
2. le categorie di dati personali che vengono trattati;
3. i destinatari o le categorie di destinatari a cui sono stati o saranno comunicati i dati personali che vi riguardano;
4. il periodo di conservazione previsto dei dati personali che vi riguardano o, se non è possibile fornire informazioni specifiche al riguardo, i criteri per determinare la durata della conservazione;
5. l'esistenza del diritto alla rettifica o alla cancellazione dei dati personali che vi riguardano, alla limitazione del trattamento da parte del titolare del trattamento o il diritto di opporsi a tale trattamento;
6. la sussistenza del diritto di proporre reclamo a un’autorità di controllo;
7. qualora i dati personali non siano raccolti presso l’interessato, tutte le informazioni disponibili sulla loro origine;
8. l'esistenza di un processo decisionale automatizzato, compresa la profilazione di cui all'articolo 22, paragrafi 1 e 4, del GDPR e, almeno in tali casi, informazioni significative sulla logica utilizzata, nonché l’importanza e le conseguenze previste di tale trattamento per l’interessato.
Avete il diritto di chiedere informazioni sul fatto che i dati personali che vi riguardano siano trasferiti a un paese terzo o a un'organizzazione internazionale. In tal caso potete richiedere di essere informati dell’esistenza di garanzie adeguate ai sensi dell'art. 46 del GDPR relative al trasferimento.
2. Diritto di rettifica
Avete il diritto di rettifica e/o l’integrazione nei confronti del titolare del trattamento se i dati personali trattati che vi riguardano sono inesatti o incompleti. Il responsabile del trattamento deve rettificare i dati senza ingiustificato ritardo.
3. Diritto di limitazione di trattamento
Potete richiedere la limitazione del trattamento dei dati personali che vi riguardano quando ricorre una delle seguenti ipotesi:
Se contestate l'esattezza dei dati personali che vi riguardano per un periodo che permetta al titolare del trattamento di verificare l'esattezza dei dati personali;
Se il trattamento è illecito e vi opponete alla cancellazione dei dati personali, chiedendo invece che venga limitato l’utilizzo dei dati personali;
Benché il titolare del trattamento non ne abbia più bisogno ai fini del trattamento, necessitate dei dati personali per l’accertamento, l’esercizio o la difesa di un diritto in sede giudiziaria, oppure
Se vi siete opposti al trattamento ai sensi dell’articolo 21, paragrafo 1, in attesa della verifica in merito all’eventuale prevalenza dei motivi legittimi del titolare del trattamento rispetto ai vostri.
Se il trattamento dei dati personali che vi riguardano è stato limitato, tali dati sono trattati, salvo che per la loro conservazione, soltanto con il vostro consenso o per l’accertamento, l'esercizio o la difesa di un diritto in sede giudiziaria oppure per tutelare i diritti di un’altra persona fisica o giuridica o per motivi di interesse pubblico rilevante dell'Unione o di uno Stato membro.
Se il trattamento è stato limitato in base alle suesposte ipotesi, sarete informati dal titolare del trattamento prima che la limitazione sia revocata.
4. Diritto alla cancellazione (“diritto all’oblio”)
a) Obbligo di cancellazione
Potete ottenere dal titolare del trattamento la cancellazione dei dati personali che vi riguardano senza ingiustificato ritardo e il titolare del trattamento ha l’obbligo di cancellare tali dati senza ingiustificato ritardo, se sussiste uno dei seguenti motivi:
1. i dati personali che vi riguardano non sono più necessari rispetto alle finalità per le quali sono stati raccolti o altrimenti trattati.
2. revocate il vostro consenso su cui si basa il trattamento conformemente all’articolo 6, paragrafo 1, lettera a), o all’articolo 9, paragrafo 2, lettera a), GDPR, e se non sussiste altro fondamento giuridico per il trattamento;
3. vi opponete al trattamento ai sensi dell’articolo 21, paragrafo 1, GDPR e non sussiste alcun motivo legittimo prevalente per procedere al trattamento, o vi opponete al trattamento ai sensi dell’articolo 21, paragrafo 2, GDPR.
4. i dati personali che vi riguardano sono stati trattati illecitamente.
5. i dati personali che vi riguardano devono essere cancellati per adempiere un obbligo legale previsto dal diritto dell’Unione o dello Stato membro cui è soggetto il titolare del trattamento.
6. i dati personali che vi riguardano sono stati raccolti in relazione all’offerta di servizi della società dell'informazione di cui all’articolo 8, paragrafo 1, GDPR.
b) Informazioni a terzi
Se il titolare del trattamento ha reso pubblici i dati personali che vi riguardano ed è obbligato a cancellarli ai sensi dell'articolo 17, paragrafo 1, GDPR, tenendo conto della tecnologia disponibile e dei costi di attuazione, adotta le misure ragionevoli, anche tecniche, per informare i titolari del trattamento che stanno trattando i dati personali della vostra richiesta di cancellare qualsiasi link, copia o riproduzione dei suoi dati personali.
c) Eccezioni
Non sussiste il diritto alla cancellazione nella misura in cui il trattamento sia necessario
1. per esercitare il diritto alla libertà di espressione e di informazione;
2. per l’adempimento di un obbligo legale che richieda il trattamento ai sensi del diritto dell'Unione o degli Stati membri a cui è soggetto il titolare del trattamento o per l'esecuzione di un compito svolto nell’interesse pubblico oppure nell'esercizio di pubblici poteri di cui è investito il titolare del trattamento;
3. per motivi di interesse pubblico nel settore della sanità pubblica in conformità dell'articolo 9, paragrafo 2, lettere h) e i), e dell'articolo 9, paragrafo 3, GDPR;
4. a fini di archiviazione nel pubblico interesse, di ricerca scientifica o storica o a fini statistici ai sensi dell'articolo 89, paragrafo 1, GDPR, nella misura in cui il diritto di cui alla sezione a) rischi di rendere impossibile o di pregiudicare gravemente il conseguimento degli obiettivi di tale trattamento; o
5. per l’accertamento, l’esercizio o la difesa di un diritto in sede giudiziaria.
5. Diritto ad essere informati
Se avete fatto valere il diritto alla rettifica, alla cancellazione o alla limitazione del trattamento nei confronti del titolare del trattamento, quest'ultimo è obbligato a comunicare a ciascuno dei destinatari cui sono stati trasmessi i dati personali che vi riguardano le eventuali rettifiche o cancellazioni o limitazioni del trattamento, salvo che ciò `si riveli impossibile o implichi uno sforzo sproporzionato.
6. Diritto alla portabilità dei dati
Avete il diritto di ricevere in un formato strutturato, di uso comune e leggibile da dispositivo automatico i dati personali che vi riguardano e che avete fornito a un titolare del trattamento. Avete altresì il diritto di trasmettere tali dati a un altro titolare del trattamento senza impedimenti da parte del titolare del trattamento cui sono stati, qualora
1. il trattamento si basi sul consenso ai sensi dell'art. 6, paragrafo 1, lettera a), GDPR, o dell’articolo 9, paragrafo 2, lettera a), GDPR, o su un contratto ai sensi dell’articolo 6, paragrafo 1, lettera b), GDPR; e
2. il trattamento sia effettuato con mezzi automatizzati.
Nell'esercizio di questo diritto avete anche il diritto di ottenere la trasmissione diretta dei dati personali che vi riguardano da un titolare del trattamento all’altro, se tecnicamente possibile. Ciò non deve pregiudicare le libertà e i diritti di altre persone.
L’esercizio del diritto alla portabilità dei dati lascia impregiudicato il diritto alla cancellazione. Il diritto alla portabilità dei dati non si applica al trattamento dei dati personali necessario per l'esecuzione di un compito di interesse pubblico o connesso all'esercizio di pubblici poteri di cui è investito il titolare del trattamento.
7. Diritto di opposizione
Avete il diritto di opporvi in qualsiasi momento, per motivi connessi alla vostra situazione particolare, al trattamento dei dati personali che vi riguardano ai sensi dell’articolo 6, paragrafo 1, lettere e) o f), GDPR, compresa la profilazione sulla base di tali disposizioni.
Il titolare del trattamento si astiene dal trattare ulteriormente i dati personali che vi riguardano salvo che egli dimostri l’esistenza di motivi legittimi cogenti per procedere al trattamento che prevalgono sui vostri interessi, diritti e libertà, oppure per l'accertamento, l’esercizio o la difesa di un diritto in sede giudiziaria.
Se i dati personali che vi riguardano sono trattati per finalità di marketing diretto, avete il diritto di opporvi in qualsiasi momento al trattamento dei dati personali che vi riguardano effettuato per tali finalità, compresa la profilazione nella misura in cui sia connessa a tale marketing diretto.
Se vi opponete al trattamento per finalità di marketing diretto, i dati personali che vi riguardano non sono più oggetto di trattamento per tali finalità.
Avete la possibilità, nel contesto dell’utilizzo di servizi della società dell’informazione e fatta salva la direttiva 2002/58/CE, di esercitare il vostro diritto di opposizione con mezzi automatizzati che utilizzano specifiche tecniche.
8. Diritto di revocare il consenso in materia di protezione dei dati.
Avete il diritto di revocare in qualsiasi momento il vostro consenso dato in materia di protezione dei dati. La revoca del consenso non incide sulla liceità del trattamento effettuato sulla base del consenso fino al momento della revoca.
9. Processo decisionale automatizzato relativo alle persone fisiche, compresa la profilazione
Avete il diritto di non essere sottoposti a una decisione basata unicamente sul trattamento automatizzato, compresa la profilazione, che produca effetti giuridici che vi riguardano o che incida in modo analogo significativamente sulla sua persona. Ciò non si applica se la decisione
1. sia necessaria per la conclusione o l'esecuzione di un contratto tra voi e un titolare del trattamento,
2. sia autorizzata dal diritto dell'Unione o dello Stato membro cui è soggetto il titolare del trattamento, che precisa altresì misure adeguate a tutela dei diritti, delle libertà e dei legittimi interessi dell’interessato; oppure
3. è fatto con il vostro esplicito consenso.
Tuttavia, queste decisioni non possono basare sulle categorie particolari di dati personali d cui all’articolo 9, paragrafo 1, GDPR, a meno che non sia d’applicazione l’articolo 9, paragrafo 2, lettere a) o g), e non siano in vigore misure adeguate a tutela dei vostri diritti, delle vostre libertà e dei vostri legittimi interessi.
Nei casi di cui ai punti 1 e 3, il responsabile del trattamento attua misure appropriate per tutelare i vostri diritti, le vostre libertà e i vostri interessi legittimi, almeno il diritto di ottenere l'intervento umano da parte del titolare del trattamento, di esprimere la propria opinione e di contestare la decisione.
10. Diritto di proporre reclamo all'autorità di controllo
Fatto salvo ogni altro ricorso amministrativo o giurisdizionale, se ritenete che il trattamento dei dati personali che vi riguarda violi il GDPR avete il diritto di presentare un reclamo a un'autorità di controllo, segnatamente nello Stato membro in cui abitualmente risiedete, in cui lavorate oppure del luogo ove si è verificata la presunta violazione lavoro o del luogo della presunta violazione.
L'autorità di controllo a cui è stato proposto il reclamo informa il reclamante dello stato e dell'esito del reclamo, compresa la possibilità di un ricorso giurisdizionale ai sensi dell'articolo 78 GDPR.
 
 
V.   Fornitura del sito web e creazione di file di log
1. Descrizione e portata del trattamento dei dati
Ogni volta che si accede al nostro sito web, il nostro sistema raccoglie automaticamente dati e informazioni dal sistema informatico del computer che vi accede.
Vengono raccolti i seguenti dati:
Informazioni sul tipo e la versione del browser utilizzato
Il sistema operativo dell'utente
Il fornitore di servizi internet dell'utente
Data e ora di accesso
Siti web da cui il sistema dell'utente accede al nostro sito web
Siti web a cui il sistema dell’utente accede attraverso il nostro sito web
2. Scopo del trattamento dei dati
La memorizzazione in file di log è fatta per garantire la funzionalità del sito web. Inoltre, utilizziamo i dati per ottimizzare il sito web e per garantire la sicurezza dei nostri sistemi informatici. Una valutazione dei dati a fini di marketing non ha luogo in questo contesto.
Questi scopi rappresentano anche il nostro legittimo interesse al trattamento dei dati secondo l'articolo 6, paragrafo 1, lettera f), GDPR.
3. Base giuridica per il trattamento dei dati
La base giuridica per la memorizzazione temporanea dei dati è l’articolo 6, paragrafo 1, lettera f), GDPR.
4. Durata della conservazione
I dati vengono cancellati non appena non sono più necessari per il raggiungimento dello scopo per cui sono stati raccolti. Nel caso della raccolta di dati per la fornitura del sito web, ciò avviene quando la relativa sessione è terminata.
5. Possibilità di opposizione e rimozione
La raccolta dei dati per la fornitura del sito web e la memorizzazione dei dati nei file di log è assolutamente necessaria per il funzionamento del sito web. Di conseguenza, non c'è possibilità per l'utente di opporsi.

VI. Uso dei cookie
1. Descrizione e portata del trattamento dei dati
Il nostro sito web utilizza i cookie. I cookie sono file di testo che vengono memorizzati nel browser o dal browser sul computer dell'utente. Quando un utente accede ad un sito web, un cookie può essere memorizzato sul sistema operativo dell'utente. Questo cookie contiene una stringa di caratteri che permette di identificare in modo univoco il browser quando si richiama nuovamente il sito web.
Utilizziamo i cookie per rendere il nostro sito web più user-friendly. Alcuni elementi del nostro sito web richiedono che il browser possa essere identificato anche dopo un cambio di pagina. I seguenti dati vengono memorizzati e trasmessi nei cookie:
Impostazioni della lingua
Informazioni di accesso
Termini di ricerca inseriti
Frequenza delle visualizzazioni della pagina
Uso delle funzioni del sito web
I dati degli utenti così raccolti vengono pseudonimizzati attraverso precauzioni tecniche. Non è quindi più possibile assegnare i dati all'utente. I dati non vengono memorizzati insieme ad altri dati personali degli utenti.
2. Scopo del trattamento dei dati
Lo scopo dell'utilizzo dei cookie tecnicamente necessari è quello di semplificare l'uso dei siti web per gli utenti. Alcune funzioni del nostro sito web non possono essere offerte senza l'uso dei cookie. Per tali funzioni è necessario che il browser sia riconosciuto anche dopo un cambio di pagina.
Abbiamo bisogno dei cookie per le seguenti applicazioni:
Adozione di impostazioni linguistiche
Ricordare i termini di ricerca
Informazioni sul log-in
I dati dell'utente raccolti attraverso i cookie tecnicamente necessari non vengono utilizzati per creare profili utente.
3. Base giuridica per il trattamento dei dati
La base giuridica per il trattamento dei dati personali tramite cookie tecnicamente necessari è l'articolo 6, paragrafo 1, lettera f), GDPR.
4. Durata della conservazione, possibilità di opposizione ed eliminazione
I cookie sono memorizzati sul computer dell'utente e trasmessi al nostro sito dall'utente stesso. Pertanto, in qualità di utenti avete il pieno controllo sull'uso dei cookie. Cambiando le impostazioni del vostro browser potete disattivare o limitare la trasmissione dei cookie. I cookie che sono già stati memorizzati possono essere cancellati in qualsiasi momento. Ciò può essere fatto anche automaticamente. Se i cookie sono disattivati per il nostro sito web, potrebbe non essere più possibile utilizzare tutte le funzioni del sito web nella loro interezza.
La trasmissione dei cookie di Flash non può essere impedita attraverso le impostazioni del browser, ma cambiando le impostazioni del Flash Player.
Se utilizzate un browser Safari a partire dalla versione 12.1, i cookie vengono automaticamente cancellati dopo sette giorni. Questo vale anche per i cookie di opt-out, impostati per evitare misure di tracciamento.


‍VII. Contatto e-mail
1. Descrizione e portata del trattamento dei dati
Attraverso il nostro sito web è possibile contattarci tramite l'indirizzo e-mail indicato. In questo caso verranno conservati i dati personali dell'utente trasmessi con l'e-mail.
I dati vengono utilizzati esclusivamente per l'elaborazione della conversazione.
2. Scopo del trattamento dei dati
Nel caso di contatto via e-mail sussiste l'interesse legittimo necessario per il trattamento dei dati.
3. Base giuridica per il trattamento dei dati
La base giuridica per il trattamento dei dati è rappresentata, se l’utente ha prestato il consenso, dall'articolo 6, paragrafo 1, lettera a) GDPR.
La base giuridica per il trattamento dei dati trasmessi con l'invio di un'e-mail è l'articolo 6, paragrafo 1, lettera f), GDPR. Se il contatto via e-mail mira alla conclusione di un contratto, l'ulteriore base giuridica per il trattamento è l'articolo 6, paragrafo 1, lettera b) GDPR.
4. Durata della conservazione
I dati vengono cancellati non appena non sono più necessari per il raggiungimento dello scopo per cui sono stati raccolti. Nel caso di dati personali inviati via e-mail ciò avviene quando la rispettiva conversazione con l'utente è terminata. La conversazione è terminata quando si può dedurre dalle circostanze che la questione è stata definitivamente chiarita.
Gli ulteriori dati personali raccolti durante il processo di invio saranno cancellati al più tardi dopo un periodo di sette giorni.
5. Possibilità di opposizione e rimozione
L'utente ha la possibilità di revocare il suo consenso al trattamento dei dati personali in qualsiasi momento. Se l'utente ci contatta via e-mail, può opporsi alla memorizzazione dei suoi dati personali in qualsiasi momento. In tal caso, la conversazione non può essere proseguita.
La revoca e l'opposizione sono possibili via telefono o e-mail.
In tal caso tutti i dati personali memorizzati nel corso del contatto saranno cancellati.

VIII. Modulo di contatto
1. Descrizione e portata del trattamento dei dati
Il nostro sito web contiene un modulo che può essere utilizzato per il contatto elettronico. Se un utente utilizza questa opzione, i dati inseriti nella maschera di input ci vengono trasmessi e memorizzati.
I seguenti dati sono memorizzati al momento dell'invio del messaggio:
Indirizzo e-mail
Cognome
Nome
Indirizzo
Numero di telefono/cellulare
Indirizzo IP del computer
Data e ora del contatto
Per il trattamento dei dati il vostro consenso è ottenuto durante il processo di invio e viene fatto riferimento a questa informativa privacy.
In alternativa è possibile contattarci tramite l'indirizzo e-mail fornito. In questo caso i dati personali dell'utente trasmessi con l'e-mail saranno conservati. I dati vengono utilizzati esclusivamente per l'elaborazione della conversazione.
2. Scopo del trattamento dei dati
Il trattamento dei dati personali dalla maschera di input serve esclusivamente per elaborare il contatto. Nel caso di contatto via e-mail, ciò costituisce anche il necessario interesse legittimo al trattamento dei dati. Gli altri dati personali trattati durante il processo di invio servono a prevenire l'uso improprio del modulo di contatto e a garantire la sicurezza dei nostri sistemi informatici.
3. Base giuridica per il trattamento dei dati
La base giuridica per il trattamento dei dati è rappresentata, se l’utente ha prestato il consenso, dall'articolo 6, paragrafo 1, lettera a) GDPR. La base giuridica per il trattamento dei dati trasmessi nel corso dell'invio di un'e-mail è l’articolo 6, paragrafo 1, lettera f), GDPR. Se il contatto e-mail è finalizzato alla conclusione di un contratto, l'ulteriore base giuridica per il trattamento è data dall'art. 6, paragrafo 1, lettera b), GDPR.
4. Durata della conservazione
I dati vengono cancellati non appena non sono più necessari per il raggiungimento dello scopo per cui sono stati raccolti. Nel caso di dati personali di cui alla maschera di input del modulo di contatto e di quelli inviati per e-mail ciò avviene quando la relativa conversazione con l'utente è terminata. La conversazione si conclude quando le circostanze indicano che la questione è stata definitivamente chiarita. Gli ulteriori dati personali raccolti durante il processo di invio saranno cancellati al più tardi dopo un periodo di sette giorni.
5. Possibilità di opposizione e rimozione
L'utente ha la possibilità di revocare il suo consenso al trattamento dei dati personali in qualsiasi momento. Se l'utente ci contatta via e-mail, può opporsi alla memorizzazione dei suoi dati personali in qualsiasi momento. In tal caso, la conversazione non può essere continuata.
La revoca e l'opposizione sono possibili via telefono o e-mail.
In tal caso tutti i dati personali memorizzati nel corso del contatto saranno cancellati.

 
IX.   Candidatura via e-mail
1. Ambito del trattamento dei dati personali
Potete inviarci la vostra candidatura via e-mail. Raccoglieremo il vostro indirizzo e-mail e i dati che ci fornite nell'e-mail:
Appellativo
Nome
Cognome
Numero di telefono / cellulare
Indirizzo e-mail
Aspettativa salariale
Curriculum vitae
Attestati
Lettera di presentazione
2. Scopo del trattamento dei dati
Il trattamento dei dati personali contenuti nella sua e-mail di candidatura ha come unico scopo l'elaborazione della sua candidatura.
3. Base giuridica per il trattamento dei dati
La base giuridica per il trattamento dei suoi dati è la potenziale conclusione di un contratto su richiesta dell'interessato, Art. 6, paragrafo 1, lettera b) comma 1, lettera b), GDPR.
4. Durata della conservazione
Dopo il completamento del processo di candidatura, i dati saranno conservati per un massimo di quattro mesi. I vostri dati saranno cancellati al più tardi dopo quattro mesi. In caso di obbligo legale, i dati saranno conservati nel rispetto delle disposizioni applicabili.
5. Possibilità di opposizione e rimozione
Il richiedente ha la possibilità di opporsi al trattamento dei dati personali in qualsiasi momento. In tal caso, la domanda non potrà più essere presa in considerazione.
I dati possono essere cancellati su richiesta.
In tal caso tutti i dati personali memorizzati nel corso delle candidature elettroniche saranno cancellati.


X.   Uso delle presenze aziendali nelle reti orientate al lavoro
1. Ambito del trattamento dei dati
Usiamo la possibilità di presenze aziendali sulle reti professionali. Manteniamo una presenza aziendale sulle seguenti reti professionali:
LinkedIn:
LinkedIn, Unlimited Company Wilton Place, Dublino 2, Irlanda
XING:
XING SE, Dammtorstraße 30, 20354 Amburgo, Germania
Sul nostro sito forniamo informazioni e offriamo agli utenti la possibilità di comunicare.
Il sito web dell'azienda viene utilizzato per le candidature, le informazioni/PR e il sourcing attivo.
Non disponiamo di informazioni sul trattamento dei vostri dati personali da parte delle società corresponsabili della presenza aziendale. Potete trovare maggiori informazioni nell’informativa privacy di:
LinkedIn:
https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=hb_ft_priv
XING:
https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung
Se compiete un'azione sul nostro sito web aziendale (ad esempio commenti, post, like, ecc.) potreste rendere pubblici dati personali (ad esempio il nome in chiaro o la foto del vostro profilo utente).
2. Base giuridica per il trattamento dei dati
La base giuridica per il trattamento dei vostri dati rispetto all'uso del nostro sito web aziendale è l’articolo 6, paragrafo 1, lettera f), GDPR.
3. Scopo del trattamento dei dati
Il sito web della nostra azienda serve a informare gli utenti dei nostri servizi. Così facendo, ogni utente è libero di pubblicare dati personali attraverso le attività.
4. Durata della conservazione
Conserviamo le vostre attività e i vostri dati personali pubblicati attraverso il nostro sito web aziendale fino a quando non revochiate il consenso. Inoltre, rispettiamo i periodi di conservazione previsti dalla legge.
5. Possibilità di opposizione e rimozione
Potete opporvi in qualsiasi momento al trattamento dei vostri dati personali che raccogliamo nell'ambito del vostro utilizzo del nostro sito web aziendale e far valere i vostri diritti come indicato al punto IV. della presente informativa sulla protezione dei dati. Per farlo inviateci una mail informale all'indirizzo di posta elettronica indicato in questa informativa sulla protezione dei dati.
Maggiori informazioni sulle opzioni di opposizione e potete trovarle a seguenti indirizzi:
LinkedIn:
https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=hb_ft_priv
XING:
https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung


XI.   Hosting
Il sito web è ospitato sui server di un fornitore di servizi da noi incaricato.
Il nostro fornitore di servizi è: Webflow
I server raccolgono e memorizzano in maniera automatica informazioni nei cosiddetti file di log del server che il vostro browser trasmette in maniera automatica quando visitate il sito web. Le informazioni memorizzate sono:
Tipo e versione del browser
Sistema operativo utilizzato
Referrer URL
Nome dell'host del computer che accede
Data e ora della richiesta del server
Indirizzo IP
Questi dati non vengono accorpati ad altre fonti di dati. La raccolta di questi dati si basa sull'articolo 6, paragrafo 1, lettera f), GDPR. Il gestore del sito web ha un interesse legittimo nella rappresentazione regolare dal punto di vista tecnico e nell'ottimizzazione del suo sito web - a tal fine occorre acquisire i file di log del server.
Il server del sito è geograficamente situato negli Stati Uniti d'America.


XII.   Geotargeting
Utilizziamo l'indirizzo IP e altre informazioni fornite dall'utente (in particolare il codice postale nel contesto della registrazione o dell'ordine) per il targeting regionale (il cosiddetto "geotargeting").
Il targeting regionale è utilizzato, per esempio, per mostrare in maniera automatica offerte regionali o pubblicità spesso di maggiore rilevanza per gli utenti. La base giuridica per l'utilizzo dell'indirizzo IP ed eventualmente di altre informazioni fornite dall'utente (in particolare il codice postale) è l'articolo 6, paragrafo 1, lettera f), GDPR, basato sul nostro interesse a garantire un targeting più preciso e quindi a fornire offerte e pubblicità con maggiore rilevanza per gli utenti.
Una parte dell'indirizzo IP e le informazioni aggiuntive fornite dall'utente (in particolare il codice postale) vengono semplicemente lette e non memorizzate.
È possibile impedire il geotargeting utilizzando, ad esempio, una VPN o un server proxy che impedisce una localizzazione precisa. Inoltre, a seconda del browser utilizzato, è altresì possibile disattivare la localizzazione della posizione nelle impostazioni del browser corrispondente (nella misura in cui ciò sia supportato dal relativo browser).
Utilizziamo il geotargeting sul nostro sito web per i seguenti scopi: scopi pubblicitari


XIII. Reti di consegna dei contenuti
Utilizziamo anche le seguenti reti di consegna dei contenuti:
Webflow

Questa politica sulla privacy è stata creata con il supporto di DataGuard.

Inhaltsverzeichnis

I.     Name und Anschrift des Verantwortlichen

II.    Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

III.   Allgemeines zur Datenverarbeitung

IV.   Rechte der betroffenen Person

V.    Bereitstellung der Webseite und Erstellung der Logfiles

VI.   Verwendung von Cookies

VII.  Email-Kontakt

VIII. Kontaktformular

IX.   Bewerbung per Email

X.    Nutzung von Unternehmensauftritten in berufsorientierten Netzwerken

XI.   Hosting

XII.  Geotargeting

XIII. Content Delivery Networks

I.     Name und Anschrift des Verantwortlichen
Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:
      PARKDEPOT SRL
      Via Dr. Josef Streiter 32
      39100 Bolzano
      Italien
      +39 0282 9572 39
      info@park-depot.it
      https://www.park-depot.com/


II.    Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:
     DataCo GmbH
     Dachauer Straße 65
     80335 München
     Deutschland
    +49 89 7400 45840
     www.dataguard.de

III.   Allgemeines zur Datenverarbeitung
1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften erforderlich ist.
2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
3. Datenlöschung und Speicherdauer
Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.


IV.   Rechte der betroffenen Person
Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:
1. Auskunftsrecht
Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von ihm verarbeitet werden.
Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:
1.  die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
3. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
4. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
7. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und zumindest in diesen Fällen - aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.
Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.
2. Recht auf Berichtigung
Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personalbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.
3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:
wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.
Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten - von ihrer Speicherung abgesehen - nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.
Wurde die Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.
4. Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)
a) Löschungspflicht
‍Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
3. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
6. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.
b) Informationen an Dritte
‍Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.
c) Ausnahmen
Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist
1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
5. Recht auf Unterrichtung
Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.
6. Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern
1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO beruht und
2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.
Die Ausübung des Rechs auf Datenübertragbarkeit lässt das Recht auf Löschung unberührt. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.
7. Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft - ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG - Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.
8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling
Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung
1. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
2. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
3. mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.
Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder b DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.
Hinsichtlich der in 1. und 3. genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.
10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.
Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.


V.   Bereitstellung der Webseite und Erstellung der Logfiles
1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.
Folgende Daten werden hierbei erhoben:
Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
Das Betriebssystem des Nutzers
Den Internet-Service-Provider des Nutzers
Datum und Uhrzeit des Zugriffs
Webseiten, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
Webseiten, die vom System des Nutzers über unsere Webseite aufgerufen werden
2. Zweck der Datenverarbeitung
Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseite sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Webseite und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.
In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.
3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.
4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.
5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

 
VI.   Verwendung von Cookies
1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Webseite auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Webseite ermöglicht.
Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseite nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. In die Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:
Spracheinstellungen
Log-In-Informationen
Eingegebene Suchbegriffe
Häufigkeit von Seitenaufrufen
Inanspruchnahme von Webseite-Funktionen
Die auf diese Weise erhobenen Daten der Nutzer werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert.
2. Zweck der Datenverarbeitung
Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Webseiten für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.
Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies:
Übernahme von Spracheinstellungen
Merken von Suchbegriffen
Log-In-Informationen
Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.
3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notwendiger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.
4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseite vollumfänglich genutzt werden.
Die Übermittlung von Flash-Cookies lässt sich nicht über die Einstellungen des Browsers, jedoch durch Änderungen der Einstellung des Flash Players unterbinden.
Falls Sie einen Safari-Browser ab Version 12.1 verwenden, werden Cookies nach sieben Tagen automatisch gelöscht. Dies betrifft auch Opt-Out-Cookies, die zur Verhinderung von Trackingmaßnahmen gesetzt werden.
 
 
VII.   Email-Kontakt
1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Auf unserer Internetseite ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte Emailadresse möglich. In diesem Fall werden die mit der Email übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.
‍Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.
‍2. Zweck der Datenverarbeitung
Im Falle einer Kontaktaufnahme per Email liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.
3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer Email übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der Email-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.
4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per Email übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.
Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.
5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per Email Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.
Widerruf und Widerspruch werden via Telefon oder Email ermöglicht.
Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.


VIII.   Kontaktformular
1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert.
Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden folgende Daten gespeichert:
E-Mail-Adresse
Name
Vorname
Adresse
Telefon- / Mobilfunknummer
IP-Adresse des aufrufenden Rechners
Datum und Uhrzeit der Kontaktaufnahme
Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.
Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte Emailadresse möglich. In diesem Fall werden die mit der Email übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.
2. Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per Email liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.
3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer Email übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Zielt der Email-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.
4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per Email übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.
5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per Email Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.
Widerruf und Widerspruch werden via Telefon oder Email ermöglicht.
Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.


IX.   Bewerbung per E-Mail
1. Umfang der Verarbeitung personalbezogener Daten
Sie können uns Ihre Bewerbung per Email zusenden. Wir erfassen dabei Ihre Emailadresse und die in der Email von Ihnen mitgeteilten Daten:
Anrede
Vorname
Name
Telefon- / Mobilfunknummer
E-Mail-Adresse
Gehaltsvorstellung
Lebenslauf
Zeugnisse
Anschreiben
2. Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus Ihrer Bewerbungs-Email dient uns allein zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung.
3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die Vertragsanbahnung die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgt, Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b Alt. 1 DSGVO.
4. Dauer der Speicherung
Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Daten noch bis zu vier Monate gespeichert. Spätestens nach Ablauf der vier Monate werden Ihre Daten gelöscht. Im Falle einer gesetzlichen Verpflichtung werden die Daten im Rahmen der geltenden Bestimmungen gespeichert.
5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Der Bewerber hat jederzeit die Möglichkeit, der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widersprechen. In einem solchen Fall kann die Bewerbung nicht mehr berücksichtigt werden.
Die Daten können auf Anfrage gelöscht werden.
Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der elektronischen Bewerbungen gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.
 
 
 
X.   Nutzung von Unternehmensauftritten in berufsorientierten Netzwerken
1. Umfang der Datenverarbeitung
Wir nutzen die Möglichkeit von Unternehmensauftritten auf berufsorientierten Netzwerken. Auf folgenden berufsorientierten Netzwerken unterhalten wir einen Unternehmensauftritt:
‍LinkedIn:
‍LinkedIn, Unlimited Company Wilton Place, Dublin 2, Ireland
‍XING:
XING SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland
Auf unserer Seite stellen wir Informationen bereit und bieten den Nutzern die Möglichkeit der Kommunikation.
Der Unternehmsauftritt wird für Bewerbungen, Informationen/PR und Active Sourcing genutzt.
Zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die für den Unternehmensauftritt mitverantwortlichen Unternehmen liegen uns keine Angaben vor. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von:
‍LinkedIn:
‍https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=hb_ft_priv
‍XING:https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung
Wenn sie auf unserem Unternehmensauftritt eine Aktion durchführen (bspw. Kommentare, Beiträge, Likes etc.) kann es sein, dass Sie dadurch personenbezogene Daten (bspw. Klarname oder Foto Ihres Nutzerprofils) öffentlich machen.
2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit der Nutzung unseres Unternehmensauftritts ist Art.6 Abs.1 S.1 lit.f DSGVO.
3. Zweck der Datenverarbeitung
Unser Unternehmensauftritt dient uns, die Nutzer über unsere Dienstleistungen zu informieren. Dabei steht es jedem Nutzer frei, personenbezogene Daten durch Aktivitäten zu veröffentlichen.
4. Dauer der Speicherung
Wir speichern Ihre über unseren Unternehmensauftritt veröffentlichte Aktivitäten und personenbezogenen Daten bis zum Widerruf der Einwilligung. Darüber hinaus wahren wir die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.
5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen Ihrer Nutzung unseres Unternehmensauftritts erfassen, jederzeit widersprechen und Ihre unter IV. dieser Datenschutzerklärung genannten Betroffenenrechte geltend machen. Senden Sie uns dazu eine formlose Email an die in dieser Datenschutzerklärung genannte Email-Adresse.
Weitere Informationen zu Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten finden Sie hier:
‍LinkedIn:
https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=hb_ft_priv
‍XING:
‍https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung
 
 
XI.   Hosting
Die Webseite wird auf Servern von einem durch uns beauftragten Dienstleister gehostet.
Unser Dienstleister ist: Webflow
Die Server erheben und speichern automatisch Informationen in sogenannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser beim Besuch der Webseite automatisch übermittelt. Die gespeicherten Informationen sind:
Browsertyp und Browserversion
Verwendetes Betriebssystem
Referrer URL
Hostname des zugreifenden Rechners
Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
IP-Adresse
Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Webseitenbetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner Webseite – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.
Der Standort des Servers der Webseite liegt geografisch in den Vereinigten Staaten von Amerika.
 
XII.   Geotargeting
Wir verwenden die IP-Adresse und andere vom Nutzer bereitgestellte Informationen (Insbesondere Postleitzahl im Rahmen der Registrierung oder Bestellung) zur regionalen Zielgruppenansprache (sog. "Geotargeting").
Die regionale Zielgruppenansprache dient beispielsweise dazu, Ihnen automatisch regionale Angebote bzw. Werbung anzuzeigen, die für Nutzer eine oft höhere Relevanz aufweisen. Rechtsgrundlage für die Nutzung der IP-Adresse sowie ggf. anderer vom Nutzer bereitgestellter Informationen (Insbesondere Postleitzahl) ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, basierend auf unserem Interesse, eine genauere Zielgruppenansprache zu gewährleisten und damit Angebote und Werbung mit höherer Relevanz für die Nutzer bereitzustellen.
Dabei werden ein Teil der IP-Adresse sowie die zusätzlich durch den Nutzer bereitgestellten Informationen (Insbesondere Postleitzahl) lediglich ausgelesen und nicht separat gespeichert.
Sie können Geotargeting verhindern, indem Sie beispielsweise einen VPN- oder Proxy-Server nutzen, die eine genaue Lokalisierung verhindern. Zusätzlich können Sie je nach verwendetem Browser auch in den entsprechenden Browsereinstellungen (soweit dies der jeweilige Browser unterstütz), eine Standortlokalisierung deaktivieren.
Wir verwenden auf unserer Webseite Geotargeting für folgende Zwecke: Werbezwecke
XIII.   Content Delivery Networks
Des Weiteren verwenden wir folgende Content Delivery Networks:
Webflow
 
Diese Datenschutzerklärung wurde mit Unterstützung von DataGuard erstellt.

Sprache | Language | Langue | Lingua | Język | Sprog

Spis treści

I.     Nazwa i adres administratora

II.    Dane kontaktowe inspektora ochrony danych osobowych

III.   Ogólne informacje o przetwarzaniu danych

IV.   Prawa osoby, której dane dotyczą

V.    Udostępnianie strony internetowej i tworzenie plików dziennika

VI.   Polityka cookies

VII.  Adres poczty elektronicznej

VIII. Formularz kontaktowy

IX.   Zgłoszenie drogą elektroniczną

X.    Wykorzystanie wizerunku firmy w serwisach zawodowo-biznesowych

XI.   Hosting

XII.  Geolokalizacja

XIII. Sieć dostarczania zawartości

I.     Nazwa i adres administratora

Administratoremw rozumieniu ogólnego rozporządzenia o ochronie danych (RODO) iinnych przepisów o ochronie danych jest:

      Parkdepot Sp.zo.o

     Katowice Silesia Business Park 5th floor

     Chorzowska 150 Str

      Katowice 40-101

      Poland

      +48 221 033321

      info@park-depot.de

      https://www.park-depot.com/pl-pl

II.    Dane kontaktowe inspektora ochrony danych osobowych

Inspektorem ochrony danych wspierającym administratora jest:

      DataCo GmbH

      ul. Dachauer Straße 65

      80335 Monachium

      Niemcy

     +49 89 7400 45840

      www.dataguard.de

III. Ogólne informacje o przetwarzaniu danych
 
1.     Zakres przetwarzania danych osobowych
 
Zasadniczo przetwarzamy dane osobowe naszych użytkowników tylko w zakresie, w jakim jest to niezbędne do zapewnienia prawidłowego funkcjonowania strony internetowej oraz naszych treści i usług. Przetwarzanie danych osobowych naszych użytkowników odbywa się za zgodą użytkownika. Wyjątkiem są przypadki, w których nie jest możliwe uzyskanie uprzedniej zgody z przyczyn faktycznych, a przetwarzanie danych jest wymagane przepisami prawa.
 
2. Podstawa prawna przetwarzania danych osobowych
 
O ile przetwarzanie odbywa się na podstawie zgody osoby, której dane dotyczą, podstawą prawną jest art. 6 ust. 1 Zd. 1  lit. a ogólnego rozporządzenia o ochronie danych (RODO).
 
Podstawę prawną przetwarzania danych osobowych niezbędnych do realizacji umowy, której stroną jest osoba, której dane dotyczą stanowi art. 6 ust. 1 Zd. 1 lit. b RODO. Dotyczy to również przetwarzania niezbędnego do podjęcia działań na żądanie osoby, której dane dotyczą, przed zawarciem umowy.
 
W zakresie, w jakim przetwarzanie danych osobowych jest niezbędne do wypełnienia obowiązku prawnego ciążącego na naszym przedsiębiorstwie, podstawę prawną stanowi art. 6 ust. 1 Zd. 1 lit. c RODO.
 
W przypadku, gdy przetwarzania danych osobowych wymaga ochrona żywotnych interesy osoby, której dane dotyczą, lub innej osoby fizycznej, podstawą prawną przetwarzania jest art. 6 ust. 1 Zd. 1 lit. d RODO.
 
Jeżeli przetwarzanie jest niezbędne do celów wynikających z prawnie uzasadnionych interesów realizowanych przez nasze przedsiębiorstwo lub stronę trzecią, a interesy, podstawowe prawa i podstawowe wolności osoby, której dane dotyczą, nie mają nadrzędnego charakteru wobec pierwszych interesów, art. 6 ust. 1 Zd.1 lit. f RODO stanowi podstawę prawną przetwarzania.
 
3. Usuwanie danych i czas przechowywania
 
Dane osobowe osoby, której dane dotyczą, są usuwane lub blokowane, gdy tylko ustaje cel ich przechowywania. Przechowywanie może mieć również miejsce, jeżeli zostało to przewidziane przez ustawodawcę europejskiego lub krajowego w unijnych rozporządzeniach, ustawach lub innych przepisach, którym podlega administrator. Dane zostaną również zablokowane lub usunięte, jeśli upłynie okres przechowywania określony we wspomnianych normach, chyba że istnieje potrzeba dalszego przechowywania danych w celu zawarcia lub realizacji umowy.
 
 
IV. Prawa osoby, której dane dotyczą
 
Jeżeli przetwarzane są Państwa dane osobowe, są Państwo osobą, której dane dotyczą w rozumieniu RODO i przysługują Państwu następujące prawa w stosunku do administratora:
 
1. Prawo do informacji
 
Przysługuje Państwu uprawnienie do uzyskania od administratora potwierdzenia, czy przetwarzane są Państwa dane osobowe.
 
Jeżeli takie przetwarzanie ma miejsce, są Państwo uprawnieni do żądania dostępu do nich oraz następujących informacji:
 
1) cele, w jakich przetwarzane są dane osobowe;
2) kategorie odnośnych danych osobowych;
3) dane o odbiorcach lub kategorii odbiorców, którym Państwa dane osobowe zostały lub zostaną ujawnione;
4) planowany okres przechowywania danych osobowych, które Państwa dotyczą lub, jeśli podanie konkretnych informacji nie jest możliwe, kryteria ustalania okresu przechowywania;
5) informacje o prawie do żądania od administratora sprostowania, usunięcia lub ograniczenia przetwarzania dotyczącego Państwa danych osobowych oraz do wniesienia sprzeciwu wobec takiego przetwarzania;
6) informacje o prawie wniesienia skargi do organu nadzorczego;
7) wszelkie dostępne informacje o źródle danych, jeżeli dane osobowe nie są zbierane od osoby, której dane dotyczą;
8) informacje o zautomatyzowanym podejmowaniu decyzji, w tym o profilowaniu, o którym mowa w art. 22 ust. 1 i 4 RODO, oraz - przynajmniej w tych przypadkach - istotne informacje o zasadach ich podejmowania, a także o znaczeniu i przewidywanych konsekwencjach takiego przetwarzania dla osoby, której dane dotyczą.
 
Mają Państwo prawo do uzyskania  informacji, czy Państwa dane osobowe są przekazywane do państwa trzeciego lub organizacji międzynarodowej. W tym kontekście mogą Państwo wnosić o poinformowanie o odpowiednich zabezpieczeniach zgodnie z Art. 46 RODO w związku z przekazaniem.
 
2. Prawo do sprostowania
 
Mają Państwo prawo żądania od administratora niezwłocznego sprostowania dotyczących Państwa danych osobowych, które są nieprawidłowe lub niekompletne. Administrator zobowiązany jest do niezwłocznego dokonania korekty.
 
3. Prawo do ograniczenia przetwarzania.

Mogą Państwo zażądać ograniczenia przetwarzania dotyczących Państwa danych osobowych w następujących przypadkach:

1) kiedy kwestionują Państwo prawidłowość danych osobowych - na okres pozwalający administratorowi sprawdzić prawidłowość tych danych;
2) przetwarzanie jest niezgodne z prawem, a Państwo sprzeciwiają się usunięciu danych osobowych, żądając w zamian ograniczenia ich wykorzystywania;
3) administrator nie potrzebuje już danych osobowych do celów przetwarzania, ale potrzebują ich Państwo do ustalenia, dochodzenia, lub obrony roszczeń prawnych, lub
4) wnieśli Państwo sprzeciw na mocy art. 21 ust. 1 RODO wobec przetwarzania - do czasu stwierdzenia, czy prawnie uzasadnione podstawy po stronie administratora są nadrzędne wobec podstaw sprzeciwu osoby, której dane dotyczą.
 
Jeżeli przetwarzanie danych osobowych dotyczących Państwa zostało ograniczone, dane te – poza ich przechowywaniem – mogą być wykorzystywane wyłącznie za Państwa zgodą lub w celu ustalenia, dochodzenia lub obrony roszczeń, lub w celu ochrony praw innej osoby fizycznej lub prawnej, lub z uwagi na ważne względy interesu publicznego Unii lub państwa członkowskiego.

Jeżeli przetwarzanie zostało ograniczone zgodnie z powyższymi warunkami,  przed uchyleniem ograniczenia przetwarzania administrator informuje o tym Państwo.
 
4. Prawo do usunięcia
 
a) Obowiązek usunięcia
 
Mają Państwo prawo żądania od administratora niezwłocznego usunięcia dotyczących Państwa danych osobowych, a administrator ma obowiązek bez zbędnej zwłoki usunąć dane osobowe, jeżeli zachodzi jedna z następujących okoliczności:
 
1. dane osobowe nie są już niezbędne do celów, w których zostały zebrane lub w inny sposób przetwarzane;
2. cofną Państwo zgodę, na której opiera się przetwarzanie zgodnie z art. 6 ust. 1 Zd. 1 lit. a) lub art. 9 ust. 2 lit. a) RODO, i nie ma innej podstawy prawnej przetwarzania
3. wniosą Państwo sprzeciw na mocy art. 21 ust. 1 RODO wobec przetwarzania i nie występują nadrzędne prawnie uzasadnione podstawy przetwarzania lub wniosą Państwo sprzeciw na mocy art. 21 ust. 2  RODO wobec przetwarzania;
4. Państwa dane osobowe były przetwarzane niezgodnie z prawem;
5. Państwa dane osobowe muszą zostać usunięte w celu wywiązania się z obowiązku prawnego przewidzianego w prawie Unii lub prawie państwa członkowskiego, któremu podlega administrator;
6. Państwa dane osobowe zostały zebrane w związku z oferowaniem usług społeczeństwa informacyjnego, o których mowa w art. 8 ust. 1 RODO.
 
b) Informacje dla osób trzecich
 
Jeżeli administrator upublicznił dane osobowe, a na mocy art. 17 ust. 1 RODO ma obowiązek usunąć te dane osobowe, to - biorąc pod uwagę dostępną technologię i koszt realizacji - podejmuje rozsądne działania, w tym środki techniczne, by poinformować administratorów przetwarzających te dane osobowe, że osoba, której dane dotyczą, żąda, by administratorzy ci usunęli wszelkie łącza do tych danych, kopie tych danych osobowych lub ich replikacje.
 
c) Wyjątki
 
Prawo do usunięcia nie przysługuje, jeśli przetwarzanie jest niezbędne:
 
1) do korzystania z prawa do wolności wypowiedzi i informacji
2) do wywiązania się z prawnego obowiązku wymagającego przetwarzania na mocy prawa Unii lub prawa państwa członkowskiego, któremu podlega administrator, lub do wykonania zadania realizowanego w interesie publicznym lub w ramach sprawowania władzy publicznej powierzonej administratorowi;
3) z uwagi na względy interesu publicznego w dziedzinie zdrowia publicznego zgodnie z art. 9 ust. 2 lit. h) oraz i) i art. 9 ust. 3 RODO;
4) do celów archiwalnych w interesie publicznym, do celów badań naukowych lub historycznych lub do celów statystycznych zgodnie z art. 89 ust. 1 RODO, o ile prawdopodobne jest, że prawo, o którym mowa w pkt a), uniemożliwi lub poważnie utrudni realizację celów takiego przetwarzania; lub 
5) do ustalenia, dochodzenia lub obrony roszczeń.
 
5. Prawo do informacji
 
Jeżeli korzystali Państwo z prawa do sprostowania, usunięcia lub ograniczenia przetwarzania, administrator informuje o sprostowaniu lub usunięciu danych osobowych lub ograniczeniu przetwarzania, których dokonał, każdego odbiorcę, któremu ujawniono dane osobowe, chyba że okaże się to niemożliwe lub będzie wymagać niewspółmiernie dużego wysiłku. Administrator informuje osobę, której dane dotyczą, o tych odbiorcach, jeżeli osoba, której dane dotyczą, tego zażąda.
 
6. Prawo do przenoszenia danych
 
Mają Państwo prawo otrzymać w ustrukturyzowanym, powszechnie używanym formacie nadającym się do odczytu maszynowego dane osobowe, które Państwa dotyczą, które Państwo dostarczyli  administratorowi, oraz mają Państwo prawo przesłać te dane osobowe innemu administratorowi bez przeszkód ze strony administratora, któremu dostarczono te dane osobowe, pod warunkiem, że:
 
1) przetwarzanie odbywa się na podstawie zgody w myśl art. 6 ust. 1 Zd. 1 lit. a) lub art. 9 ust. 2 lit. a) lub na podstawie umowy w myśl art. 6 ust. 1 Zd. 1 lit. b) RODO; oraz
2) przetwarzanie odbywa się w sposób zautomatyzowany
 
Wykonując prawo do przenoszenia danych mają Państwo również prawo żądania, by dotyczące Państwa dane osobowe zostały przesłane przez administratora bezpośrednio innemu administratorowi, o ile jest to technicznie możliwe.

Nie może to niekorzystnie wpływać na prawa i wolności innych ludzi.
Prawo do przenoszenia danych nie ma zastosowania do przetwarzania danych osobowych, które jest wymagane do wykonania zadania leżącego w interesie publicznym lub w ramach sprawowania władzy publicznej powierzonej administratorowi.
 
7. Prawo do sprzeciwu
 
Mają Państwo prawo, z przyczyn związanych z Państwa szczególną sytuacją, w dowolnym momencie wnieść sprzeciw wobec przetwarzania Państwa danych osobowych, opartego na art. 6 ust. 1 Zd. 1 lit. e lub lit. f RODO; dotyczy to również profilowania na podstawie tych przepisów.

Administratorowi nie wolno odtąd przetwarzać tych danych osobowych, chyba że wykaże on istnienie ważnych prawnie uzasadnionych podstaw do przetwarzania, nadrzędnych wobec interesów, praw i wolności osoby, której dane dotyczą, lub podstaw do ustalenia, dochodzenia lub obrony roszczeń.
 
Jeżeli dane osobowe są przetwarzane na potrzeby marketingu bezpośredniego, mogą Państwo w dowolnym momencie wnieść sprzeciw wobec przetwarzania dotyczących Państwa danych osobowych na potrzeby takiego marketingu, w tym profilowania, w zakresie, w jakim przetwarzanie jest związane z takim marketingiem bezpośrednim.
Jeśli sprzeciwiają się Państwo przetwarzaniu w celach marketingu bezpośredniego, Państwa dane osobowe nie będą już przetwarzane w tych celach.
W związku z korzystaniem z usług społeczeństwa informacyjnego i bez uszczerbku dla dyrektywy 2002/58/WE mogą Państwo wykonywać prawo do sprzeciwu za pośrednictwem zautomatyzowanych środków wykorzystujących specyfikacje techniczne.
 
8. Prawo do odwołania oświadczenia o wyrażeniu zgody na podstawie przepisów o ochronie danych
 
W każdej chwili mają Państwo prawo cofnąć swoją zgodę na przetwarzanie danych. Cofnięcie zgody nie wpływa na zgodność z prawem przetwarzania, którego dokonano na podstawie zgody przed jej wycofaniem.
  
9. Zautomatyzowane podejmowanie decyzji w indywidualnych przypadkach, w tym profilowanie
 
Mają Państwo prawo do tego, by nie podlegać decyzji, która opiera się wyłącznie na zautomatyzowanym przetwarzaniu, w tym profilowaniu, i wywołuje wobec Państwa skutki prawne lub w podobny sposób istotnie na Państwa wpływa. Prawo to nie ma zastosowania, jeżeli decyzja:

1) jest niezbędna do zawarcia lub wykonania umowy między Państem a administratorem
2) jest dozwolona prawem Unii lub prawem państwa członkowskiego, któremu podlega administrator i które przewiduje właściwe środki ochrony Państwa praw, wolności i prawnie uzasadnionych interesów; lub
3) opiera się na Państwa wyraźnej zgodzie.
 
Decyzje te nie mogą jednak opierać się na szczególnych kategoriach danych osobowych zgodnie z artykułem 9 ust. 1 RODO, chyba że zastosowanie ma artykuł 9 ust. 2 litera a lub b RODO i zostały podjęte odpowiednie środki w celu ochrony Państwa  praw i wolności oraz prawnie uzasadnionych interesów.
W przypadkach, o których mowa w pkt 1) i 3) administrator wdraża właściwe środki ochrony Państwa praw, wolności i prawnie uzasadnionych, a co najmniej prawa do uzyskania interwencji ludzkiej ze strony administratora, do wyrażenia własnego stanowiska i do zakwestionowania tej decyzji.
 
10. Prawo do wniesienia skargi do organu nadzorczego
 
Bez uszczerbku dla innych administracyjnych lub środków ochrony prawnej przed sądem mają Państwo prawo wnieść skargę do organu nadzorczego, w szczególności w państwie członkowskim swojego zwykłego pobytu, swojego miejsca pracy lub miejsca popełnienia domniemanego naruszenia, jeżeli sądzą Państwo, że przetwarzanie danych osobowych ich dotyczące narusza RODO.
Organ nadzorczy, do którego wniesiono skargę, informuje skarżącego o postępach i efektach rozpatrywania skargi, w tym o możliwości skorzystania z sądowego środka ochrony prawnej na mocy art. 78 RODO.
 
V. Udostępnianie strony internetowej i tworzenie plików dziennika
 
1. Opis i zakres przetwarzania danych
 
Przy każdym uruchomieniu naszej strony internetowej, nasz system automatycznie pobiera dane i informacje z systemu informatycznego komputera, który uzyskuje dostęp do strony.
 
Gromadzone są następujące dane:
 
Rodzaj i wersja używanej przeglądarki internetowej
 
System operacyjnym użytkownika
 
Dostawca usług internetowych użytkownika
 
Data i godzina uruchomienia
 
Strony internetowe, z których system użytkownika uzyskuje dostęp do naszej strony internetowej.
 
Strony internetowe, do których system użytkownika uzyskuje dostęp za pośrednictwem naszej strony internetowej
 
2. Cel przetwarzania danych
 
Pliki dziennika są zapisywane w celu zapewnienia funkcjonalności strony internetowej. Ponadto, wykorzystujemy dane w celu optymalizacji strony internetowej i zapewnienia bezpieczeństwa naszych systemów informatycznych. Dane nie są wykorzystywane do celów marketingowych.
 
Wymienione cele stanowią nasz prawnie uzasadniony interes w odniesieniu do przetwarzania danych zgodnie z art. 6 ust. 1 Zd. 1 lit. f RODO.
 
3. Podstawa prawna przetwarzania danych
 
Podstawą prawną tymczasowego przechowywania danych jest Art. 6 ust. 1 Zd. 1 lit. f RODO.
 
4. Czas przechowywania
 
Dane zostaną usunięte, gdy tylko przestaną być potrzebne do osiągnięcia celu, dla którego zostały zebrane. W przypadku pobrania danych w celu udostępnienia strony internetowej ma to miejsce, gdy dana sesja została zakończona.
 
5. Możliwość sprzeciwu i możliwość usunięcia.
 
Pobranie danych jest bezwzględnie konieczne do przygotowania strony internetowej a zapisywanie danych w plikach dziennika – do jej obsługi. W konsekwencji nie ma możliwości sprzeciwu ze strony użytkownika.
 
 
VI. Polityka Cookies
 
1. Opis i zakres przetwarzania danych

Nasza strona używa plików cookies. Pliki cookie to pliki tekstowe, które są zapisywane w przeglądarce internetowej lub przez przeglądarkę internetową w systemie komputerowym użytkownika. Jeśli użytkownik odwiedza stronę internetową, plik cookie może być przechowywany w systemie operacyjnym użytkownika. Plik cookie zawiera charakterystyczny ciąg znaków, który umożliwia jednoznaczną identyfikację przeglądarki przy ponownym uruchomieniu strony.
 
Używamy plików cookie, aby nasza strona internetowa była bardziej przyjazna dla użytkownika. Niektóre elementy naszej strony internetowej wymagają, aby wywołująca je przeglądarka mogła zostać zidentifikowana także po zmianie strony. W plikach cookie są zapisywane i przesyłane następujące dane:
 
Ustawienia językowe
 
Informacje o logowaniu
 
Wprowadzone hasła wyszukiwania
 
Częstotliwość odsłon stron
 
Korzystanie z funkcji strony internetowej
 
Zebrane w ten sposób dane użytkowników są pseudonimizowane za pomocą technicznych środków zaradczych. Dlatego nie jest już możliwe przypisanie danych do użytkownika wywołującego. Dane te nie są przechowywane razem z innymi danymi osobowymi użytkowników.
 
2. Cel przetwarzania danych.
 
Celem stosowania technicznie niezbędnych plików cookie jest ułatwienie użytkownikom korzystania ze stron internetowych. Niektóre funkcje naszej strony internetowej nie mogą być oferowane bez użycia plików cookie. Konieczne jest dla nich, aby przeglądarka była rozpoznawana nawet po zmianie strony.
Pliki cookie są nam potrzebne do następujących zastosowań:
 
Przyjęcie ustawień językowych
 
Zapamiętywanie wyszukiwanych haseł, Informacji o zalogowaniu
 
Dane użytkowników gromadzone za pomocą technicznie niezbędnych plików cookie nie są wykorzystywane do tworzenia profili użytkowników.
 
3. Podstawa prawna przetwarzania danych.
 
Podstawą prawną przetwarzania danych osobowych z wykorzystaniem technicznie niezbędnych plików cookies jest art. 6 ust. 1 Zd. 1 lit. f RODO.
 
4. Okres przechowywania, możliwość sprzeciwu i usunięcia.
 
Pliki cookies są przechowywane na komputerze użytkownika i przesyłane z niego do naszej witryny. Dlatego mają Państwo jako użytkownik pełną kontrolę nad wykorzystywaniem plików cookie. Zmieniając ustawienia swojej przeglądarki internetowej, mogą Państwo dezaktywować lub ograniczyć przesyłanie plików cookies. Pliki cookies, które zostały już zapisane, mogą w każdej chwili zostać usunięte. Może to następować również automatycznie. W przypadku dezaktywacji plików cookies dla naszej strony internetowej korzystanie w pełnym zakresie ze wszystkich funkcji strony internetowej może nie być możliwe.
 
Przesyłaniu plików cookie typu Flash nie można zapobiec za pomocą ustawień przeglądarki, ale można temu zapobiec zmieniając ustawienia Flash Playera.
 
Jeśli używają Państwo przeglądarki Safari od wersji 12.1, pliki cookies są automatycznie usuwane po siedmiu dniach. Dotyczy to również plików cookies opt-out, które są ustawiane w celu uniemożliwienia śledzenia.
 


VII. Kontakt e-mail
 
1. Opis i zakres przetwarzania danych
 
Na naszej stronie internetowej jest do dyspozycji adres e-mail, za pomocą którego można się z nami skontaktować. W takim przypadku zapisane zostaną dane osobowe użytkownika przesłane wraz z wiadomością e-mail.
 
Dane zostaną wykorzystane wyłącznie do przetwarzania konwersacji.
 
2. Cel przetwarzania danych.
 
W przypadku podjęcia kontaktu przez e-mail ma miejsce konieczny, uzasadniony interes w przetwarzaniu danych.
 
3. Podstawa prawna przetwarzania danych
 
Podstawę prawną przetwarzania danych w przypadku istnienia stosownej zgody użytkownika stanowi art. 6 ust. 1 lit. a RODO
 
Podstawę prawną przetwarzania danych przekazanych w trakcie wysyłania wiadomości e-mail stanowi art. 6 ust. 1 lit. f RODO. Jeżeli kontakt mailowy ma na celu zawarcie umowy, dodatkową podstawą prawną przetwarzania stanowi Art. 6 ust. 1 lit. b RODO.
 
4. Czas przechowywania
 
Dane są usuwane, gdy tylko przestają być potrzebne do osiągnięcia celu, dla którego zostały zebrane. W przypadku danych osobowych przesyłanych e-mailem ma to miejsce, jeśli dana konwersacja z użytkownikiem zostanie zakończona. Konwersację uznaje się za zakończoną, gdy na podstawie okoliczności można stwierdzić, że dana kwestia została ostatecznie wyjaśniona.
 
Dodatkowo zebrane podczas procesu wysyłania dane osobowe zostaną usunięte najpóźniej po upływie siedmiu dni.
 
5. Możliwość wniesienia sprzeciwu i możliwość usunięcia
 
Użytkownik ma możliwość cofnięcia zgody na przetwarzanie danych osobowych w dowolnym momencie. Jeśli użytkownik skontaktuje się z nami za pomocą e-maila, może w dowolnym momencie sprzeciwić się przechowywaniu jego danych osobowych. W takim przypadku konwersacja nie może być kontynuowana.
 
Odwołanie i sprzeciw może nastąpić za pośrednictwem telefonu lub e-maila.
 
Wszystkie dane osobowe, które zostały zapisane w trakcie nawiązywania kontaktu, zostaną w takim przypadku usunięte.
 


VIII. Formularz kontaktowy
 
1. Opis i zakres przetwarzania danych
 
Na naszej stronie internetowej znajduje się formularz kontaktowy, za pomocą którego można skontaktować się z nami drogą elektroniczną. Jeśli użytkownik skorzysta z tej opcji, dane wprowadzone w formularzu zostaną do nas przesłane i zapisane.
 
W momencie wysyłania wiadomości przechowywane są następujące dane:
 
Adres e-mail
 
Nazwisko
 
Imię
 
Adres
 
Telefon / numer telefonu komórkowego
 
Adres IP komputera, z którego wysyłane jest zapytanie
 
Data i godzina kontaktu
 
W celu przetwarzania danych w ramach procesu wysyłki danych uzyskiwana jest Państwa zgoda, z uwzględnieniem niniejszej polityki prywatności.
Można też skontaktować się z nami, korzystając z podanego adresu e-mail. W takim przypadku zapisane zostaną dane osobowe użytkownika przesłane wraz z wiadomością e-mail. Dane te są wykorzystywane wyłącznie do obsługi rozmowy.
 
2. Cel przetwarzania danych
 
Przetwarzanie danych osobowych z maski wprowadzania służy nam wyłącznie do przetwarzania nawiązanego kontaktu. W przypadku kontaktu za pośrednictwem e-maila ma miejsce niezbędny prawnie uzasadniony interes przetwarzania danych. Pozostałe dane osobowe przetwarzane podczas procesu wysyłania służą temu, aby zapobiegać niewłaściwemu wykorzystaniu formularza kontaktowego i zapewniać bezpieczeństwo naszych systemów informatycznych.
 
3. Podstawa prawna przetwarzania danych
 
Podstawą prawną przetwarzania danych jest art. 6 ust. 1 Zd. 1 lit. a RODO, jeśli użytkownik wyraził na to zgodę. Podstawą prawną przetwarzania danych przekazywanych w trakcie wysyłania wiadomości e-mail jest art. 6 ust. 1 Zd. 1 lit. f  RODO. Jeżeli kontakt za pośrednictwem e-maila ma na celu zawarcie umowy, dodatkową podstawę prawną przetwarzania danych stanowi art. 6 ust. 1 Zd. 1 lit. b RODO.
 
4. Czas przechowywania
 
Dane są usuwane, gdy tylko przestają być potrzebne do osiągnięcia celu, dla którego zostały zebrane. W przypadku danych osobowych z maski wprowadzania danych w formularzu kontaktowym oraz danych wysyłanych e-mailem ma to miejsce, gdy dana konwersacja z użytkownikiem zostanie zakończona. Konwersacja jest uznawana za zakończoną, gdy na podstawie okoliczności można stwierdzić, że dany stan faktyczny został ostatecznie wyjaśniony. Dodatkowo zebrane dane osobowe podczas procesu wysyłania zostaną usunięte najpóźniej po upływie siedmiu dni.
 
5. Możliwość wniesienia sprzeciwu i możliwość usunięcia
 
Użytkownik ma możliwość cofnięcia zgody na przetwarzanie danych osobowych w dowolnym momencie. Jeżeli użytkownik skontaktuje się z nami za pomocą e-mail, może w każdej chwili sprzeciwić się przechowywaniu swoich danych osobowych. W takim przypadku nie można kontynuować konwersacji.
 
Odwołanie i sprzeciw można zgłosić telefonicznie lub pocztą elektroniczną.
W takim przypadku wszystkie dane osobowe zapisane w trakcie nawiązywania kontaktu zostaną usunięte.
 


IX. Podania o pracę  poprzez e-mail
 
1. Zakres przetwarzania danych osobowych
 
Mogą Państwo przesłać nam swoją aplikację o pracę e-mailem. Zapisujemy Państwa adres e-mail oraz dane, które podali Państwo w e-mailu:
 
Formę zwrotu
 
Imię
 
Nazwisko
 
Telefon / numer telefonu komórkowego
 
Adres e-mail
 
Życiorys
 
Świadectwa
 
List motywacyjny
 
2. Cel przetwarzania danych
 
Przetwarzanie danych osobowych zawartych w Państwa e-mailu z aplikacją służy nam wyłącznie do rozpatrzenia Państwa podania o pracę w ramach rekrutacji.
 
3. Podstawa prawna przetwarzania danych
 
Podstawa prawna przetwarzania Państwa danych:
Przetwarzanie danych  jest niezbędne do podjęcia działań na żądanie osoby, której dane dotyczą, przed zawarciem umowy, art. 6 ust. 1  lit. b Alt. 2 RODO
Przetwarzanie jest niezbędne do wypelnienia obowiązku prawnego ciążącego na administratorze, art. 6 ust. 1 lit. c i art. 22(1) §1 Kodeksu pracy.
 
4. Czas przechowywania 
 
Po zakończeniu procesu rekrutacyjnego Państwa dane zostaną usunięte niezwłocznie.
 
W przypadku obowiązku prawnego dane będą przechowywane zgodnie z obowiązującymi przepisami.
 
5. Możliwość wniesienia sprzeciwu i możliwość usunięcia
 
Aplikujący ma możliwość w dowolnym momencie wnieść sprzeciw wobec przetwarzania danych osobowych. W takim przypadku aplikacja nie może być dalej rozpatrywana.
 
Dane mogą zostać usunięte na żądanie.
Wszystkie dane osobowe zachowane w trakcie składania zgłoszeń elektronicznych zostaną w takim przypadku usunięte.
 
 
X. Wykorzystanie wizerunku firmy w sieci na stronach ukierunkowanych zawodowo
 
1. Zakres przetwarzania danych
 
Wykorzystujemy możliwość prezentacji firmy w sieciach ukierunkowanych zawodowo. Firma jest obecna w następujących sieciach branżowych:
 
LinkedIn:
 
‍LinkedIn, Unlimited Company Wilton Place, Dublin 2, Ireland
 
XING:
 
XING SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland
 
Na naszej stronie udostępniamy informacje i oferujemy użytkownikom możliwość komunikacji.
 
Wystąpienie firmy w sieciach używane jest do aplikacji, informacji/PR i aktywnego pozyskiwania kandydatów.
 
Nie posiadamy informacji o przetwarzaniu Państwa danych osobowych przez podmioty współodpowiedzialne za prezentację naszej firmy.
 
Aby uzyskać więcej informacji, prosimy zapoznać się z Polityką prywatności:
 
‍LinkedIn:
 
‍https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=hb_ft_priv
 
XING:
 
‍https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung
 
Podejmowanie działań na stronach internetowych, na których nasza firma jest prezentowana (np. komentarze, posty, polubienia itp.), może prowadzić do upublicznienia Państwa danych osobowych (np. wyraźnego imienia i nazwisko lub zdjęcie w profilu użytkownika).
 
2. Podstawa prawna przetwarzania danych
 
Podstawą prawną przetwarzania Państwa danych w związku z korzystaniem ze strony internetowej, na której występuje nasza firma jest art. 6 ust. 1 Zd. 1 lit. f RODO.
 
3. Cel przetwarzania danych
 
Wystąpienie naszej firmy w sieci służy do informowania użytkowników o naszych usługach. Każdy użytkownik może swobodnie decydować o ujawnieniu swoich danych osobowych poprzez aktywność.
 
4. Czas przechowywania
 
Dane dotyczące Państwa aktywności na stronie prezentującej naszą firmę i opublikowane tam dane osobowe zapisujemy do czasu cofnięcia przez Państwa zgody. Ponadto, przestrzegamy ustawowych okresów przechowywania.
 
5. Możliwość wniesienia sprzeciwu i możliwość usunięcia
 
W każdej chwili mogą Państwo sprzeciwić się przetwarzaniu Państwa danych osobowych, które gromadzimy w trakcie korzystania przez Państwa z naszej strony internetowej z prezentacją firmy, oraz dochodzić swoich praw, o których mowa w punkcie IV. polityki prywatności. W tym celu należy wysłać do nas wiadomość e-mail, bez konieczności zachowania warunków formalnych, na adres podany w niniejszej polityce prywatności.
 
Więcej informacji na temat prawa do wniesienia sprzeciwu i prawa do usunięcia danych, można znaleźć tutaj:
 
LinkedIn:
 
https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=hb_ft_priv
 
XING:
 
‍https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung
 

XI. Hosting
 
Witryna korzysta z hostingu na serwerach obsługiwanych przez usługodawcę na nasze zlecenie
Naszym dostawcą usług jest: Webflow
 
Serwery automatycznie zbierają i zapisują informacje w tzw. plikach dziennika serwera, które Państwa przeglądarka automatycznie przesyła podczas odwiedzania strony internetowej. Przechowywane informacje to:
 
Typ i wersja przeglądarki
 
Używany system operacyjny
 
Adres URL strony odsyłającej
 
Nazwa hosta komputera uzyskującego
dostęp
 
Data i godzina żądania serwera
 
Adres IP
 
Dane te nie zostają powiązane z innymi źródłami danych. Dane te są zbierane na podstawie art. 6 ust. 1 lit. f RODO. Operator strony ma prawnie uzasadniony interes w technicznie bezbłędnej prezentacji i optymalizacji swojej strony internetowej – w tym celu muszą być rejestrowane pliki dziennika serwera.
 
Serwer strony internetowej znajduje się w Stanach Zjednoczonych Ameryki.
 
 
XII. Geolokalizacja
 
Wykorzystujemy adres IP i inne informacje podane przez użytkownika (w szczególności kod pocztowy podczas rejestracji lub składania zamówienia) w celu dotarcia do regionalnej grupy docelowej (tzw. „geotargeting”).
 
Regionalny targeting jest wykorzystywany na przykład do automatycznego wyświetlania ofert lub reklam regionalnych, które często są bardziej odpowiednie dla użytkowników. Podstawą prawną wykorzystania adresu IP oraz, w stosownych przypadkach, innych informacji podanych przez użytkownika (w szczególności kodu pocztowego) jest art. 6 ust. 1 lit. f RODO, bazujący na naszym interesie w zapewnieniu bardziej precyzyjnego targetingu, a tym samym dostarczania ofert i reklam o większym znaczeniu dla użytkowników.
 
Część adresu IP oraz dodatkowe informacje podane przez użytkownika (w szczególności kod pocztowy) są jedynie odczytywane i nie są oddzielnie zapisywane.
 
Geotargetowaniu można zapobiec, korzystając na przykład z sieci VPN lub serwera proxy, który uniemożliwia dokładną lokalizację. Ponadto, w zależności od używanej przeglądarki, można również wyłączyć funkcję lokalizacji w ustawieniach odpowiedniej przeglądarki (o ile dana przeglądarka obsługuje tę funkcję).
W naszej witrynie internetowej stosujemy geotargetowanie w następujących celach:
 
Cele reklamowe
 

XIII. Sieć dostarczania treści
 
Korzystamy również z następujących sieci dostarczania treści:
 
Webflow
Niniejsza polityka prywatności została stworzona przy wsparciu DataGuard.

Sprache | Language | Langue | Lingua | Sprog

Indholdsfortegnelse

I.     Generelt

II.    Den dataansvarliges navn og adresse

III.   Kontaktdata for den databeskyttelsesansvarlige

IV.   Vores forskellige behandlingsaktiviteter

V.    Modtagere af personoplysninger

VI.   Overførsel til tredjelande

VII.  Opbevaring af dine personoplysninger

VIII. Automatiske afgørelser, herunder profilering

IX.   Beskrivelse af tekniske og organisatoriske sikkerhedsforanstaltninger

X.    Retten til at trække samtykke tilbage

XI.   Dine rettigheder

XII.  Klage til Datatilsynet

XIII. Ændring af persondatapolitikken

I. Generelt
Denne politik beskriver, hvordan ParkDepot ApS, CVR-nr. 42920894, [Kalvebod Brygge 39 – 41, 1560 København, Denmark] (”Parkdepot”, ”vi”, ”vores”, ”os”) indsamler og behandler de personoplysninger, som du afgiver til os, eller som vi indsamler om dig via vores hjemmeside [https://www.park-depot.com/dk-dk].
 
Beskyttelse af dine personoplysninger har vores absolut højeste prioritet, uanset om disse data handler om dig.
 
Det er vigtigt for os, at dine personoplysninger opbevares sikkert og fortroligt. Vi har procedurer for indsamling, opbevaring, sletning, opdatering og videregivelse af personoplysninger for at hindre uautoriseret adgang til dine personoplysninger og for at opfylde gældende lovgivning.
 
II. Den dataansvarliges navn og adresse
 
ParkDepot ApS er dataansvarlig for de personoplysninger, vi behandler om dig.
 
Hvis du har spørgsmål eller bemærkninger til denne privatlivspolitik, eller ønsker du at gøre brug af en eller flere af dine rettigheder (som nærmere beskrevet nedenfor), kan du kontakte os via følgende kontaktoplysninger:
 
ParkDepot ApS
CVR-nr.: 42920894
Vandtårnsvej 77
2860 Søborg
Denmark
+45 6991 2944
info@park-depot.dk
https://www.park-depot.com/dk-dk
 
(”Parkdepot”, ”vi”, ”os”, eller ”vores”)
 
III. Kontaktdata for den databeskyttelsesansvarlige
Den ansvarliges databeskyttelsesansvarlige er:
      DataCo GmbH
      Dachauer Straße 65
      D-80335 München
      Tyskland
     +49 89 7400 45840
      www.dataguard.de

 
IV. Vores forskellige behandlingsaktiviteter
Ved besøg på vores hjemmeside
Hvilke personoplysninger behandler vi?
Når du besøger vores hjemmeside, indsamler vi oplysninger om din brug af hjemmesiden, f.eks. om hvilken type browser du bruger, dine browser-indstillinger, hvilke søgetermer du bruger, din IP-adresse, herunder din netværkslokation, og informationer om den enhed du bruger til at besøge hjemmesiden. Oplysningerne indsamles bl.a. ved brug af cookies. Læs mere i vores cookiepolitik, der er tilgængelig på vores hjemmeside [https://www.park-depot.com/dk-dk].
 
Formål med behandlingen:
Formålet med behandlingen er
 
·       at udarbejde statistik, så vi kan analysere, hvordan vores kunder bruger og færdes på vores hjemmeside, så vi kan optimere brugeroplevelsen og hjemmesidens funktion,
·       at forbedre sikkerheden på vores side samt sikre vi altid kan finde tilbage til den anvendte computer, såfremt der måtte ske misbrug eller ulovligheder i forbindelse med besøget på eller anvendelsen af vores hjemmeside.
 
Retsgrundlaget for behandlingen:
Retsgrundlaget for behandlingen er EU Persondataforordningens art 6, stk. 1, litra f, og databeskyttelseslovens § 6, stk. 1.
 
Ved brug af kontaktformularen
Når du bruger vores kontaktformular, gemmer vi følgende oplysninger:
·       Navn
·       E-mailadresse
·       Adresse
·       Telefonnummer
·       IP-adresse
·       Tidspunkt for din kontakt
 
Formål med behandlingen:
Formålet med behandlingen er
 
·       at kunne behandle din henvendelse,
·       at forbedre sikkerheden på vores side samt sikre vi altid kan finde tilbage til den anvendte computer, såfremt der måtte ske misbrug eller ulovligheder i forbindelse med anvendelsen af kontaktformularen.
 
Retsgrundlaget for behandlingen:
Retsgrundlaget for behandlingen er EU Persondataforordningens art 6, stk. 1, litra f, og databeskyttelseslovens § 6, stk. 1.
 
V. Modtagere af personoplysninger
Vi videregiver som dataansvarlige dine personoplysninger til en række aktører, herunder myndigheder og databehandlere. Dette gør vi for at kunne opfylde vores retlige forpligtelser overfor myndighederne, dig og som led i vores almindelige administration af ansættelsesforholdet.
 
Eksempler på myndigheder, der videregives oplysninger til, kan f.eks. være SKAT. Eksempler på leverandører, der videregives oplysninger til, kan f.eks. være udbyderen af det lønsystem, vi anvender. 
 
Når vi indgår et aftaleforhold med en leverandør, det databehandler på vores vegne, udarbejder vi en databehandleraftale med leverandøren (databehandleren). Databehandleraftalen lever op til GDPR’s krav til databehandleraftaler i artikel 28, stk. 3. Databehandleraftalen indeholder bl.a. oplysning om behandlingen af personoplysningerne, vores instruks til databehandleren, oplysning om behandlingens varighed, formål og karakter samt typen af personoplysninger, kategorierne af registrerede og tekniske og organisatoriske sikkerhedsforanstaltninger. ParkDepot fører løbende kontrol med databehandlerens efterlevelse af bestemmelserne i databehandleraftalen. 
 
Du kan altid få oplyst, hvilke databehandlere ParkDepot benytter sig af ved at kontakte os.
 
VI. Overførsel til tredjelande
ParkDepots behandling af dine personoplysninger finder som udgangspunkt sted inden for EU/EØS.
 
Hvis det er nødvendigt at overføre personoplysninger til et tredjeland eller international organisation, der er placeret uden for EU/EØS, sikrer vi os forinden overførslen af personoplysninger, at overførslen sker til et sikkert tredjeland/organisation, hvor EU-Kommissionen har truffet afgørelse om, at beskyttelsesniveauet er tilstrækkeligt, eller at overførslen sker på et andet grundlag, der sikrer tilstrækkelig garanti for, at personoplysninger er beskyttet f.eks. ved anvendelse af EU-Kommissionens standardkontraktbestemmelser om databeskyttelse.
 
VII. Opbevaring af dine personoplysninger
Vi sletter dine personoplysninger så snart behandlingen af dem ikke længere er påkrævet for at opfylde det formål, de er indsamlet til.
 
I tilfælde af registrering af data for udbydelse af websiden er dette tilfældet, når den pågældende session afsluttes.
 
For personoplysninger, der tilsendes via kontaktformularen og pr. e-mail, er dette tilfældet, når den pågældende korrespondance med brugeren er afsluttet. Korrespondancen er afsluttet, når det fremgår af omstændighederne, at det pågældende sagsforhold er endeligt afklaret. De under forsendelsen yderligere registrerede personoplysninger slettes senest efter syv dage.
 
VIII. Automatiske afgørelser, herunder profilering
Hos ParkDepot gør vi ikke brug af automatiske afgørelser eller automatisk.
 
IX. Beskrivelse af tekniske og organisatoriske sikkerhedsforanstaltninger
Fysisk sikkerhed
Vi har etableret sikkerhedsprocedurer for den fysiske sikkerhed med henblik på at sikre, at uvedkommende ikke får adgang til personoplysninger.
 
Adgang til personoplysninger
Der anvendes adgangskoder til at få adgang til PC’er og andet elektronisk udstyr med personoplysninger. Kun de personer, der skal have adgang, får en kode og da kun til de systemer, den pågældende har brug for at anvende.
 
Adgang til personoplysninger er begrænset til personer, der har et sagligt behov for adgang til personoplysninger. Vi sikrer, at medarbejdere underskriver individuelle fortroligheds- og tavshedserklæringer.
 
Informationssikkerhed
Vi har interne regler om informationssikkerhed. Vi har vedtaget interne regler om informationssikkerhed, som indeholder instrukser og foranstaltninger, der beskytter personoplysninger mod at blive tilintetgjort, gå tabt eller blive ændret, mod uautoriseret offentliggørelse, og mod at uvedkommende får adgang eller kendskab til dem.
 
X. Retten til at trække samtykke tilbage
Hvis vi helt eller delvist har baseret behandlingen af dine personoplysninger på et samtykke, har du til enhver tid ret til at trække dette samtykke tilbage. Du kan i denne forbindelse kontakte os herom. Se ovenfor for kontaktoplysninger.
 
Hvis du vælger at trække dit samtykke tilbage, påvirker det ikke lovligheden af vores behandling af dine personoplysninger på baggrund af dit tidligere meddelte samtykke og op til tidspunktet for tilbagetrækningen. Hvis du tilbagetrækker dit samtykke, har det derfor først virkning fra dette tidspunkt.
 
XI. Dine rettigheder
Med henblik på at skabe åbenhed omkring behandlingen af dine oplysninger skal vi, som dataansvarlig, oplyse dig om dine rettigheder. Vil du at gøre brug af dine rettigheder, kan du kontakte os. Du finder vores kontaktoplysninger under pkt. 2.
 
Retten til indsigt
Du har i henhold til GDPR, artikel 15, ret til at få bekræftet, om ParkDepot behandler personoplysninger om dig og i givet fald til at få adgang til en kopi af disse personoplysninger.
 
Derudover har du ret til at modtage information om, hvordan disse personoplysninger behandles, herunder om disse er overdraget til tredjelande og hvilke garantier, der er stillet i denne forbindelse. 
 
Dataportabilitet
Du har efter GDPR, artikel 20, ret til i et struktureret, almindeligt anvendt og maskinlæsbart format at modtage personoplysninger om dig selv, som du selv har givet til ParkDepot.
 
Din adgang til dataportabilitet omfatter kun oplysninger, du selv har givet, og vil kun omfatte behandlinger, der foretages automatisk. Adgangen til dataportabilitet vil være begrænset i de tilfælde, hvor vi baserer vores behandlingshjemmel på andet grundlag end samtykke.
 
Ret til berigtigelse
I henhold til GDPR, artikel 16, har du ret til at få urigtige personoplysninger om dig selv berigtiget uden unødig forsinkelse. Under hensyntagen til formålene med behandlingen har du desuden ret til få fuldstændiggjort ufuldstændige personoplysninger.
 
Retten til berigtigelse angår alene objektive personoplysninger og ikke subjektive vurderinger.
 
Retten til sletning
Du har efter GDPR, artikel 17, ret til at få personoplysninger om dig selv slettet af os uden unødig forsinkelse.
 
Retten til sletningen begrænses sådan, at der ikke kan kræves sletning, hvis behandlingen er nødvendig for at overholde en retlig forpligtelse eller for, at retskrav kan fastlægges, gøres gældende eller forsvares, jf. GDPR, artikel 17, stk. 3, litra b og e.
 
Hvis vi er forpligtet til at slette personoplysninger efter GDPR, artikel 17, som har været overladt til andre dataansvarlige eller databehandlere, skal vi underrette sådanne dataansvarlige eller databehandlere om anmodningen om sletning. 
 
Ret til indsigelse – også mod automatiserede afgørelser
Det følger af GDPR, artikel 21, at du til enhver tid har ret til at gøre indsigelse mod behandling af dine personoplysninger, hvis behandlingen, herunder profilering er baseret på GDPR, artikel 6, stk. 1, litra e (udførelse af opgaver i samfundets interesser) eller litra f (legitime interesser).
 
Hvis der gøres indsigelse, må vi ikke længere behandle de pågældende personoplysninger, medmindre vi kan påvise vægtige legitime grunde til behandlingen, der går forud for dine interesser, eller hvis behandlingen er nødvendig for, at retskrav kan fastlægges, gøres gældende eller forsvares.
 
Ret til begrænsning af behandlingen
Du har i nogle tilfælde i henhold til GDPR, artikel 18, ret til at få begrænset behandlingen af dine personoplysninger.
 
Det følger af bestemmelsens stk. 2, at hvis en behandling er blevet begrænset, må personoplysningerne, bortset fra opbevaring, stadig behandles blandt andet, hvis du giver samtykke hertil, eller hvis behandlingen er nødvendig for, at et retskrav kan fastlægges, gøres gældende eller forsvares.
 
Sagsbehandling
Hvis du ønsker at benytte dig af dine rettigheder, bliver din anmodning behandlet inden for maksimalt 30 dage. Hvis din anmodning ikke kan efterkommes, giver vi med afslaget en begrundet redegørelse herfor.
 
XII. Klage til Datatilsynet
Du har ret til at klage til Datatilsynet, hvis du er utilfreds med den måde, vi behandler dine personoplysninger på. Du finder Datatilsynets kontaktoplysninger på www.datatilsynet.dk.
 
XIII. Ændring af persondatapolitikken
Vi kan til enhver tid og uden varsel ændre denne persondatapolitik med virkning for fremtiden. Vores nye persondatapolitik vil herefter være gældende for din brug af vores hjemmeside.
 
Den opdaterede persondatapolitik vil desuden være tilgængelig på vores hjemmeside.

 
Cookiepolitik
 
GENERELT
Denne politik (”Cookiepolitikken”) beskriver, hvordan ParkDepot ApS, CVR-nr. 42920894, [Kalvebod Brygge 39 – 41, 1560 København, Denmark] (”ParkDepot”, ”vi”, ”vores”, ”os”) bruger cookies på vores hjemmeside [https://www.park-depot.com/dk-dk].
 
Vi indsamler på forskellig vis oplysninger om dig i forbindelse med driften af vores hjemmeside. Vi indhenter oplysninger om dig på hjemmesiden og ved din brug af tjenesterne på hjemmesiden på to måder: Gennem såkaldte ‘cookies’ og gennem registrering og brug af hjemmesiden. Hvis du har spørgsmål eller bemærkninger til Cookie-politikken kan du kontakte os per e-mail på [info@park-depot.dk].
 
HVAD ER EN COOKIE?
En cookie er en fil, som sættes på den enhed (dvs. din computer, tablet, smartphone), som du anvender, når du besøger en hjemmeside. Den gør det muligt at genkende din enhed og samle information om, hvilke sider og funktioner der besøges med din browser.
 
Cookies kan opdeles i henholdsvis førstepartscookies og tredjepartscookies. Førstepartscookies er cookies, som ejeren af hjemmesiden selv placerer og bruger. Tredjepartscookies er cookies, som andre end selve ejeren af hjemmesiden placerer og bruger.
 
Der er to typer af cookies – midlertidige cookies og permanente cookies. Midlertidige cookies er informationsenheder, som slettes, når du lukker din web-browser. Permanente cookies er informationsenheder, som bliver gemt på din computer, indtil de bliver slettet. Permanente cookies sletter sig selv efter en vis periode, men bliver fornyet, hver gang du besøger den pågældende hjemmeside.
 
COOKIES PÅ VORES HJEMMESIDE
Vi bruger cookies på vores hjemmeside til at effektivisere kommunikationen mellem dig og din webbrowser. Cookien identificerer ikke dig som individuel bruger, men identificerer din computer. Vi anvender både midlertidige og permanente cookies.
 
Vi benytter lignende teknologier, der lagrer og læser information i browseren eller enheden, og som udnytter lokale enheder og lokal opbevaring, såsom HTML 5 cookies og andre metoder. Disse teknologier kan fungere på tværs af dine browsere. I visse tilfælde kan brugen af disse teknologier ikke styres af browseren, men kræver specielt værktøj. Vi bruger disse teknologier til at opbevare information, som anvendes til at sikre kvaliteten af anmeldelser og til at opfange uregelmæssigheder i brugen af vores Hjemmeside.
 
Når du besøger vores hjemmesiden første gang, skal du tage stilling til om du vil tillade cookies. En cookie er en lille tekstfil, der lagres i din web browser, og som registrerer dig som unik bruger. Denne cookie identificerer vores web-server, når du besøger vores hjemmeside, og registrerer anvendelsen heraf.
 
Vi anvender cookies for blandt andet at kunne tilpasse og oprette indhold og tjenester, så det stemmer overens med dine interesser og ønsker. Vi anvender også cookies til at føre demografiske og brugerrelaterede statistikker, og dermed fastlægge nærmere, hvem der besøger vores hjemmeside. Vi registrerer udelukkende anonyme informationer såsom IP-numre, antal bytes sendt og modtaget, internethost, tid brugt på vores hjemmeside, browsertype, -version, og -sprog, osv.
 
Hvilke typer af cookies bruger vi og til hvilke formål?
Vi bruger cookies til:
Vores websted bruger cookies. Cookies er tekstfiler, der gemmes i internetbrowseren eller af internetbrowseren på brugerens computersystem. Når en bruger åbner et websted, kan der blive gemt en cookie på brugerens operativsystem. Denne cookie indeholder en karakteristisk tegnstreng, der gør det muligt at identificere browseren entydigt, når webstedet kaldes igen.

Vi bruger cookies for at gøre vores websted mere brugervenligt. Nogle elementer på vores websted kræver, at den browser, der kalder, kan identificeres, selv efter et sideskift. Følgende data gemmes og overføres i cookies:

Sprogindstillinger

Oplysninger om log-in

Indtastede søgeord

Hyppighed af sidevisninger

Brug af webstedets funktioner

De brugerdata, der indsamles på denne måde, pseudonymiseres ved hjælp af tekniske forholdsregler. Det er derfor ikke længere muligt at tildele dataene til den kaldende bruger. Oplysningerne gemmes ikke sammen med andre af brugerens personoplysninger.
 
Cookiedeklaration
Tredjeparts-cookies. Vores hjemmeside anvender cookies fra følgende tredjeparter:
-       Usercentrics Consent Management Platform
-       Google Analytics
-       Google Tag Manager
-       Google Analytics Event Tracking
-       Google Analytics Advertising
-       Instagram Content
-       YouTube Video
-       Vimeo
-       Facebook Pixel | AU
-       reCAPTCHA
 
 
SÅDAN AFVISER DU BRUGEN AF COOKIES
De fleste browsere tillader dig at slette cookies fra din harddisk, blokere for alle cookies eller modtage en advarsel, før der gemmes en cookie. Du skal dog være opmærksom på, at der i så fald kan være services og funktioner, du ikke kan bruge, fordi de kræver cookies til at huske valg, du foretager. Vi håber, at du vil tillade de cookies vi sætter, da de hjælper os med at forbedre vores hjemmeside.
 
Du kan til enhver tid ændre dit cookie-tilsagn vha. linket i bunden af hjemmesiden.
 
SÅDAN SLETTER DU COOKIES
Du har altid mulighed for at slette cookies, der er gemt på din computer.
 
Vejledning i at slette cookies i Microsoft Internet Explorer
Vejledning i at slette cookies i Mozilla Firefox browser
Vejledning i at slette cookies på Google Chrome browser
Vejledning i at slette cookies på Opera browser
Vejledning i at slette flash cookies - gælder alle browsere
 
ADGANG FOR TREDJEPARTER
Vi giver adgang for vores tredjeparts leverandører til at få indsigt i indholdet af de cookies, som er sat på vores hjemmeside. Denne information må dog alene anvendes på vegne af os og må ikke anvendes til tredjepartens egne formål.
 
ÆNDRING AF COOKIEPOLITIKKEN
Vi kan til enhver tid og uden varsel ændre Cookiepolitikken med virkning for fremtiden. Ved sådanne ændringer sker der orientering af vores brugere på hjemmesiden. Vores nye Cookiepolitik vil herefter være gældende for din brug af vores hjemmeside og tjenesterne, som vi stiller til rådighed for dig.