Zurück zur Übersicht

Innovative Parkraumbewirtschaftung: Münchner Tech-Unternehmen Parkdepot expandiert nach Österreich

München, Mai 2021: Das junge Münchner Technologieunternehmen Parkdepot beginnt im Mai mit der Expansion nach Österreich. Das Unternehmen, gegründet im Sommer 2019, ist auf die digitale Bewirtschaftung von Privatparkplätzen spezialisiert. In Deutschland ist man bereits in über 200 Städten aktiv: Die Kernkundschaft besteht unter anderem aus Einzelhändlern wie Supermarktketten, Discountern, Fast-Food Restaurants oder Bau- und Fachmarktzentren.

Parkdepot ermöglicht es seinen Kunden zusätzliche Erlöse mit ungenutzten Parkplatz-Kapazitäten zu erzielen, z.B durch die Vermietung einzelner Stellplätze über eine Parking App. Langfristig bietet Parkdepot die Plattform um Parkplätze im urbanen wie ländlichen Raum in moderne Mobility Hubs zu transformieren.

Geschäftsführer und Mitgründer Jakob Bodenmüller: "Wir haben uns gefragt, warum die Parkraumbewirtschaftung häufig ineffizient und altmodisch mit Parkscheibe oder Schranken abgebildet wird. Der digitale Ansatz bietet zahlreiche Durchbrüche im Hinblick auf Kundenzufriedenheit, sowie der Identifikation und Hebung ungenutzter Potenziale!".

Parkdepot will mit seinem innovativen Konzept, Parkraum effizient nutzen, gestalten und ihn an ein sich wandelndes Mobilitätsverhalten anpassen.

Parkraumbewirtschaftung mittels Kennzeichenscanner

Vorort findet die Parkraumbewirtschaftung digital mittels eines Kennzeichenscanners statt. Sowohl die Hard- wie auch die Software wurde durch die Münchner selbst entwickelt. Ein Kennzeichenscanner erfasst gemäß der DSGVO-Vorgaben datenschutzkonform die Kennzeichen von KFZ, die auf die Parkfläche auf- und abfahren.

Das Kennzeichen wird im internen Prozess digitalisiert und mit einem Zeitstempel versehen. So kann von jedem KFZ die Parkzeit ermittelt werden, ohne dass Kunden eine Parkscheibe auslegen oder in anderer Art und Weise aktiv werden müssen.

Expansion als logischer Schritt

Erst kürzlich machte das Unternehmen im Rahmen einer Finanzierungsrunde auf sich aufmerksam. Ein holländischer Risikokapitalfond gab eine siebenstellige Anschubfinanzierung für die Entwicklung neuer innovativer Produkte, sowie für die Expansion ins Ausland. Parkdepot überzeugte mit digitaler Innovation in einer sonst sehr altmodischen & traditionellen Branche, Professionalität, sowie dem Ansatz die Kundenfreundlichkeit und Potenzialanhebung ins Zentrum des Systems zu stellen.

Jakob Bodenmüller: "Die Expansion nach Österreich ist für uns der nächste logische Schritt! Hier treffen wir auf positive Rahmenbedingungen und sehen großen Bedarf für unseren neuen kundenfreundlichen Ansatz. Erste Interessensbekundungen liegen bereits vor - mit dem ersten Kunden gehen wir Anfang Mai sogar schon in die Umsetzung".